Was tun wenn das Kind einem auf der Nase rum tanzt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Kinder sind neugierig. Du hast ihm verboten an den Herd zu gehen. Klar will er wissen warum. Besorg dir ein Schutzgitter, die kosten nicht viel. Ein Schutzgitter an der Tür ist auch sehr praktisch und eine Investition, die sich lange lohnt. 

Es ist sicherlich nicht sinnvoll zurück zu hauen, wenn dein Sohn dich schlägt. Aber du solltest ihm dringend klar machen, dass er das nicht darf, weil es wehtut, etc. Das geht auch schon bei 2-Jährigen. 

Zu der Verwüstung habe ich den Eindruck, dass dein Kind sich schlicht langweilt und zu beschäftigen versucht. Wenn du nicht die Möglichkeit hast ihn selbst zu bespaßen (du schreibst von Nachtschicht, demnach arbeitest du) solltest du dir dringend eine Betreuung suchen, damit er vernünftig beaufsichtigt wird. Auch in der Fremdbetreuung lernen die Kids ganz schnell, was man darf und was nicht. Vor allem finde ich es recht schwierig, wenn du Nachtschichten arbeitest, tagsüber auf ein Kind aufzupassen. 

Zum Thema Betreuung kann dir das Jugendamt helfen. 

Dann darfst du auch nicht vergessen, dass eine Trennung auch für ein kleines Kind schwer zu tragen ist. Wenn du dann noch gestresst bist, ist es ganz klar, dass der Junge so reagiert. 

Tut mir leid, aber das ist ja lebensgefaehrlich, was ihr da macht. Fuer den Herd gibt es Kindersicherungen, damit man nicht an die Knoepfe kommt und Gitter, um die Tuer zu blockieren, die man dazwischen klemmt. Und warum liegt was auf dem Herd, wenn man weiss, dass er da dran geht? Er darf nicht einfach alleine in der Wohnung rumgeistern koennen unbeaufsicht rumgeistern. Wenn du arbeiten bist, muss dann dein Vater aufpassen, ihn zu sich ins Zimmer holen. Er muss ihn ja auch hoeren koennen, wenn was ist.

Ansonsten, er ist im Trotzalter, da ist es normal, dass man seinen Willen durchsetzen will. Nicht normal ist, dass man das als Erwachsener akzeptiert. Man muss ihm Grenzen setzen. Wenn er rumschreit und tobt, toben lassen und ganz ruhig bleiben, bis der Anfall vorbei ist. Aber niemals nachgeben.

Du solltest dich an eine Erziehungsberatungsstelle wenden oder beim Jugendamt Hilfe suchen, bevor was passiert. So kann das nicht funktionieren. Du musst ihn nicht umerziehen, sondern erst mal erziehen. Dazu brauchst du wohl Hilfe. Das Jugendamt hat geschulte Mitarbeiter.

Schlaegt oder kneift er, ziehst du dich zurueck und er muss ins Zimmer (notfalls Tuer zuhalten). Er darf dann keine grosse Beachtung geschenkt bekommen, wenn er sich daneben benimmt. Nur dann, wenn er sich benimmt, solltest du dich intensiv mit ihm beschaeftigen.

Hallo was ganz wichtig ist das Kind braucht ganz klare Regeln. Wenn es das nicht befolgt Fernsehen Verbot.
Ihm wird das nicht gefallen gehe mal davon aus wenn er anfängt zu schreien und bockig wird.
Gehst du hin und gibst es ihm das er ruhig ist.
Das ist falsch lass ihn schreien wenn er merkt die Mama regiert nicht mehr drauf wird er von selber aufhören.
Versucht er was kaputt zu machen legst du ihn für eine halbe Stunde ins Bett.
Er wird versuchen wieder aufzustehen also immer dahinter bleiben bis er liegen bleibt.
Gehst du wenn er lieb War wieder ins zimmer sagst bist du jetzt lieb.
Er soll es die versprechen.
Genauso wie du ihn bestraftst solltest du ihn auch belohnen wenn er was gutes tut.
Bastele mit ihm ein Plakat zusammen auf der eine Seite Punkte für wenn er nicht so lieb War auf der Anden Seite Punkte für die er gut gemacht hat.
Wenn er 5 oder 10 je nach dem wie du es machen möchtest kann er sich was kleinen aussuchen..
Ihm klar machen das gute Punkte was bringen und schlechte nichts bringen.
Im späteren Leben ist es auch nicht anders du musst arbeiten gehen um was zu verdienen so muss er sich seine Punkte verdienen..
Hoffe konnte dir helfen hast du fragen frage nur helfe dir gerne .

Was möchtest Du wissen?