Was tun? Sohn will nicht zur Mutter!

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hole Dir mal Rat vom Jugendamt, denen sind solche Anliegen, denke ich, bestimmt nicht fremd und wissen damit sicher auch umzugehen. Alles Gute für Dich und Deinen Sohn

du kannst beim jugendamt oder auch privat bei speziellen kindertherapeuten eine art mediation beatntragen/machen. da können ängste, konflikte und probleme erarbeitet und bearbeitet werden. hol dir hilfe. dein sohn wird es dir danken. zwinge ihn nicht, er kann das noch nicht verstehen. vielleicht reicht es aber auch, wenn du und deine ex erst einmal gemeinsame zeit mit ihm verbringt, um ihn an seine mutter zu gewöhnen und vertrauen zu entwickeln bzw sicherheitsgefühl.

Ich kenne diese Problematik gut. In der Tat solltest Du mit dem Jugendamt darüber sprechen, damit Dir keine Umgangsvereitelung vorgeworfen werden kann. Mögliche Lösungen bestehen in einer Familienhilfe, die ggf. die Übergaben übernehmen, oder zumindest begleiten kann. Evtl. auch etwas Zeit in beiden Haushalten verbringen wird.

Bei mir hatte es so funktioniert. Mein Sohn lebte seit kurz nach Geburt bei mir, und verweigerte seit dem er 4 jahre alt war, den Umgang mit der Mutter. Durch gemeinsame Elterngespräche mit der Mediatorin konnte es gelöst werden. Dumm war nur, dass ICH es zu gut gelöst hatte.
Es wird mir heute von der Kindsmutter so ausgelegt, dass ich ja " froh war, wenn ich ihn mal ein WE lang los war" Also ein sehr zweischneidiges Schwert... sicherlich abhängig davon, inwieweit beide Eltern auf einen Nenner kommen können, was den Umgang betrifft

Der Freund meines Sohnes hat mich um Rat gebeten, was kann ich ihm sagen?

Zuerst hat mich mein Sohn angesprochen und nach Kenntnis des Problems habe ich meinem Sohn gesagt, er soll mal mit seinem Freund bei uns zu Hause vorbei kommen nach der Schule um darüber zu sprechen.

Der Freund meines Sohnes ist 10 Jahre alt und kam vor einer Woche etwas früher von der Schule nach Hause. Als er die Wohnungstür aufschloss hörte er schon Geräusche in der Küche und verhielt sich daraufhin ruhig.

Dann ging er leise zur Küchentür, die ein Spalt aufstand und war schockiert, als er seine alleinerziehende Mutter mit einem unbekannten Mann am Küchentisch sah, wie die Mutter sich mit den Händen auf dem Küchentisch aufstützte und der unbekannte Mann mit seinem Penis von hinten in die Mutter eindrang.

Der Freund meines Sohnes erzählte, dass er sich sofort daraufhin umdrehte, die Wohnung leise verließ und zu meinem Sohn kam, um von dem aussergewöhnlichen Erlebnis berichten.

Der Freund meines Sohnes wirkt jetzt immer noch etwas traumatisiert.

Was kann ich ihm raten?

...zur Frage

Muss mein 17 Monate alter Sohn jedes Wochenende zum Vater?

Hallo .. vorab der Vater hat weder Sorgerecht noch umgangsrecht ..

Mein Sohn ist jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag bei seinem Vater. Dies möchte ich allerdings nicht mehr weil der kleine hier jeden Sonntag total übermüdet und zickig ankommt weil dort nicht die festen Schlafzeiten eingehalten werden. Dazu muss ich sagen das der kleine hier bei mir sehr viel schläft und das auch einfach braucht. Und ja jeden Sonntag halt ist der kleine dann total fertig. Klar möchte ich das er und sein Vater Zeit verbringen, ich habe dem Vater vorgeschlagen ihn zB sonntags morgens abzuholen und abends wieder zurück zu bringen. Der will sich darauf aber nicht einlassen und er interessiert sich für meine Sorgen um den kleinen nicht .. Außerdem kümmert sich seine Mutter wenn er bei ihm ist eh zu 70% und ich glaube das er eh nur zu ihm kommt wegen seiner Mutter. Ich würde auch gerne am Wochenende Zeit mit meinen Sohn verbringen und mich macht es einfach nur fertig das der Vater so wenig einsichtig ist noch wirklich Verantwortung übernimmt .

...zur Frage

Nachhilfekind kommt nicht, was soll ich tun?

Hey,

ich habe vor einem Monat übers Internet einen Nahhilfeschüler gefunden(11 Jahre), also jedenfalls war dann ausgemacht er kommt zu mir mit seiner Mutter beide kamen nicht. 3 Stunden später hat die Mutter geschrieben sie waren im Krankenhaus.

So dann kam er letzte Woche und da er wirklich viele Lücken hat habe ich ihn gefragt wie oft er Nachhilfe haben will (2-3x sagte er), für Dienstag haben wir uns wieder verabredet. Mutter sagte ab da es ihrem Sohn schlecht geht. Heute das nächste Treffen, Mutter ruft weinend an und sagt ihr Sohn ist seit einer halben Stunde verschwunden und kann deswegen nicht zur Nachhilfe kommen.

Was denkt ihr? Was soll ich tun? Mir tut der Sohn schon leid, da er mir erzählt hat seine Eltern haben nie Zeit für ihn, aber andererseits habe ich keine Lust mir immer die Zeit zu nehmen und am Ende wird dann eh wieder abgesagt

...zur Frage

Mein Sohn schaut Pornos! Was jetzt?

Hallo,

ich habe im Verlauf meines Sohnes (11J) Pornoseiten entdeckt. Ich war total schockiert. Ich habe überlegt ob ich ihm ein Jugendschutz reinmachen soll. Was soll ich als Mutter jetzt tun?

...zur Frage

Umgangsrecht des Kindsvaters

Mein Mann hat jedes zweites Wochenende unseren Sohn. Bisher war es so, dass er mit unserem Sohn entweder zu seiner Mutter gefahren ist oder dass die Mutter hier bei ihm war. Sprich mein Sohn war nie mit seinem Vater alleine, immer war die Oma dabei. Kann ich als Mutter das irgendwie verhindern, dass er jedes Mal wenn er unseren Sohn hat zu seiner Mutter fährt? Kann einem das Jugendamt da vielleicht Auskunft geben? An diesem Wochenende ist wieder das Vater-Wochenende und ich hatte meinem Mann am Donnerstag auf seinen Anrufbeantworter gesprochen, ob er seinen Sohn bitte erst Freitag abend holen kann, weil meine Oma (die Uroma) am Freitag zu Besuch kommt, sie ist 83 Jahre und war noch nie hier bei uns. Er hat erst heute angerufen, weil er nicht zuhause war und war total sauer. Das würde ihm nicht reichen, weil er doch zu seiner Mutter fahren wollte, und das würde sich für einen Tag nicht lohnen etc. Er wolle das Wochenende tausche. Ich habe dann zu ihm gesagt, dass er unser Kind jetzt haben kann, weil ich eh krankgeschrieben bin und unser Kind morgen und Donnerstag Arzttermine hat. Aber das hat mein Mann auch nicht gewollt, weil er angeblich noch einiges zu tun hätte. Ich weiß nicht mehr weiter, ich bin so am Ende mit den Nerven. Kann ich irgendwas tun? Kann mir vielleicht wer ein paar Tipps geben? (Er kümmert sich absolut nicht um sein Kind und schiebt es immer ab)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?