Was tun wenn der Psychologe unter der Woche nur sehr selten erreichbar ist?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du musst dich schon an die Sprechzeiten halten. Wenn du unterwegs bist, dann musst du halt das Handy benutzen. Und wenn du meistens nicht zu Hause bist, dann bist du ab und zu dann doch zu Hause.

Nimm´s mir nicht übel. Aber wenn du wirklich unter Druck stehst und willst, dann findet sich ein Weg. Hat was mit Motivation zu tun.

Oder du suchst dir halt einen anderen Therapeuten mit bequemeren Anrufzeiten. Allerdings kenne ich keinen, denn zu diesen Zeiten führt er ja meist Therapien durch.

Generell marschiert man nicht in Psychotherapiepraxen herein. Meine damalige Psychologin hat sehr darauf geachtet, dass immer nur ein Patient in der Praxis ist und frühzeitig geht, damit die Patienten sich nicht untereinander sehen müssen. 

Vielleicht war das ein wenig übertrieben, aber im Grunde verletzt du Privatsphäre, wenn du unangemeldet erscheinst.  

Wenn die Zeiten für dich so schwer einzuhalten sind, dann würde ich mir einen anderen Therapeuten suchen, da du immer wieder dasselbe Problem haben wirst (um einen Termin zu verschieben, abzusagen, einen akuten Termin einzurichten etc.). 

Muss und soll es genau dieser Therapeut sein, dann erfrage die Mailadresse.

Mein ganzes Mitgefühl. Besonders die 24-Stunden-Frist, die man einhalten muss, um abzusagen, wird wahrscheinlich schwierig für dich sein. 

Viel Glück.  

Ab 1.4. sind zwei Stunden offene Sprechstunde für Kassenpsychotherapeuten Pflicht.

0

Sorry, aber dafür habe ich absolut kein Verständnis. Einen Termin für eine psychotherapeutische Sprechstunde telefonisch zu vereinbaren, dauert ein bis zwei Minuten. Wenn es jemandem nicht möglich ist, ein bis zwei Minuten zu den immerhin vier zur Terminvereinbarung angebotenen Stunden pro Woche anzurufen, dann kann es nicht so dringend sein - und dann möchte ich mit meinen Krankenkassenbeiträgen auch nicht für so jemanden bezahlen müssen.

Dessen ungeachtet: Psychotherapeuten haben ohnehin schon nur noch ca. 50% ihrer Wochenarbeitszeit die Möglichkeit, tatsächlich die bezahlten Leistungen, nämlich Gespräche mit Patienten, anzubieten - und diese Termine sind wohl für Patienten wichtiger als ein rund um die Uhr für jeden erreichbarer Psychotherapeut.

Wenn noch mehr Erreichbarkeit gewünscht wird, dann hat man entweder bald gar keine Termine mehr, die vergeben werden können, oder man hat indische Call-Center-Mitarbeiter am Telefon, wo man nicht weiß, was da mit seinen Daten alles so geschieht. Und dann würde das Drama ja auch weiter gehen, denn die Beiträge a la "ich erreiche den Therapeuten nicht persönlich, sondern immer nur ein anonymes Call-Center" möchte ich dann hier sehen ...

Interessante Idee. Vielleicht sollte ich mal Kontakt mit indischen Call-Centern aufnehmen, wie deren Angebote Praxen so aussehen.

0
@NetzBeratung

Du kannst auch jeden kassenzugelassenen Psychotherapeuten fragen, die werden offenbar mit entsprechenden Angeboten (also Werbung) div. "Dienstleister" spätestens seit dem 1.4. zugeballert.

0

Hey, du kannst doch auch von unterwegs anrufen. Wenn es um Arbeit oÄ geht, musst du eben sagen, dass du ausnahmsweise mal kurz telefonieren musst.
Das stellt doch kein Problem da.
Hast du seine E-Mail?
Ansonsten gibt es da auch was, das nennt sich Brief, in dem du dann um einen Termin und schnellstmöglichen Rückruf bittest.
LG :)

Heythereisasoul

Die schwierige Erreichbarkeit des Psychologen ist gerechtfertigt-keiner möchte während seiner Sitzung von ständigen Telefonaten gestört werden. 

Richte dich,wie alle anderen auch,nach den Anrufzeiten. Bist du außer Haus hast du sicher ein Handy dabei. Wo also ist das Problem? 

2

Ein Psychologe ist nunmal kein Psychiater, schon gar nicht ein psychiatrischer Notdienst! An deN solltest du dich wenden, wenn du akute Probleme hast (Depressionen, Selbstmordphantasien etc.)! Alles Gute!

Sprech doch mit dem Arzt darüber. Für ein Gespräch kannst du dich dohc bestimmt kurz beim Arbeitgeber oder bei deiner Schule entschuldigen und ei paar minuten Telefnoieren. Das wird jeder verstehen.

Seit 1.4. muss ein Kassentherapeut zwei Stunden offene Sprechstunde bereithalten; darüber hinaus mehrere Telefonsprechstunden.

Die "komischen" Sprechzeiten rühren daher, dass manche Klienten es nicht so gerne haben, wenn ihre Sitzung ständig durch Telefonate unterbrochen wird. Vielleicht bist Du da anders und magst das, kann natürlich sein.

Dann telefoniert man vor der ersten und nach der letzten Sitzung. Da ist dieser Therapeut nicht der einzige. Wirst noch andere kennenlernen.

Die meisten Kollegen gehen davon aus, dass es heute Handys gibt und Telefonate daher auch von anderswo als von den Wohnungen der Leute geführt werden können.

Vielleicht legst Du Dir ein Handy zu? Oder leihst Dir gerade eines aus?

Und warum kannst du da nicht anrufen?? Ziehe dich zurück und mache einen termin aus

Was möchtest Du wissen?