Was tun, um mit guten Noten nicht als Streber darzustehen?

9 Antworten

Man sollte halt Provokationen vermeiden, also nie sagen, "ich habe da aber eine Eins drauf gekriegt" oder "och, das war doch sooo easy, der Test" , aber uebertrieben als schwer bezeichnen bringt auch nichts, das nimmt einem auch keiner ab. Man koennte sagen "manche Sachen waren schon etwas komisch formuliert" oder "so intensiv haben wir das gar nicht durchgenommen".

vielleicht koenntest Du auch interessierten Mitschuelern oefter mal Hilfe anbieten, ihnen noch mal was zu erklaeren, was sie nicht verstanden haben oder Tipps geben fuer das eine oder andere. Und sei mitfuehlend, sage, dass Du froh bist und dankbar, dass dir das alles so leicht faellt und dass es echt schwierig sein muss, wenn man um gute Noten wirklich kaempfen muss und man mit den Sachen einfach nicht klar kommt. Und erwaehne auch andere Talente, die manche haben ausserhalb der Schule (spielt super Fussball), die Du vielleicht nicht hast.

Manchma koennen die Lehrer da auch Fehler machen, dann muss man mit ihnen mal sprechen. Bei meinem Sohn ist es so, der hatte eine Lehrerin, die hatte ihm vor der Klasse sogar muendlich eine schlechtere Note (eine 2) gesagt, als sie ihm eigentlich gegeben hat, um keinen Neid aufkommen zu lassen. Ein anderer Lehrer hingegen sagte, dass er eigentlich zwei Kindern in der Klasse eine Eins geben wuerde fuer die muendliche Mitarbeit, wenn er sie aber mit meinem Sohn vergleicht, dann muesse er halt sagen, dass er viel mehr macht und die anderen bekamen dann eine 2. Das schuert natuerlich nicht gerade die Freundschaft, wenn man wegen einem Klassenkameraden eine schlechtere Note bekommt.

Er bekam zwar keinen Aerger, aber ich finde, so eine Aeusserung geht gar nicht.

Ich kenne das irgendwie ich hatte nie großes intresse an der schule und ich habe ohne zuhause auch nur einen finger krumm zu machen gute noten geschrieben und hatte so in der 8ten probleme mit ein paar klassen kameraden gehabt die deswegen angefressen waren weil sie sich abgerackert haben und trodzdem nie nen schnitt hatten der besser war als 2,5 aber irgendwann habe ich denen einfach nen bisschen im unterricht ausgeholfen (antworten vorsagen und sowas) das ging dann, aber ich hatte einen kollegen bei dem war das genau so, dass er gute noten bekommen hat ohne was dafür zu tun. die leute haben ihn weniger gemocht als mich weil er schon vershlossen war und er wurde deswegen schlimm gemobbt, weil seine guten noten nur ein weiterer vorwand waren ihen zu ärgern. deswegen muss man das auch wirklich unterscheiden ob es nun neid ist oder einfach ein vorwand. wenn es neid ist finde ich muss man den anderen schülern zeigen das man deswegen nicht arrogant ist und nicht jedem seine geilen noten zeigern wenn man nicht gefragt wird und den anderen schülern zeigen das man einer von ihenen ist . MfG Veggie

Ich wünschte ich wäre ein streber ich glaube es ist einfach neid sie wollen auch so gut sein wie du sag einfach das der test schwer war und wenn ihr in rausbekommt tue so als würdedt du überrascht sein das du so gut warst 😊

Was möchtest Du wissen?