Was tun nach mehrstündigem Gallensaft-Erbrechen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dir ist vermutlich jetzt noch Uebel, weil Du viel Flüssigkeit verloren hast durchs Erbrechen, das muss erst wieder rein, Du musst viel Trinken, auch Cola, aber die Richtige, nicht Light oder seero, sondern die ganz normale, mit viel Zucker, Cola hikft auch gegen die Uebelkeit, wenn Du immer wieder kleine Schlucke nimmst, nicht bgleich ein ganzes Glas, auch wenn Du noch so Durst hast, sonst musst Du gleich wieder erbrechen und wenns damit nicht bald besser wird, musst Du dringend zum Arzt, Notarzt oder in eine Klinik, schon wegen dem Flüssigkeitverlust, deshalb ist Dir auch schwindlig, Du brauchst die Flüssigkeit vllt. sogar über die vene als Infusion, also, wenns in etwa einer Stunde nichts besser ist, dann pack deine Shuhe und Mantel, es ist kalt draussen und lass Dich Behandeln, egal ob bei Deinem Arzt, Notarzt oder Klinik, aber gehen musst Du dann wirklich, Flüssigkeitsmangel kann gefährlich werden, besonders auf den Kreislauf!

Ich wünsch Dir gute Besserung & alles Gute! L.G.Elizza

65

Herzlichen Dank fürs Sternchen, freut mich, wenn mein Beitrag hilfreich war! L.G.Elizza

0

Ich würde mal langsam die Schuhe anziehen und beim Arzt vorbeischauen.Durch zuviel Kotzerei verliert der Körper massenhaft Elektrolythe die mal irgendwann wieder aufgefüllt werden sollten. Das geht dann auf den Kreislauf und kann böse enden.

Trink mal ein paar Glas Cola und nimm Salzstangen zu dir.Ferner eine heiße Gemüsebrühe würde ich in kleinen Schlucken trinken.....und dann bitte zum Arzt.

3

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das mit der Cola werde ich mal noch ausprobieren. Hab heute auch viel geschlafen, aber hilft nix. Allerdings weiß ich, dass ich den Weg zur Notaufnahme nicht ohne Erbrechen und Umkippen überstehe, da es mir ja hier in der Wohnung schon so geht. Hab ja Morgen einen Arzttermin und wollte die Zeit irgendwie überbrücken.

0

Sry, es geht um Durchfall..

Hallo alle zusammen,

Ich hoffe mal, dass mir jemand auf diesem Weg die ein oder andere Frage beantworten kann. Und zwar: Gestern bekam ich plötzlich ganz schlimme Unterleibsschmerzen gefolgt von einem Ziehen am Po, was mir bis dahin absolut unbekannt war. Mit Kamillentee und Wärmflasche ausgestattet habe ich mich dann erstmal hingelegt und nach ca. 1,5 std ließen die schmerzen nach. Die ganze Zeit über hatte ich einen Riesen Hunger, traute mich aber nicht so recht da mir auch etwas Übel war. Dann machte ich den Fehler des Vorabends nochmal und aß eine gefüllte, eingelegte grüne Peperoni.. Ca. 30 Min. später erfolgte dann der Durchfall, der sich nochmal eine halbe Std später wiederholte. Nach dem ersten kalten Schweiß und Schüttelfrost ließ das dann aber nach, der Hunger blieb also aß ich Zwieback. Und der Hunger blieb weiter. Heute geht es mir eigentlich ganz gut, aber ich traue dem ganzen noch nicht ganz, obwohl der Stuhl heute schon härter war. Jetzt meine Frage: Was genau war das? Muss ich weiterhin aufpassen, was ich esse und trinke. Heute morgen gab es schon statt Kaffee schwarzen Tee, darf ich wirklich keinen Espresso trinken? Und was kann ich essen, was Geschmack hat, mich aber nicht auf den gestrigen Stand zurückwirft? Ich habe soooo einen Hunger.

Abschließend entschuldige ich mich für das unappetitliche Thema und danke schon mal allen, die sich dennoch damit auseinander setzen um mir zu helfen.

