Was tun mit Sozialphobie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was anderes als dich den Ängsten zu stellen mit Begleitung einer Psychotherapie kann ich dir nicht empfehlen. Ich war stationär in einer psychosomatischen Klinik und hatte einen " Zimmergenossen " mit einer ähnlichen Störung. Der Therapeut hat ihn erst zum einkaufen geschickt, mit anderen Patienten die bereit waren ihn zu begleiten. Nach und nach hat sich es gesteigert ( die Menschenmenge vergrößert), dass er dann am Ende auf ein Fest musste.. Natürlich alles in einer großen Zeitspanne und nicht von jetzt auf gleich. Nur so konnte er seine Angst besiegen. Einige Worte mit auf deinem Weg : Es gibt über 80 Millionen Menschen in Deutschland, darunter dicke und dünne, große und kleine, alte und junge, hetero und homosexuelle, transgender und und und.. Du bist nicht der einzige Mensch auf der Welt und mit Sicherheit nicht Thema aller Menschen. Die Menschen haben ganz andere Dinge und Sorgen im Kopf als über dich zu reden. Das ist ganz und gar nicht böse gemeint! Aber manchmal muss man sowas hören, damit man die Augen öffnen kann. Viel Glück !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saddgirl
29.07.2016, 12:22

Danke, aber es ist nicht so einfach , letztens als ich drausen war haben mich einpaar teenager verarscht.

1

Diese Gedanken die du hast kenne ich. Ich meine, ich würde es nicht als krankhaft bezeichnen aber ich weiß was du meinst. Das Gefühl, wenn jemand kichert oder spricht, und das genau in dem Moment wenn du vorbei kommst. 

Was du verinnerlichen musst, die Menschen reden dauernd. Egal ob über dich oder über andere oder über etwas. 

Habe keine Angst davor rauszugehen :-) . Werde dir klar darüber wer du bist, was du hast (ich rede nicht nur von materiellen Dingen sondern auch von Charakter), und was du haben möchtest. Ich kenne Hater und ich kann sie genauso wenig leiden. 

Weißt du im onlinespiel sieht man sie so häufig. 

Doch frage dich, haben die anderen einen Grund über dich zu lestern? Wenn es nicht stimmt, dann lache dir ins Fäustchen ;-) . Lache über ihre Dummheit und ihre Arroganz die Du nicht hast . 

Das ist etwas was dich auszeichnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saddgirl
29.07.2016, 12:24

Es ist eine phobie

0
Kommentar von PuusteKuucheen
29.07.2016, 13:12

versuch BEWUSST zu denken. ändere dein denken. Das geht ist aber anfangs schwer umzusetzen. Wenn du in so eine Situation kommst und die Gedankenkreisel anfangen erinner dich dran du musst bewusst denken. Analysiere was geschehen ist und versuche Objektiv zu beurteilen wieso es einen Grund gäbe Angst zu haben. Wenn das in der Situation selbst nicht geht mach es immer nach so einer Situation, aber bleib wirklich Objektiv! Steiger dich nicht mehr in Gedanken rein sondern suche Fakten. zb. woher will ich wissen ob sie über mich geredet haben, es standen so viele Menschen in meiner nahen Umgebung. oder vielleicht haben sie etwas positives gesagt oder waren neidisch. Wenn fu keine Fakten hast mache die negativen gedanken zu realistischen und positiven Gedanken. Und versuch dein Selbstbewusstsein zu stärken indem du dinge tust in denen du gut bist und dich ausleben kannst. Du brauchst erfolgserlebnisse. Mach dich nicht selber runter! Es hat alles mit der eigenen Einstellung zu tun. Du kannst das ändern. Übe es und geh raus und unter Menschen. Fang am Anfang klein an und wenn nichts schlimmes passiert und es gut läuft oder sogar etwas gutes passiert, mach dir das bewusst. Zeige dir selbst das gar nichts schlimmes war und du keine Angst haben brauchst.

0

Wenn du draußen niemanden Vertrauen kannst, und selbst Angst hast raus zu gehen, dann bleib drinnen. Man kann tolle Bekanntschaften im Internet machen, wobei du da aufpassen musst, mit wem du dich einlässt.

Jedoch ist es wichtig, dass du nicht komplett den Kontakt zum realen sozialen Leben verlierst. 
Eigentlich muss es immer jemanden, neben den Eltern, geben, der einen versteht., mit dem du reden kannst, und dich vielleicht sogar treffen kannst.

Nicht jeder Mensch draußen, hatet, und weiß alles besser, (obwohl das doch sehr viele sind xD)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saddgirl
29.07.2016, 12:20

Ich habe sonst keinen aus meinen Eltern und habe eigentlich komplett den Kontakt zur Außenwelt verloren

0

Du musst dich versuchen dieser Angst zu stellen. Sozialphobie an sich ist extrem schwer wegzukriegen, besonders wenn man jung ist, aber es wird nicht besser je mehr Zeit vergeht sondern noch viel schlimmer. Solange ein Wille da ist geht das schon, braucht halt Geduld und vor allem viel Mut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saddgirl
29.07.2016, 12:16

Ich glaube schlimmer geht es nicht als jz aber danke denn jz geht es mir noch schlechter

0

Was möchtest Du wissen?