Was tun wenn das Pferd im Trab rennt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Von Anfang an viele Schritt-Trab Übergänge reiten, Zirkel verkleinern und vergrößern, kleine 8en reiten inklusive Richtungswechsel und direkt wieder in die Acht rein und sie gar kein neues Tempo aufnehmen lassen. Ich würde auch Bodenarbeit mit besonderem Schwerpunkt auf Tempokontrolle. Danach noch kurz reiten aber es nicht so weit kommen lassen, dass sie wieder schnell wird, also rechtzeitig aufhören. Und ganz viel loben wenn sie gut getrabt ist. Wenn sie nicht mehr Schritt gehen möchte, sofort Vorhandwende machen. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass dein Sitz der ausschlaggebende Punkt ist. Bei so einem Pferd ist es absolut wichtig den Trab gut sitzen zu können. Ich vermute, dass du sobald sie etwas schneller wird mit dem Oberkörper nach vorne gehst. Das muss nicht viel sein, aber das Pferd merkt alles und nimmt es als Einladung. Gerade dann muss man sich nach hinten lehnen und tief sitzen. Je schneller sie wird, desto unsicherer wirst du und desto heftiger die Vorlage. Das Gerät dann völlig außer Kontrolle und ohne sicheren Sitz hast du keine Chance mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moncheri14
10.09.2016, 23:05

Vielen vielen dank! Werd ich morgen gleich ausprobieren!😊❤

0

Meistens haben Pferde die so auf einen Reiter reagieren schmerzen! Der Tierarzt sollte sich das Pferd mal angucken! Oder hatte sie früher Schmerzen, die durch das Reiten ausgelöst wurden? Frage den Besitzer des Pferdes.
Wenn es nich daran liegt:
Bleibe Ruhig. Rede mit dem Pferd und setze dich schwer in den Sattel. Auf keinen fall nach vorne lehnen, das sieht dein Pferd als Gewichtsverlagerung und als hilfe zum z.b antraben/galoppieren. Gebe Paraden mit der Hand und stelle dein Pferd nach innen. Wenn deine Reitlehrerin dir nicht hilft: such dir eine neue Reitbeteiligung. Es hört sich nämlich stark so an, als ob dieses Pferd schmerzen hat beziehungsweise du nicht mit ihm umgehen kannst wenn es so rennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen guten Trainer besorgen. Mehr nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?