Lg, Das Ding

...zur Frage

Gastritis/Magenschleimhautentzündung :-S$$$

Ich plage mich (schon) seit einer woche mit einer gastritis und es geht von tag zu tag mal bergauf mal bergab... Ich habe meine ernährung schon auf schonkost umgestellt also zwieback und kamillentee oder wasser... Meine symptome: Haptsächlich Übelkeit(meistens nach oder während dem essen), Kloß im hals den ich irgendwie nicht los werde, Appetitlosigkeit, KEINE Schmerzen sondern diese übelkeit die mich langsam fertig macht:-( Ich habe jetzt PANTOPRAZOL 40mg verschrieben bekommen, mit dem es mir ein bisschen besser geht, aber ich habe jetzt angst, dass es wieder von neuem beginnt wenn ich es absetze... Wenn ich das nächste mal bei meinem arzt bin sag ich ihm er soll einen Helicobacter Pylori test machen... Ansonsten bin ich aber garnicht bis wenig gestresst, das einzige ist halt diese nervige krankheit die mich fertig macht(hatte sowas vor einigen jahren auch und da hat es 1 jahr gedauert bis es ENDLICH vorbei war:-/) Also wie kann ich (möglichst schnell) diese krankheit beseitigen(nachhaltig beseitigen) denn langsam vergeht mir der appetit wirklich ich kann fast nichts essen ohne dass mir übel wird komischerweise muss ich mich aber nie übergeben es ist halt irgendwie ein komisches Gefühl in der halsgegend als ob ich mich übergeben müsste aber ich muss es dann doch nie... Und das macht mich am meisten fertig denn dieses sch***gefühl ist immer da! Der magen fühlt sich meistens leer (weil ich nur noch wenig esse) und wenn ich mal ein bisschen mehr esse dann kommt wieder dieses gefühl (verstärkt) und dann geht es wieder von vorne los:-(( Danke schonmal im vorraus

...zur Frage

Übelkeit im Urlaub - Was tun? Hilfe :(

Ich hab schon einen sehr empfindlichen Magen, d.h. mir ist total oft (auch ohne Grund) total übel. Momentan bin ich mit meiner ganzen Familie im Urlaub und heute auf der Autobahn wurd mir plötzlich schlecht, mir war total schwindelig und meine Hände und Beine haben total gekribbelt. Hab zuerst gedacht, dass das vom Autofahren kommt, aber auch nachdem wir Halt gemacht haben ging es nicht weg. Die restliche Autofahrt war dann noch der Horror. Hab gedacht, dass es sich alles irgendwann gibt, aber jeetzt ist mir immer noch so schlecht, dass ich kein Auge zu bekomme. Hab vorhin eine Suppe gegessen, aber von der wurd mir noch schlechter. Alle schlafen, hab also niemanden der schnell zur Apotheke kann. Außerdem weiß ich nicht, ob es in Spanien so "notfallapotheken" wie in dt gibt. Hab jetzt schon viel wasser getrunken, aber mir gehts immer noch nicht besser. Was kann ich dagegen machen? Was ist das bloß? :( der ganze Urlaub ist ruiniert..

...zur Frage

Alkoholvergiftung für Wochen?

Vor einer Woche war ich das erste Mal mit Freunden feiern und da ich meine Grenzen mit dem Trinken noch nicht kannte, habe ich es so ziemlich übertrieben. Ich bin total dicht gewesen, bin zusammengebrochen, habe erbrochen, mich schlecht gefüllt, etc. (Naja, eins steht fest, ich geh nicht mehr so früh wieder trinken). Auf jeden Fall ließ dieses seltsame Gefühl, wie wenn man sich übergeben hat und der Magen leer ist, nicht nach. Selbst eine Woche danach habe ich noch immer dieses Gefühl und muss andauernd urinieren. Viel durstiger bin ich auch. Sind das Folgen des Alkohols oder hab ich mir da was anderes eingefangen? Danke für Antworten! :) xx

...zur Frage

Was kann man gegen Migräne und Übelkeit tun?

Mir ist sogar übel dabei. Ist das normal?

...zur Frage

bin ich Krank?Schwindel, Übel, zittern

Ich habe es ca. 1-2 mal im Monat das ich total schlap bin.. mir wird übel, schwindelig und ich fange ohne grund an extrem zu zittern... Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?