Was tun wenn alle Arbeitgeber mich ausnutzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenne das vom einzelhandel gut: jemand teilzeit unter vertrag nehmen und fast vollzeit einteilen. Ein sehr AG-vorteiliges modell! Falls es sowas gibt wäre das eine sache für betriebsrat od. Gewerkschaft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steinbocks
07.07.2016, 20:48

Gibt es leider nicht... Ja ist im Einzelhandel immer gewesen :-(

0

Gibts einen Betriebsrat? An den kannst du dich wenden.

Einfach nach dem halben Tag gehen ist nicht drin? Oder an anderen Tagen gar nicht kommen, wenn die vertragliche Wochenarbeitszeit voll ist?

In vielen Arbeitsverträgen heißt es, dass Überstunden schriftlich vom vorgesetzten angeordnet und begründet werden müssen. Wenn dann nichts kommt, kannst du gehen.

Grüße

Lumi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steinbocks
07.07.2016, 20:49

Naja einfach gehen ist immer so eine Sache... Zumal meine Kolleginnen auch sehr darunter leiden...

0

Du bist kein echter Steinbock! :)

Wie geht das denn? Du hast einen Vertrag über 20h/Woche, wie kannst du dann länger bleiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steinbocks
07.07.2016, 20:50

Ja ich bin wirklich Steinbock. Und extrem stur :-) das geb ich zu... Naja im Arbeitsvertrag stehen 20-25 Stunden in der Woche. Das haben wir vereinbart. Aber in Wahrheit arbeitete ich Vollzeit. Ich bekomme die Überstunden alle bezahlt sogar mit Zuschlag... Aber ich will lieber mehr Zeit als Geld

0
Kommentar von steinbocks
07.07.2016, 21:29

Mein Chef.... Er sagt immer ich soll so und so arbeiten. Erfahre oft nur einen Tag vorher wie ich am nächsten Tag arbeite oder am selben Tag noch

0

Ein Work and Travel Konzept wäre für dich evtl. eine alternative Möglichkeit. Oder halt als Freiberufler tätig werden.

https://www.travelworks.de/work-and-travel.html

https://www.fuer-gruender.de/wissen/existenzgruendung-planen/branchentipps/freiberufler/

Ggf. beim nächsten Arbeitgeber in den Arbeitsvertrag ein Ultimatum mit rechtlichen Folgen setzen. Sonst bleibt nichts übrig als von Arbeitgeber zum Arbeitgeber zu springen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steinbocks
07.07.2016, 20:51

Das ist eine Idee... Überlege schon lange mich selbstständig zu machen. Aber da hat man noch weniger Zeit, aber gleichzeitig arbeitet man für sich selbst und kann seine Zeit frei einteilen.

0

Was möchtest Du wissen?