Was tun mit Schnecken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Es kann sich hier um Weinbergschnecken (die großen) oder Bänderschnecken (kleine, gelb oder gestreift) handeln. Beide sollten eigentlich nicht an deine Pflanzen gehen, wobei der Hunger im Frühjahr schon größer sein könnte. Wenn du die Schnecken verdeckelt an der Oberfläche gefunden hast, kanns auch sein, dass sie verstorben sind - normalerweise graben sie sich recht weit in den Boden ein, damit sie gegen die Kälte geschützt sind.

Übrigens: entgegen landläufiger Meinung fressen die Weinbergschnecken keine Eier der Nacktschnecken (leider). Wer hingegen die Nacktschnecken (und deren Gelege) recht effizient vernichtet, sind die Schnegel (meistens getigerte/gefleckte Nacktschnecken). Die schwarzen Nacktschnecken sind auch harmlos, die gehen nur auf Algen, Moose, Flechten und Pilze. Wirklich fies sind nur die roten Wegschnecken (spanische Wegschnecken), weil die echt alles verputzen.

Ich würde also die Schnecken entweder liegen lassen oder - wenns dir zu viele sind - absammeln und an einer geschützten Stelle weiter weg unter Laub legen. Dann holen sie sich ihr Frühjahrsfutter dort aus der Gegend (Schnecken legen keine immensen Entfernungen zurück, sie sind relativ ortstreu).

Essen würde ich sowieso sein lassen, da du nicht weisst, was sie gefressen haben, ob sie Parasiten haben, etc.

Schneckeneier gibts auch erst dann, wenn die Schnecken wach sind - so lange sie verdeckelt sind, brauchst du dir diesbezüglich keine Gedanken machen. Schnecken können zwar gleich nach dem Aufwachen schon Eier legen (sofern sie sich noch im Herbst gepaart haben), aber so lange sie noch verschlossen sind, passiert nichts. Wenn du Eier im Beet findest, dann sind das vermutlich welche von Nacktschnecken (wobei ich es jetzt dafür auch noch als zu kalt erachte und da vermutlich auch noch nichts los sein sollte - abgesehen von Gelegen aus dem Herbst).

So, ich hoffe, dass ich alle Fragen ausreichend beantwortet habe - für weitere Infos kannst du auf www.weichtiere.at schauen, dort findest du noch viel Wissenswertes rund um die Schneck (und auch, wie du ungeliebte Nacktschnecken los werden kannst).

Liebe Grüße,

Martina

Lilly2643 23.03.2012, 08:51

Vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort, hat mir sehr weiter geholfen.

0

ich werf die immer bei nachbar den ich nicht leiden kann im dunkeln über den zaun.der fragt manchmal ob ich auch so viel schnecken habe und ich promd nein warum

Lilly2643 22.03.2012, 18:07

Na, immer noch besser als umbringen.

0
wollyuno 22.03.2012, 18:43
@Lilly2643

das hilft denen nicht wirklich,denn der bringt sie um

0

Die sind auch ganz klein in der Erde.Du kannst sie einsammeln,Bier in einer flachen Schale aufstellen oder Schneckenkorn streuen,mehr kannst du nicht machen.

turalo 22.03.2012, 17:27

Warum denn eine Gehäuseschnecke umbringen? Sie fressen kein frisches Grün, sie nehmen fast ausschließlich welke Blätter zu sich. Auch fessen die ganz jungen Weinbergschnecken gerne die Gelege anderer Schneckenarten. Also ist sie kein Gartenschädling.

0
Lilly2643 22.03.2012, 17:34
@turalo

Habe gerade gelesen, dass die Weinbergschnecken sogar unter Naturschutz stehen.

0
turalo 22.03.2012, 17:37
@Lilly2643

Wußte ich. Ich wohne direkt am Waldrand, und leider sehe ich auch immer wieder Leute, die diese Tierchen sammeln, um sie aufzuessen....... Ansprechen bringt da nichts, sie verstehen mich scheinbar sprachlich nicht.

0
Lilly2643 22.03.2012, 17:47
@turalo

Es werden aber doch welche zum Essen angeboten, werden die gezüchtet?

0
Aaliyah71 23.03.2012, 08:11
@Lilly2643

Ja, da gibts Schneckenfarmen, wo die Weinbergschnecken gezüchtet werden, die zum Verkauf bestimmt sind. Wildfänge würde ich (abgesehen davon, dass ich Schnecken nicht essen möchte) sowieso nie essen, da sie doch unkontrolliert alles mögliche gefressen haben können und ich das nicht unbedingt prickelnd finde, wenn ich mir dann irgendwelche Nematoden mit einverleibe.

0
Lilly2643 23.03.2012, 08:43
@Aaliyah71

Wie in meiner Frage schon geschrieben, will ich die auch nicht essen (auch nicht die gezüchteten), hatte mich aber mal interessiert, wo die dann herkommen.

0

Weinbergschnecken (das sind die mit Häuschen) fressen Dir Deinen Salat nicht weg. Sie fressen aber die Eier der Nacktschnecken.

Lilly2643 22.03.2012, 17:27

Ich kann sie also einfach da lassen und mich freuen, dass ich keine Nacktschnecken haben werde?

Es sind aber sehr viele und in einem Blumenbeet. Fressen sie die auch nicht an?

0
turalo 22.03.2012, 17:28
@Lilly2643

Nein, sie bevorzugen welkes Futter, also lassen sie frische Blätter stehen. Junge Weinberhschnecken neigen zum Kannibalismus und rauben gerne die Gelege anderer Schnecken.

Laß sie einfach da, sie wandern schon wieder ab, wenn sie nichts mehr finden.

0

Klingt brutal - aber wenn Du ernten willst, entsorge die Schnecken in die Mülltonne.

turalo 22.03.2012, 17:29

Es handelt sich um Gehäuseschnecken.... das sind keine Gartenschädlinge.

0
Lilly2643 22.03.2012, 17:33
@turalo

Habe gerade gelesen, dass die Weinbergschnecken sogar unter Naturschutz stehen.

0
Abigail 22.03.2012, 17:47
@turalo

Du hast Recht. Mein Hass auf die "gefräßigen" Artgenossen ließ mich vorschnell schreiben.

0
wollyuno 22.03.2012, 17:58
@turalo

nur das sie den salat genauso klein machen,ab da sind sie für mich feinde,solang die gras fressen wäre es mir egal,brauch ich schon nicht mähen

0
Johannes904 05.04.2012, 22:21

hast du probleme? abigail

0

Was möchtest Du wissen?