was tun um Hilfe vom Amt zu bekommen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du gar kein Einkommen hast bzw.nicht das benötigte Mindesteinkommen erreichst und dazu auch kein Eigentümer oder Mieter von selber bewohntem Wohnraum bist,dann hast du keinen Anspruch auf Wohngeld !

Du solltest dann zu deinem zuständigen Jobcenter und da einen Antrag auf ALG - 2 ( Hartz - lV ) und die Kostenübernahme von eigenem angemessenen Wohnraum stellen.

Die müssten dann bei Bedürftigkeit auch erst mal eine sonstige Unterkunft finanzieren,wenn du noch keine passende Unterkunft gefunden hast,bekommst dann zu deinen Kosten der Unterkunft auch deinen derzeitigen Regelsatz für den Lebensunterhalt ( Single ) von 409 € pro Monat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man von Obdachlosigkeit bedroht ist, ist das örtliche Ordnungsamt zuständig. Das besorgt dir zumindest eine Not-Unterkunft. Frage also im Rathaus nach dem Ordnungsamt oder wie das Amt bei euch heißt.

Wohngeld bekommt man nicht, wenn man gar kein Einkommen hat. Dann kann man Arbeitslosengeld II (ALG II = Hartz IV) beantragen im Jobcenter. Da gibt es auch Geld für Miete und Heizkosten.

Und eine neue Wohnung findest in Kleinanzeigen, bei Maklern und bei den Wohungsbaugesellschaften. Vielleicht aber auch über das Ordnungsamt. Auf die schnelle findet man etwas als Mitwohn-Gelegenheit, in Wohngemeinschaften und als möbliliertes Zimmer.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Calendarum
09.07.2017, 16:17

Gut dann gehe ich morgen direkt mal zum Jobcenter! dankeschön!

0

Was möchtest Du wissen?