Was tun um Krankenversicherung nicht selbst bezahlen müssen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein 450-Euro-Job reicht da nicht aus, du musst mindestens Teilzeit arbeiten - und auch dann bezahlst du ja anteilig die Krankenversicherung über die Bruttoabzüge.

Ein Job ab 450,01 ! Euro - dann hast Du eine eigene KV.

keine chance. ein minijob ist nicht "richtig" krankenversichert, der arbeitgeber zahlt nur eine pauschale, die aber nicht als deine versicherung bewertet wird.

wenn du nicht arbeiten willst, um u.a. auch in die solidar-gemeinschaft einzuzahlen, kannst du nicht anderseits leistungen aus dieser solidargemeinschaft anfordern.


Du möchtest also Leistungen aus der Solidargemenschaft im Krankheitsfall beziehen, aber nichts einzahlen wollen. Habe ich das richtig verstanden ? Um es vereinfacht zu sagen, wenn du keiner Arbeit nachgehen möchtest, bei der eine Pflicht zur Krankenversicherung entsteht, musst du weiterhin deine KV Beiträge selber bezahlen.

Ein Job mit mehr als 450,- € Verdienst.

Jemanden heiraten, der/die gesetzlich versichert ist und dann ab Heiratsdatum in die Familienversicherung. 

Krankenkasse ist immer Pflicht, bei einem 450 Euro Job zahlt dir auch niemand die KV 

Ein 451 Euro Job oder Familienversicherung, aber warum willst du krank werden wenn du sowieso nicht arbeiten willst...

Was möchtest Du wissen?