Was tun, wenn deine Nachbarn keinen Musikgeschmack haben (EDM)?

3 Antworten

Wenn man mal so rumhört, was aktuell als EDM bezeichnet wird, dann kann ich die Nachbarn sehr gut verstehen.

Statt mit David Guetta sollte man die Kids mit David Carretta zwangszudröhnen. Das ähnelt nicht nur Beretta, sondern das klingt auch so.

https://www.youtube.com/watch?v=aqs002jDmhY

Wieso kannst du die Nachbarn verstehen?

0
@rrreiki

Ich ging davon aus, dass DU der EDM-Hörer bist und Deine Nachbarn sich über Deine Musik beschweren. Erst später hab ich geschnallt, dass es genau andersherum ist.

0

Jeder hat einen Musikgeschmack, aber nicht Jeder den selben (guten) Geschmack.

LG.

Wozu brauchst du das?

und nein du kannst dagegen nichts tun

Na, weil ich das mithören muss, Schlaumeier ;)

0

Er sollte schon selbst auf den geschmack kommen

0

Was genau ist am "Mainstream" schlecht?

Hallo. Der Mainstream wird ja häufig und von vielen Leuten verteufelt. Warum? Nehmen wir mal das Beispiel der Musik. Was ist daran verwerflich, Musik zu hören der auch der breiten gefällt? Und ich meine jetzt nicht damit, dass man diese Musik nur hört weil es jeder hört, sondern weil es einem einfach gefällt. Z.B wenn eine Rock Band oder ein Rapper Pop Elemente in seinen Song, wird dies meist heftig kritisiert. warum? Sollen die Künstler nicht einfach das machen was ihnen zurzeit am besten gefällt, anstatt immer darauf zu achten, dass ihre Musik nicht "zu" Mainstream wird? Klar, ich betone auch, dass es in der heutigen Musik viel gibt was möglich massentauglich produziert wurde, aber das bedeutet doch nicht gleich, dass die Musik deshalb schlecht wie es viele implizieren, oder? Ich habe halt immer das Gefühl, dass die Leute einen damit einschränken wollen. Sie kategorisieren Musik in gut oder schlecht, indem sie z.B. Aussagen treffen wie, "Das Lied ist viel zu poppig" oder "Das was der macht ist doch kein (hier beliebiges genre einfügen) mehr". Warum darf ich selbst nicht mehr entscheiden, welche Musik ich mag/hören darf und welche halt nicht? Was denkt ihr?

...zur Frage

Lieber Musik vorstellen statt sie zu hören?

Hallo liebe Community,

vorab: Ich bin 20 Jahre alt, männlich, ausgelernter Informatiker. Außerdem habe ich von 2015-2017 nebenbei eine Ausbildung zum C-Musiker (Kirchenorganist) absolviert. In dem Alter von 6 Jahren habe ich angefangen, Klavier zu spielen. Neben anfänglichen Klavierunterricht bekam ich später Improvisationsunterricht (bei einem örtlich bekannten Konzertpianisten). Seit 3 Jahren gebe ich Klavierunterricht. Ich spiele seit mittlerweile 5 Jahren in einer Band, wir spielen sogar gelegentlich auf örtlichen Festivals, Geburtstagen und zu anderen Anlässen. Zudem singe ich in einem Chor und begleite einige Gottesdienste an der Orgel.

Ich kann also behaupten, dass ich recht musikalisch bin. Trotzdem höre ich privat keine (mehr). Es hat sich seit Anfang 2017 auf null reduziert. Davor hatte ich noch meinen eigenen Spotify Account mit vielen Playlists. Ich habe viele Stilrichtungen gehört, von Acapella Musik bis zum härtesten Metal, dazu noch viel (englischen) Rap und auch normale "Partymusik". Ich ging auch noch öfter raus mit Freunden, allerdings nie auf Partys.

Aus irgendeinem Grund hörte das aber auf. Ich habe kein Interesse mehr, Musik wahrzunehmen. Ich empfinde es mittlerweile fast als störend, wenn ich irgendwo (lautere) Musik höre. Den Radiowecker habe ich durch ein Piepen ersetzt und Youtube, Spotify und Co. ist auch längst schon Geschichte. Stattdessen - und jetzt wird es interessant - höre ich viel lieber Musik "in meinem Kopf". Damit meine ich keine Kopfhörer :) Es ist wie ein Ohrwurm, nur sehr penetrant. Meist höre ich ein Lied einen ganzen Vormittag oder gar einen ganzen Tag lang. Es sind meist Lieder, die ich früher gern gehört habe und sie tauchen einfach auf in meinem Kopf und fangen an zu klingen. Dazu muss ich noch sagen, dass ich beim Musik hören (egal, ob die nun wirklich läuft oder nur in meinem Kopf) oft sehr analytisch ran gehe und Lieder, die ich nicht "durchschaue" öfter im Kopf habe als "einfache".

Jeder kennt ja den Ohrwurm, und es fühlt sich im eigentlich auch genau so an. Aber wie kommt es, dass ich lieber Musik selber in meinem Kopf "abspiele", als sie über Kopfhörer/Lautsprecher richtig zu hören?

...zur Frage

ab wann ist sie von mir genervt?

Wieviel mal Kann Ich mich Bei einem Mädchen melden Ohne Dass Ich Sie nerve und Wie oft soll ich in der Schule mit Ihr reden. Und Wenn Ich Sie nerve ,woran merk Ich das ?

...zur Frage

Warum werde ich für meinen Musikgeschmack schlecht gemacht?

Ich höre sehr gerne k/j-pop/rock und das wissen auch viele Menschen aus meinem Umfeld. Diese machen sich über mich lustig oder sind einfach nur verletzend zu mir, weil ich nicht den ''herkömmlichen" Musikgeschmack habe. Aber warum tun sie mir das an? Warum darf ich nicht das hören was ich will ohne gleich beschimpft oder ausgelacht zu werden?

...zur Frage

Suche einen Edm Song?

Hallo ich suche einen Edm song den ich in die Kategorie deep house einordnen würde am Anfang singt eine frauenstimme.Einmal glaube ich sowas wie "your body is my castle"oder so.Und im drop kommt eine tiefe männerstimme, hoffe mir kann jemand helfen Lg

...zur Frage

Was kann ich tun, damit die Hauskatzen meiner Nachbarn, den letzten Singvogel in meinem Garten nicht töten?

Ich habe nichts gegen Katzen, beobachte aber, dass die Katzen der Nachbarn mit Ausgang Singvögel jagen. Momentan ist nur noch eine Amsel im Garten, die auch schon angegriffen wurde. Zäune helfen nicht. Wie kann ich der Amsel helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?