Was tun, wenn man seinen Hund verabscheut, nachdem sie seínen Welpen gefressen hat?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Mutter meiner ersten Hündin hat drei von.sechs Welpen gefressen.

Wenn man einen Hund auf die gleiche Höhe stellt wie den Mensch ist man natürlich geschockt und wird brutal daran erinnert das Hunde Tiere sind und nicht die besseren Menschen.

Das muß man erst mal verdauen.

Wenn Du das Deiner Hündin nicht verzeihen kannst, dann gib sie in gute Hände, zu jemandem der weiß das ein Hund ein Tier ist und ihn trotzdem liebt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inmetsu
24.12.2015, 20:24

Aber ein Mensch ist doch auch nur ein Tier

0
Kommentar von brandon
26.12.2015, 01:33

Dankeschön für die gute Bewertung.😃

0

Du verabscheust deinen Hund wenn er sich wie ein Hund verhält?

Wenn du mit der Natur nicht klar kommst, dann hättest du den Hund nie decken lassen sollen. Es kann immer mal vorkommen, das Trächtigkeiten ganz schrecklich ausgehen können.

Ich züchte Pferde und bin mir voll dem Risiko bewusst, was alles passieren kann. Und das sollte man sich auch bei einem Hund klar sein.

Lebensunfähige Welpen werden getötet - tote aufgefressen - die Natur verschwendet nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Du nun tun kannst?

Du solltest sofort beginnen Dir Wissen zum Hundeverhalten anzulesen!

Deine Hündin müsste eigentlich Dich verabscheuen! Denn Du hast:

1. Die Hündin decken lassen obwohl Du null Ahnung von Hunden, Hundeverhalten, Hundezucht und Verantwortung hast.

2. als Soziales Mitglied versagt, weil Du dich nicht um schwerst missgebildete (Organe, sonstiges) und nicht lebensfähige Welpen gekümmert hast und Deine Hündin das "entsorgen" (um den Rest der Welpen vor Infektion zu schützen) übernehmen musste.

3. die Hündin jetzt, nachdem das passiert ist auch noch emotional alleine gelassen.

Es ist verabscheuenswürdig wenn man seine informelle Verantwortung seinem Hund gegenüber noch nicht einmal vor dessen Zuchteinsatz wahrnimmt!

Es wird höchste Zeit, daß Du zu lernen beginnst und Deine Hündin nicht vermenschlichst. Hunde sind nicht nur gewinnbringende Gebärmaschinen sondern Lebewesen mit einer Seele und einem arttypischen Verhalten.

Bitte laß wenigstens die übrig gebliebenen Welpen von einem Tierarzt gesundheitlich überwachen. Es ist nicht gesagt, daß nun alle nicht lebensfähigen in einem besten Zustand sind, nur weil die Hündin sich darum kümmert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Passiert mal - der Zyklus des Lebens . Die Natur ist nicht nur "schön" und "friedlich". Gerade unerfahrene Muttertiere töten ihren Nachwuchs , absolut "normal" in der Natur !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass Hündinnen ihre Welpen fressen kann verschiedenst Gründe haben ud beispielsweise sogar als Schutz für die Welpen dienen.

So töten Hündinnen zB ihre Welpe, wenn diese "Behinderungen" oder (unheilbare) Krankheiten haben die oft von Menschen noch nicht festgestellt wurden. Dies ist allerding nicht bösartig, sondern eine Erlösung für den Welpen.


Mache Hündinnen fressen jedoch ihre Wepen auch aus reiner Unsicherheit. Das ist dann bei ihrem ersten Wurf so, wenn sie mit der Situation nicht umgehen können oder überfordert sind. Es kann auch dran liegen, dass sie dir nicht genügend vertraut und die sie nicht genug mit ihrem Wurf unterstützt hast. Auch das ist nicht bösartig sondern eine Übersprungshandlung.

Auch deine Hündin leidet emotional unter der Situation also lass sie nicht allein.

Sei deiner Hündin also nicht böse und gib euch beiden ein wenig Zeit. Sie und du müssen euch beide daran gewöhnen. Das braucht einfach Zeit. Setz dich und sie jedoch nicht unter Druck und vernachlässige sie nicht und du wirst sehen, dass es dich irgendwann nicht mehr stört.

LG, Ufea2000 :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich vor sowas ekelst dann hättest du die Hündin nicht decken lassen dürfen. Eine Geburt verbraucht viel Energie daher werden oft tote oder kranke Welpen gefressen so wie die Nachgeburt. Lernt man auch in den Kursen die Züchter ablegen müssen. Vermehrer lernen sowas halt nicht. Wenn du deine Hündin anders behandelst als vorher dann ist es unfair und das letzte, denn ohne dich  (Halter ist dafür verantwortlich das die Hündin nicht gedeckt wird ) wäre sie nicht in dieser Lage. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann hatte sie auch einen Guten Grund dafür! Irgendetwas hat mit dem Welpen nicht Gestimmt sonst hätte sie ihn nicht Gefressen ;) er wäre Wahrscheinlich sowieso Gestorben weil er Krank war ;'(

er wahr in Zumindest Ihren Augen Lebensunfähig, oder sie war noch zu Unerfahren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Pferdefieber134,

Du müsstest Dich eigentlich bei Deiner Hündin bedanken!

Kein einziges Lebewesen auf dieser Erde ist erschaffen worden, mit der Eigenschaft, seinen/ihren eigenen Nachwuchs aufzufressen - außer

der Nachwuch war nicht in Ordnung, was Organe betrifft und hätte bald so wie so sterben müssen!


Ich habe mir mal sagen lassen: Menschen beobachteten, wie eine Elefantin ein Junges auf die Welt brachte. Der Junge stand aber nicht auf und Mutter schupste es hin und her bis es tot war. Tage lang danach hielte sie noch immer Wache über ihm und irgendwann mal ging sie nachts weg. Ärzte haben das tote Baby obduziert und festgestellt, daß 2 Organe nicht mit dem Rest des Körpers richtig verbunden waren und es hätte unter großen Qualen bald sterben müssen. Die nähten sein Körper zu und legten genau so hin, wie es lag. Monate lange wurde beobachtet, wie seine Mutter vorbei kam und nur da stand. Es war die Rede auch daruber, daß alle Lebewesen riechen würden, wenn was an Neugeborenen nicht stimmen würde und um es nicht erst ins Herz zu schließen und dann verlieren, entscheiden die Mütter sich, selbst den Tot herbei zu führen - um beidseitige Qualen zu mindern!
Bedanke Dich mein Schatz bei Deiner Hundedame! 
Stell Dir vor, Du hättest es in 2-3 Wochen lieb gewonnen und es wäre erst dann verstorben??? Deine Hündin war stark genug, um Qualen von EUCH ALLEN DREI zu verhindern!!! Du lagst völlig falsch mit Deinem Ekel, diese Art von Artenschutz gab es auch bei Menschen und ging verloren. Umarme Deine Hündin Liebes, DIE hat es wahlich verdient!!! Liebe Grüße und einen guten Rusch ins Neue Jahr wünschen  <(●_●)>  Pippa & Rozina. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich selbst verabscheuen weil man unwissend Welpen vermehrt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wette das Tier wurde viel zu früh Mutter, da kann dies schonmal passieren. Die Natur ist nunmal nicht so friedlich und schön wie wir wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Begreifen, dass das einfach Natur ist. Manchmal fressen unerfahrene Mütter im Tierreich ihre Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?