Was tun um bei Hyperhydrose nicht zu schwitzen wenn man jemanden die Hand geben muss?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo. Obwohl meine Antwort Dein akutes Problem nicht mehr beseitigen wird wollte ich doch die Chance ergreifen mich hierzu zu äussern.

Zum einen würde ich an solchen Aktionen, die Dich dazu zwingen anderen Menschen die Hand über einen längeren Zeitraum geben zu müssen einfach nicht teilnehmen. Dies würde ich gegenüber den Lehrern am besten mit der Wahrheit begründen. Ich würde Ihnen erklären, dass es für Dich einfach nur unangenehm und wohl für die anderen wohl auch etwas ekelig sein würde und Du deshalb darauf verzichten wirst (nicht willst sondern WIRST). Jeder Lehrer der seinen Beruf und seine Schutzbefohlenen ernst nimmt wird sich diesem nachvollziehbaren Wunsch nicht verschließen (können).

Genauso wenig wie Dich Deine Lehrer zu längerem Händchenhalten zwingen können hat es eine meiner bisherigen Partnerinnen geschafft mich zu einem Tanzkurs zu überreden. Sieh es so: "Ich will das nicht, ich habe (hatte) Argumente dafür und diese Entscheidung ist zu akzeptieren. Punkt."

Wenn solche Dinge erst einmal klar gestellt sind, kannst Du viel entspannter mit den Themen und Deinem Umfeld umgehen.

Nun zur Lösung des Problems: 

Wahrscheinlich leidest Du unter Hyperhidrosis palmaris, was ein versierter Dermatologe anhand eines Schweißtests messen und diagnostizieren kann (und sollte).

Was die Bekämpfung des übermässigen Schwitzens angeht solltest Du klar differenzieren zwischen Produkte, die die Haut austrocknen und Produkten, die übermässiges Schwitzen reduzieren. Die Haut auszutrocknen bedeutet, dass sie an Spannkraft verliert und anfällig wird für Risse und Erkrankungen. Auch die mir bekannten Medikamente sollten man auf Grund derer Nebenwirkungen höchstens bei einer generalisierten Hyperhidrose einsetzen.

Wenn Du dauerhaft etwas gegen Schweißhände unternehmen möchtest, bleibt nur ein hoch dosiertes Antitranspirant oder die Leitungswasser-Iontophorese. Salbeikapseln kann Du leider vergessen, außer Du schwitzt nur ein wenig mehr als normal.

Unter der Suchphrase "Antitranspirante im Vergleich" findest Du im Netz eine sortierbare Liste der gängigsten Antitranspirante. Sortieren kannst Du diese z. B. nach der Höhe der Wirkstoff-Dosierung in %. Bei den Händen und Füßen gilt hier auf jeden Fall "je höher desto besser"!

Bei der Leitungswasser-Iontophorese würde ich Dir auf jeden Fall zu einem modernen Gerät raten, dass eine deutlich schonendere Anwendung und mehr Anwendungsmöglichkeiten bietet. Ein gutes, sicheres, modernes und langlebiges Iontophoresegerät kosten aber um die 600 Euro.

Abraten würde ich auf jeden Fall von Puder! Wenn dies nicht ausreichend wirkt hast Du einen flüssigen Brei an den Händen und Du hinterlässt mehlige Matsche.

Konnte ich Dir mit meiner Antwort erst einmal etwas weiterhelfen? 
 
Würde mich sehr freuen :)

Liebe Grüße Sascha Ballweg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du dein problem wirklich nachhaltig und langfristig lösen möchtest, hilft bei einer palmaren form der hyperhidrose einzig und allein ein ambulanut (=tagesklinisch) durchführbarer minimal invasiver eingriff - namens ESB clipping, für näherer informationen kannst du dich gerne an mich wenden - hände weg von botox etc, ist nur teuer und die wirkung ist temporär!

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne nur dem "Odayban - Spray", den trägt man normalerweise nicht auf die Handflächen auf, aber du könntest es versuchen. Gibt es bei der Apotheke oder beim DM.
Und Salbei soll auch helfen :) LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NatiFunny
14.09.2016, 15:00

Ich habe die Odaban-Handcreme schon mal genommen, leider hilft sie bei mir gar nicht :)

0

Was möchtest Du wissen?