Was tun ohne eine Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du musst sofort zum Amt und dich Ausbildungssuchend melden. Die sagen dir dann was du machen musst um Kindergeldberechtigt zu bleiben. Vermutlich kommst du in ein berufsvorbereitendes Jahr.

Evtl. haben sie sogar noch offene Ausbildungsplätze in ihrer Datenbank, einfach mal nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis du 18 bist, bekommen deine Eltern das Kindergeld auf jeden Fall.

Um eine anschließende Ausbildung bemüht man sich spätestens ein halbes Jahr bevor die Schule beendet wird.

Warst du denn überhaupt schon auf der Arbeitsagentur zur Berufsberatung?

Es gibt auch jetzt noch, jede Menge unbesetzter Ausbildungsplätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewerb dich weiter, mit etwas Glück findest du auch noch was für dieses Jahr. Ansonsten Minijob oder FSJ oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest die Zeit auch nutzen, um ein Praktikum im Ausland zu machen oder einen Sprachkurs, falls dich das interessiert.

So kannst du gleichzeitig deine Fremdsprachenkenntnisse verbessern, das macht sich auch immer gut im Lebenslauf und kann dir je nach dem was für eine Ausbldung du machen willst, auch ein großer Vorteil sein später!

Unten in diesem Artikel findest du Infos zu Webseiten wie Wwoofing und HelpX, auf denen du Aushilfsjobs im Ausland finden kannst:
http://www.lifeandlanguages.com/2016/07/13/ungl%C3%BCcklich-in-studium-oder-beruf-wage-den-schritt-auch-ohne-plan-b-in-der-tasche/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dich weiterhin bewerben und bemühen. Nebenbei kannst du ja einen Nebenjob oder Aushilfsjob beginnen um auch etwas zu verdienen und beim zukünftigen Arbeitgeber nicht angeben zu müssen das du eine lange Zeit nichts gemacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich an die Arbeitsagentur wenden, dort bekommst du hilfe bei der Suche nach einer Lehrstelle. Eventuell noch Info holen ,wenn du in einer Größeren Stadt wohnst DAA( Deutsche angestellten akademie.) Machst sowas wie Schule und bekommst ca 250€ zuzgl. Fahrkosten. Deine eltern bekommen weiter Kindergeld so lange du in Ausbildung bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotweinfan67
12.08.2016, 10:03

Habe selber 3 Kinder und hatte bei einem das selbe Problem 

0

Es liegt sehr nahe, dass dich das Arbeitsamt jetzt ins BVJ steckt, da du berufsschulpflichtig bist oder dich in eine außerbetriebliche Ausbildung steckt. da gibt es genug Möglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiterhin bewerben, und mach in der Zeit einen Nebenjob, Praktika bei Unternehmen, die das machen, was dich interessiert, FSJ, es gibt so viele Möglichkeiten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nebenjob, ansonsten Vollzeit arbeiten, kommt darauf an wie viel du verdienst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herzilein35
12.08.2016, 10:04

Gwehtr nicht er ist unter 18 Berufsschulpflichtig.

0

Deine Eltern haben immernoch Recht auf Kindergeld..

Such dir einfach eine Ausbildung fürs nächste Jahr und mach für dieses Jahr einen Minijob ... Problem gelöst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frostie146
12.08.2016, 09:57

die sache ist das ich erst Nächstes jahr 18 werde und mit 17 bin ich doch noch Schulpflichtig ? 

0
Kommentar von xlralstx
12.08.2016, 10:01

Schulpflicht sind 9 Jahre, egal wie alt du danach bist. Und berufsschulpflichtig bist du erst sobald du eine Ausbildung anfängst. Kannst also wenn du möchtest jetzt ein Jahr arbeiten gehen und danach eine Ausbildung anfangen.

0

Was möchtest Du wissen?