Was tun wenn der Chef dich rausmobben will? Hat da jemand Erfahrung? Wie verhalte ich mich?

11 Antworten

Also wenn dein Job nicht sonderlich gut bezahlt ist dann gebe ich dir einen guten Rat. Höre auf und wein dein Chef keine Träne hinter her. Es ist in solchen fällen immer besser weil, je länger du dir das an tust desto mehr schaden nimmt deine Psyche und dann gibt es neben das auch noch Bauchschmerzen und Übelkeit, bei mir war das mal so. Und ich habe auch aufgehört weil ich mit diese art von Job überhaupt nichts wirklich dazu verdient habe sondern grade mal lächerliche 40 Euro im Monat!. Das war nichts und von daher kann ich sagen das war die beste Entscheidung meines lebens meinen Ehmaligen Chef die Quietung vor die Füße zu werfen.

Zwei Dinge. Einmal dein Empfinden offen ansprechen und den Chef um Feedback bitten. Dann weiss er, was bei dir ankommt und du weisst, was er dazu sagt. Und zweitens protokollieren. Alles, was du als Mobbing empfindest, sauber mit Zeit und Rahmenumständen schriftlich festhalten. Wenn die Situation mal eskaliert und vor dem Arbeitsgericht landet, ist das dann deine Munitionskiste.

Offensichtlich kommt dein neuer Kollege mit deinem Chef besser aus bzw. hat vielleicht sogar ne Freundschaftliche Verbindung. Da wirst du wahrscheinlich verloren haben! Ich kenne solche Fälle leider zu gut aus eigener Erfahrung und ich bin sah keine andere Möglihckeit als die Firma zu wechseln.

....an einen wechsel habe ich auch schon gedacht bzw mich damit beschäfftigt... hat es dir keine probleme im lebenslauf gemacht bei einer neuen bewerbung??

0

Darf mein Chef den Kollegen über mein Krankheit informieren?

Darf mein Chef den Kollegen über mein Krankheit informieren?Ich hab nur mein Krankenschein abgegeben und am nette tag erfahre ich von meine Kollegen das mein chef denen erzählt was ich habe und warum ich nicht auf Arbeit komme....Was kann ich dagegen tun klingt vielleicht böse aber er muss davon Konsequenzen ziehen.

...zur Frage

Ab wann ist eine Sicherheitsunterweisung für Arbeitnehmer Pflicht?

Hallo,

habe vor kurzem meinen neuen Job (Bürojob) angefangen und bin der erste Angestellte meine neuen Chefs. Von meiner alten Firma kenne ich es, dass einmal jährlich Sicherheitsunterweisungen sind. Da nun sowohl mein Chef als auch ich auf der Arbeitgeber-Seite absolut unerfahren sind, einfach kurz meine Frage:

Ab wann muss ein Arbeitgeber Sicherheitsunterweisungen durchführen? Grundsätzlich, oder erst ab einer gewissen Anzahl an Mitarbeitern?

Danke schon mal!

David

...zur Frage

mein Chef redet hinter meinem Rücken mit einem anderen Angestellten über mich.

Ich hatte vor ein paar Tagen ein Mitarbeitergespräch mit meinen beiden Chefs. (Wir sind 4 Mann in unserer Agentur inkl. Chefs).

Heute erfahre ich, dass einer der beiden chefs meinem Kollegen (Angestellter wie ich) die Inhalte dieses Gespräches weitererzählt hat.

Ist das rechtlich erlaubt?

...zur Frage

Ich hab grosse Angst mir würde gedroht und nach der Arbeit von ein Arbeitskollegen aufgelauert?

Mir wurde gedroht am Arbeitsplatz von einem Kollegen mit allem was ihr euch vorstellen könnt bin dann zum Chef und er sagt was ihr nach der Arbeit macht ist euer Problem obwohl ich gesagt hab das ich Angst hab und er nicht aufhören wird und nach der Arbeit hat er auf mich gewartet und wenn ich nicht in Begleitung gewesen wäre hätte ich wohl ins Krankenhaus gemusst...kann er mich auf den Heimweg oder hinweg zur Arbeit einfach so vermöbeln ohne das die Arbeit was machen muss ? Oder kann er mich zusammen schlagen wenn er mich zuhause privat abfängt ohne das die Arbeit was machen muss????

Leure ich hab Angst das ist jetzt nur 5% vom ganzen Geschehen ich bin so baff von meinen Chefs er hat mir gedroht vor den beiden Chefs und die sagen nur klärt das ausserhalb vom betriebsgelände obwohl ich gesagt hab ich hab Angst um mein Leben bzw Gesundheit usw

Iat das richtig das die chefs nicht handeln müssen oder das noch befürworten ???

SSorry für die Grammatik usw bin voll aufgewühlt

...zur Frage

Werde ich im Öffentlichen Dienst gekündigt? HiLFE habe angst!?

Hallo, arbeite seit gut 5 Jahren im Öffentlichen Dienst als Sachbearbeiter inkl Ausbildung und bin 22 Jahre alt. Seit gut 1Jahr bin ich gewechselt in die Tochtergesellschaft und laut Aussage von Chef verichte ich meine Arbeit nicht gut. Die 1. Arbeit konnte ich 6 Monate nicht ausführen, da ich evtl kognitiv nicht in der lage war und jetzt seit gut 5 Monaten bin ich in einer anderen Abteilung und laut Aussage von den Kollegen mache ich noch sehr viele fehler. Habe jetzt in ca 3 Wochen ein Gespräch mit dem Leiter, mit meinem letzten Vorgesetzten und mit meinem jetzigem Vorgesetzen.

Ich werde momentan als " dummen " Kollegen dargestellt, dass sagt der Vorgesetzter nicht direkt quasie durch ein Blumenfeld mit Andeutungen und etc.

Neben mir ist seit gut 3 Monaten ein Kollege, der mir über die Schultern schaut. Jedesmal wenn ich sage ich brauch keinen, sagen die anderen Kollegen ich brauch einen und soll noch nicht alleine arbeiten.

Ich arbeite in einem Öffentlichen Konzern wo ca 60% der Belegschaft nocht Beamte sind.

Bin Angestellter.

Meine Frage; kann mich der Chef fristlos wegen unzureichender Arbeit kündigen oder ähnliches. Was würde auf mich beim Gespräch zu kommen, was glaubt ihr ?

Sollte ich im Vorfeld den BR bitten beim Gespräch dabei zu sein. ?

Habe extreme existens ängste..

...zur Frage

Chef umarmen?

Tag, ich habe bald Geburtstag, alle meine Kollegen plus Chefs schenken mir etwas. Aber ich (männlich) weiß nicht wie ich meinen Chef umarmen soll, wenn überhaupt. Habt ihr einen Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?