Was tun und wie lange noch?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Besuch ihn einfach regelmäßig, denn das wäre für ihn mit Sicherheit die Beste Ablenkung die er bekommen würde und wenn er wirklich sterben sollte, dann kannst du wenigstens zu dir selbst sagen, dass er durch dich wenigstens noch eine schöne restliche Zeit hatte und sich nicht einsam und allein mit seiner Krankheit auseinandersetzen musste. Ansonsten kannst du je nachdem, wie gut es ihm Momentan noch geht, vielleicht nochmal einen Ausflug mit ihm machen, denn das würde ihn wohl ebenfalls nochmal auf andere Gedanken bringen.

Ich wünsche dir jedenfalls noch viele schöne Jahre mit deinem Großvater und alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei einfach lieb zu ihm und sag ihm auch, dass du ihn lieb hast. Verbringe Zeit mit ihm, mehr kannst du nicht tun. Das krampfhafte Ablenken ist sehr verletzend. Es stirbt sich leichter, wenn man fühlt, dass man geliebt wird, als wenn sich alle verstellen und sich komisch benehmen. Vielleicht mag er noch Schach spielen oder du liest ihm vor. Ich wünsche euch viel Kraft und eine gute Zeit mit deinem Opa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist klar dass er nicht mehr lange zu leben hat denn wenn der krebs schon gestreut hat und wenn man auch noch einwenig älter ist... . (auch wenn das jetzt vll. fies ist dass ich das sage) ich gehe mal davon aus dass er sich nicht mehr soviel bewegt. und wenn du ihn echt gerne hast dann bleib einfach bei ihm. wenn er noch gehen kann setzt euch in einen park (obwohl ich befürchte dass das nicht klappt.) naja und wenn nicht setzt dich an sein bett und rede viel und lange mit ihm. lg ......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kümmert sich mit den Angehörigen um seinen Lebensabschied. Es gibt einfach Dinge, die man erledigen muß, bis es vorbei ist, damit die Angehörigen in ihrer Trauen nachher nicht auch noch darum sorgen müssen.

Es ist gut, dass er und die Angehörigen es so machen. So etwas nennt man Abschied nehmen. DU solltest es auch tun, denn dein Opa wird sterben. Ob du es nun willst oder nicht. Mach es ihm nicht noch schwerer. Wenn er sieht, dass auch du es akzeptierst, wird er leichter gehen können.

Sprecht miteinander, was du noch tun willst, wie du dir dein Leben weiter vorstellt und was er dazu meint. Es ist jetzt die Zeit, ihm ein Stück Liebe zurückzugeben, die er dir gegeben hat.

Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft die nächste Zeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

leider kannst du dagegen nichts tun jeder muss einmal sterben dass habe ich auch ein sehen müssen und wenn er leidet ist es sogar das beste für ihn!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reply
17.03.2012, 11:49

WIESO wenn er LEIDET???????????!!!!!!!!!!!!!!!!!

0

das wirdst du kaum schaffen können, er weisst schon worum es geht...sei aber auf jeden fall nett und sag wie lieb du ihn hast...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weiß der opa wie es um ihn steht? Schenk ihm ganz viel zeit mit dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?