Was tun um Wrestler zu werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde (noch) nicht in eine Wrestlingschule gehen, für Minderjährige ist das wohl nicht so einfach. Aber du kannst dir ja schon mal eine gute Grundlage verschaffen, das kommt später immer gut, bzw. du kannst es gut gebrauchen.

Ich würde einfach mal schauen, was dich interessiert. Vllt wäre auch Ringen etwas, bei bestimmten Griffen ist ein solches Grundwissen auch sehr hilfreich Oder, wie du schon selbst sagst, verschiedene Kampfsportarten.

Zu alt würde ich auf keinen Fall sagen.

Einfach mal in einer Wrestlingschule in der Nähe anfragen.

Wenn du nur pumpst, wirst du zum Bodybuilder, jedoch nicht zum Wrestler. Wrestling wird immer in Wrestling Dojos gelehrt. Hiervon gibt es 12-13 Stück in Deutschland. Ich kann dir gerne helfen, das dir näheste Dojo zu finden, jedoch musst du wissen, dass das Mindestalter meistens bei 16 Jahren liegt. Nur Hannover, Lübeck und Heßdorf bieten sogenanntes Kindertraining an, bei dem man auch in jüngeren Jahren erscheinen darf.

Ich kann dir ja zumindest das dir näheste Dojo nennen. Brauche hierfür eigentlich nur die näheste größere Stadt von dir, dann kann ich dir helfen :)

Eine Kampfkunst halte ich in jedem Fall für sinnvoll. Das reduziert schon mal das Verletzungsrisiko. Natürlich brauchst Du den entsprechenden Körperbau, den Du auch durch Training aufbauen kannst. Alles andere wird eh in Hintergrund ausgehandelt. Sofern Du wirklich von Wrestling redest. MMA ist was ganz anderes...

Kommentar von KrizKey
13.06.2016, 05:01

Ringpsychologie, Falltechniken, Moves uvm. werden im Wrestlingtraining gelehrt, es geht bei weitem nicht nur um den Körperbau. Ja, MMA ist was anderes, Bungeejumpen übrigens auch...

0

Was möchtest Du wissen?