Was tun wenn der Hund sich Übergibt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Er würde ihn nicht erbrechen, wenn es nicht wichtig wäre, ihn wieder loszuwerden. Brechreiz ist teilweise lebensnotwendig.

Beobachte den Hund. Achte darauf, dass er nicht anfängt zu bluten und ansonsten: lieber getrockneten Pansen geben.

Bis alles wieder gut ist: Schonkost!

Kalle1020 31.08.2013, 14:03

er Übergibt sich immer in in ca. 30 min abstenden das schon 3 mal ... aber er hat noch nicht geblutet :)(

0
FeeGoToCof 31.08.2013, 14:19
@Kalle1020

O.k., das sind recht häufige Intervalle. Es kann sein, dass er einen Splitter in der Speiseröhre stecken hat, den er nicht hervorgewürgt bekommt. Ich würde zum Arzt gehen!

1

Hat Ihr Hund danach Gras gefressen? In Großen und ganzen ist das Bei Hunden Normal.Sie Fressen Gras damit sie sich beim Hochwürgen nicht so verletzten weil das Gras sich um die zu Großen und Spitzen Knochen wickelt und mit Hochkommt.Das ist wie bei Katzen mit dem Fell das sie verschlucken beim Putzen oder den Eulen.Die würgen das Geröll ( so sagt man das bei Eulen ) Hoch weil das in der Regel Sachen sind,die sie nicht verdauen können. Harre Federn auch kleine Knochen.Hoffe ich konnte Ihnen was Helfen.Gruß Jonny

Kalle1020 31.08.2013, 14:02

Ne er hat kein grass gefressen :(

0

Was tun wenn der Hund sich Übergibt ?

Ich würd mal sagen, erstmal aufwischen ;)

Wenn ein Hund keine Knochen gewöhnt ist, kommts da schon mal zu so einer Reaktion. Man beginnt normal mit Hühnerhälse, wenn das 1-2 Monate gut läuft, kann man zu den großen und härteren Knochen greifen.

Ich würd sagen abwarten und beobachten.

Was möchtest Du wissen?