Was tun wenn der Partner heimlich Haus und Hof verschenkt

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Klinganda,

also naja rechltich gesehen hat dein Mann nichts falsches getan. Er hat mit seinem Erbe gemacht was er für richtig hielt. Natürlich kann man sich streiten warum er es verschenkt hat und sie nicht einfach so drin wohnen lassen hat ist ein ganz anderes Thema.

Und nun ohne dir Nache treten zu wollen. Irgendwie muss seine Ahnst begründet sein, warum er dir nichts erzählt hat. Vielleicht regierst du in solchen Situationen nicht so vorteilhaft oder er ist sehr empfindlich was Stresssitationen angeht.

Natürlich es ist ein ziemlicher Vertrauenbrucht und dann trifft es einen besonders schwer wenn man lange zusammen ist und dachte man kann sich vertrauen. Nun kannst du natürlich sauer sein dich sogar im schlimmsten Fall trennen, aber ob das was bringt bezweifle ich. Ich würde ihn mal in RUHE darauf ansprechen. Sich hinsetzen und ihn reden lassen. Keine Vorwürfe, nicht die Stimme erheben und ihm zuhören. Wenn man was nicht verstanden hat, einfach nachfragen. Ich glaube durch so ein Gespräch kann man herausfinden was seine genauen Beweggründe für sein Verhalten sind. Vielleicht kommt sogar heraus das eure Beziheung irgendwo im Laufe der Jahre einen Knick durch irgendeinen Vorfall erlitten hat. Vielleicht hatte seine Schwester Probleme? Vielleicht liebt er sie einfach nur so sehr? Wie kommst du denn mit seiner Schwester zurecht?

Also schön ist es auf gar keinen Fall was er gemacht hat, aber ich hätte es schlimmer gefunden wenn er das Haus verkauft hätte und das Geld irgendwo verprasst hätte.

Liebe Grüße

Zawahira

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Mann erbt ein Haus mit großem Grund.

Damit wurde Dein Mann Eigentümer und nicht IHR. Er alleine kann darüber verfügen.

Ich wollte das Haus immer verkaufen, weil die Lage mies ist und das Haus sehr renovierungsbedürftig.

Was Du wolltest, spielt keine Rolle. Davon abgesehen, wenn Lage und Zustand so schlecht sind, was glaubst Du hätte er dafür bekommen können?

Er sagte er habe aus Angst vor meiner Reaktion so lange geschwiegen.

Offenbar bist Du sehr dominant und möchtest ihm jeden Schritt genehmigen oder verbieten.

Er hätte mich schon öfter beschwindelt um Streß und Auseinandersetzungen zu vermeiden und könne mir nicht versprechen, ob er es schaffe in Zukunft immer ehrlich zu sein ??!!

Dann solltest Du Dir mal Gedanken machen, ob Du ihn überhaupt als ebenbürtigen Partner wahrnehmen möchtest. Dein Mann scheint alles andere als glücklich zu sein. Bist Du überhaupt beziehungsfähig?

Ich bin 53 und bekomme EU Rente wegen einer Behinderung der Arme. Was soll ich denn nun tun.

Das hat ja wohl nichts damit zu tun, dass er mündig und erwachsen ist und selbst über sein Erbe bestimmen darf. Wahrscheinlich hätte er sich schon längst von Dir getrennt, wenn er aufgrund Deiner eigenen finanziellen Situation nicht Angst haben müsste, dass er dann ewig für Dich aufkommen muss. Da er dann auch auf keinen grünen Zweig mehr käme, fügt er sich offenbar in Eure für ihn unbefriedigende Ehe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Schenkung kann noch bis zu 10 Jahre nach dem schenkungsfall angefochten und Rückgängig gemacht werden, erst danach ist sie unumkehrbar. Selbst erben können das.

Ich schließe mich der Meinung einiger an, das das schweigen ihres Mannes zum Teil wohl auf sie zurück geht. Denn wenn er der Meinung ist dinge ihnen vorzuenthalten müssen sie ihn in der Vergangenheit Grund dazu gegeben haben sich so zu verhalten.

Jedoch ist es nicht in Ordnung. Zumal sie mit der Behinderung durchaus einen Berechtigten Einwand haben. Anders als die anderen bin ich zwar auch der Meinung das es sein Eigentum ist, aber da sie in einer Ehe leben, sollte das gemeinsame wohl an erster stelle stehen und wenn er einen Möglichen Notgroschen verschenkt, ist das nicht in Ordnung. Das könnte auch darauf hindeuten das er ihnen nicht vertraut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

finde ich jetzt etwas befremdlich, dass hier niemand versteht wie es dir geht, nachdem dich dein mann angelogen hat. klar hat er geerbt und nicht du, aber dass geht doch trotzdem euch beide als paar etwas an. du hast zwar keine ansprüche zu stellen, aber erfahren solltest du es auf jeden fall. warum sollte man sich in einer ehe was weiss ich was sonst alles erzählen, wenn jeder einfach machen kann was er will? dein mann ist feige und ein lügner wie mir scheint. kann sein das eure konstelation das begünstigt, aber meine erfahrung zeigt, solche männer lügen auch bei der verständnisvollsten frau, dass ist charaktersache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klinganda
28.06.2014, 11:32

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort. Ich hab mich selbst schon gewundert, das alle noch auf mir herumhacken, statt Verständnis für meine Situation zu haben.

0

Naja, ist ja sein Haus, es geht dich an sich nix an was er damit macht. Dein Mann dürfte ein Mensch sein, der generell keine Konflikte und Diskussionen möchte. Klar kann er dann nicht versprechen sich von einem Tag zum anderen zu ändern. Wichtig ist, dass du ihm das Gefühl gibst, dass er nicht schwindeln braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen und es ist passiert. Sicher bist du jetzt enttäuscht, aber ich glaube, das dein Mann "Angst" hatte, es dir zu sagen zeigt doch wohl auch, dass du sehr schnell gereizt und laut wirst. Sonst würde er ja ehrlich zu dir sein, wenn du eine lockere Art hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat das Haus geerbt, nicht du! Im übrigen finde ich es besser, wenn das Haus in Familienbesitz bleibt, als es zu verhökern. Was die Unehrlichkeit deines Mannes angeht, solltest du mal in dich gehen und überlegen, warum der Mann sich nicht traut, mit dir zu reden. Vielleicht solltest du etwas Verständnisvoller mit ihm umgehen, wenn er schon so große Angst vor deinen Reaktionen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er hat das haus geerbt und er kann damit machen was er will. da hast du garnichts mitzureden wenn er es verschenkt hat dann musst du es so akzeptieren. und er wird wohl gute gründe gehabt haben warum er solange schwieg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Mann erbt ein Haus mit großem Grund.

Ihm gehört das Erbe alleine! Er kann damit machen, was er will.

Oder bist du im Grundbuch mit eingetragen? Dann ist die Situation anders!

Anders ist der Vertrauensbruch zu bewerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich gerade, was Dich das Erbe Deines Mannes angeht? Wenn Dein Mann Angst hat, Dir Dinge zu erzählen, die Dich überhaupt nichts angehen, ist das in Bezug auf Dich ein ganz schlechtes Zeichen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klinganda
26.06.2014, 12:07

Eigentlich nichts. Aber es geht um den Vertrauensbruch

0

Das Haus gehört ihm er kann damit machen was er will...

Ihr solltet dringend mal ein Klärendes Gespräch führen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?