Was tun, wenn der neue Parkettboden unter Gewichtsbelastung eindrückt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vermutlich habt ihr den Boden vorher nicht auf Unebenheiten geprüft. Kein Boden ist ohne Nachbehandlung wirklich waagerecht. Daher haben wir bei uns tatsächlich den Boden nochmal rausgenommen und einen Fließ-Estrich auftragen lassen, damit alles wirklich gerade ist.

Bei Klickparkett hast Du erstaunlich wenig Verlust und normalerweise auch nicht viel Arbeit mit dem nochmaligen Verlegen.


Kann es auch sein, dass ihr beim Verlegen vergessen habt, am Rand zu den Wänden hin ca. 8 mm Luft zu lassen, damit das Material sich ausdehnen kann? Wenn ihr stramm an der Wand angelegt habt, könnte es sein, dass das Klickparkett momentan stark ausgedehnt ist und deshalb deutlich spürbare Dellen wirft. Auch dann hilft am besten Rausnehmen und nochmal neu Verlegen.

Jaja, ich weiß ... Das Nervigste ist, das Zimmer auszuräumen. Aber es lohnt sich.

Es gibt im Baumarkt speziellen schaum den man Unterspritzen kann..

Im Prinzip läuft das so ab..

Ein Loch in den Parkett Bohren... Schaum per Spritzdüse reindrücken und härten lassen.. danach einen Holzpfropfen reindrücken und fertig..

nähere Infos bekommst du im Baumarkt deines vertrauens :)

Was möchtest Du wissen?