Was tun mit Wirtschaftsgütern bei Geschäftsaufgabe?

1 Antwort

Bei einem Einzelunternehmen gibt es keinen Unterschied zwischen eigentum des Betriebes und der natürlichen Person. Daher bleibt es dein Eigentum. Das Finanzamt setzt dir am Ende des Gewernes aber einen fiktiven Ertrag aus dem Erlös dieser Waren als Einkommen an.

Ich habe vom FA ein Schreiben bekommen, dem nach ich die Angabe über die Wirtschaftsgüter machen soll. Die Frage ist, was soll dort angeführt werden? Nur das was ich noch tatsächlich habe und benutzen kann?

Wie kann das FA das sonst schätzen?

0

Anlagespiegel im Lexware Buchhalter. Frühere Anlagegüter aufnehmen, wie geht das?.

Hallo Community,

ich möchte Anlagegüter aus den Vorjahren in den Anlagespiegel aufnehmen. Wer weiss wie das geht?

Das Programm führt ein Anlagenverzeichnis und erlaubt mir so nicht Anlageüter aus Vorjahren aufzunehmen. Bsp. Ein Computer aus 2004, Restwert noch 295 EUR, AfA 225, EUR/Jahr.

Das Programm nimmt das gleich 2x nicht an: 1.) Weil er Anschaffungsdatum nur aus dem lfd. Buchungsjahr (2007) akzeptiert. 2.) Weil er das Teil unbedingt als GWG <410 führen will. 3.) Ausserdem will er das dann auf einmal abschreiben (ND=1) und ermöglicht garnicht, den Rest im folgenden Jahr abzuschreiben.

Wer weiss was da zu tun ist? Oder soll ich es besser gleich in Excel nachbauen.

VG Checker1

...zur Frage

Software Update installiert nicht?

Hallo! Immer wenn ich das Software Update auf meinem HTC One M9 Installiere, passiert folgendes: Es geht aus, und dann kommt ganz normal ein Ladebalken, und dann kommt irgendwann ein Ausrufezeichen. Ich muss dann neu starten und das Update ist nicht installiert.

...zur Frage

Einbrennschutz Software für Monitor?

Moinsn. Ich suche einen Einbrennschutz für meinen Monitor da der durchgehend dasselbe anzeigt und ich nicht will dass dies passiert. Kennt jemand so eine Software?

...zur Frage

Bargeldauszahlung als Lieferservice für Kunden anbieten

Hallo,

REWE bietet jetzt schon ne ganze Weile einen Zusatzservice an: Man kann an der Kasse mit seiner EC-Karte Bargeld abheben, wie auf einer Bank.

Ich betreibe einen Lieferservice. Über ein mobiles EC-Kartenterminal ermögliche ich meinen Kunden per EC Karte bargeldlos zu bezahlen.

Nun die Frage: Kann ich so einen Service für meine Kunden auch anbieten? Sie überweisen das Geld über das Kartenterminal auf mein Konto und ich zahle ihnen den Betrag Bar aus. Brauch ich dafür eine Banklizenz (Bafin) oder irgendetwas ähnliches oder kann ich das einfach machen? Falls ich das einfach machen kann, wie ist das dann mit der Mehrwertsteuer? Bzw. wie muss ich das dann versteuern? Nur meine "Abhebe-gebühr" oder den kompletten Betrag? Nicht das mir das Finanzamt am Ende unterstellt, das diese Überweisungen Einnahmen wären und gleich 19% davon abhaben will, obwohl es für mich ja im Grund nur eine Einzahlung von Bargeld ist.

Warum ich das machen will? Es hat viele Vorteile. * Kunden haben einen weiteren Grund, bei mir etwas zu Bestellen. * Ich kann eine "Abhebe-gebühr" verlangen, und damit zusätzlich verdienen. * Ich werde weniger Bargeld mit mir herumtragen, da ich meine Abendeinnahmen dann teilweise ja schon sozusagen auf mein Konto "eingezahlt" habe.

...zur Frage

Ios aktualisieren mit jailbreak

Kann ich mein ipad von der Software aktualisieren wenn ich ein jailbreak habe passiert da was mit oder wie ist das genau

...zur Frage

Wie fülle ich den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung als Promoter aus?

Hi,

ich bin nun Promoter (Student) und fülle gerade den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung aus. Vielleicht haben einige damit schon Erfahrung und können mir helfen.

Zu Punkt 2.1 Art des ausgeübten Gewerbes/der Tätigkeit wollte ich hinschreiben: Promotion, Marktforschung, Kundenbetreuung, Interviewer, Verteilen von Werbemitteln (ich weiß, dass das nicht alles reinpasst...Sicherlich kann man da etwas viel einfacheres hinschreiben. Ich denke nur "Promotion" ist zu allgemein.

Zu Punkt 2.2 Anschrift des Unternehmens Als Bezeichnung: Promotion? Da ich kein Unternehmen habe, kann ich auch keine Anschrift angeben oder muss ich stattdessen einfach meinen Wohnsitz angeben?

Zu Punkt 2.6 Gründungsform Da kann ich ja das Datum des Beginns der Tätigkeit als Promoter angeben aber eine Anschrift eines Unternehmen kann ich da ja wieder nicht angeben, da nicht vorhanden...

Zu Punkt 3.1 Voraussichtliche Einkünfte aus Selbstständiger Arbeit nehme ich an oder?

Zu Punkt 4 Angaben zur Gewinnermittlung Da muss ich ja nichts angeben

Zu Punkt 5 Da muss ich ja auch nicht angeben

Zu Punkt 6 auch nichts...

Erst wieder zu Punk 7.3 Ich verdiene sicherlich unter 17500 als Promoter :D...aber welchen der beiden Punkte muss ich dann ankreuzen oder muss ich da überhaupt etwas ankreuzen?

Zu Punkt 7.5 Steuerbefreiung Was muss ich da ankreuzen, bzw. muss ich da überhaupt etwas ankreuzen?

Zu 7.9 und 8 Muss ich ja auch nichts angeben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?