Was tun wenn der Chef druck macht den Aufhebungsvertrag zu unterschreiben? Was für rechte hat man als Azubi?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einen Aufhebungsvertrag mußt Du gar nicht unterschreiben, da ist Dein Chef auf der sicheren Seite, daß er beim Arbeitsgericht keine Klage bekommen kann, weil Du freiwillig gegangen bist. Wenn er Dich los werden will, laß ihn kündigen, da kannst Du Dich immer noch dagegen wehren, wenn er im Unrecht mit der Kündigung sein sollte, ein Aufhebungsvertrag ist endgültig und besagt, daß Du freiwillig und im beiderseitigen Einverständnis den Betrieb verlassen wolltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kerem1988
08.07.2016, 18:30

Im Ausbildungsbetrieb machen die mir druck und stress, ich weiß nicht wie lange ich es noch aushalten kann. Soll ich mein Recht aufsuchen?

0
Kommentar von Andreas174
08.07.2016, 18:37

Hallo,

in diesem Betrieb zu bleiben macht sicher keinen Sinn. Ein Aufhebungsvertrag ist für dich aber denkbar schlecht.
Siehst du eine Möglichkeit einen neuen Betrieb zu finden, in dem du die Ausbildung weiterführen kannst?
Wenn ja, vereinbare eine Entschädigung für den Aufhebungsvertrag und wechsle den Betrieb.

0
Kommentar von Kerem1988
08.07.2016, 18:43

Wie hoch wäre denn die Entschädigung für ein Abbruch des ersten Ausbildungjahres?

Danke im Voraus

0

Als azubi kann mann nicht einfach gekündigt werden hier sind die Hürden hoher als im normalen Arbeitsverhältnis
Daher würde dein Chef dich gern per aufhebungsvertrag kündigen

Bevor du das machst umbedingt beraten lassen
Helfen können dir deine Kammer Gewerkschaften und natürlich ein Anwalt
Melde dich doch zuerst bei deiner zuständigen Kammer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf keinen Fall den Aufhebungsvertrag unterschreiben!
EINZIGE Ausnahme: du hast einen Betrieb bei dem du weitemachen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kerem1988
08.07.2016, 18:45

Ich habe keine andere Alternative gefunden 😪😢

0

Was möchtest Du wissen?