Was tun mit Kollegin, die nur privat telefoniert?

5 Antworten

Ich würde sie auf jeden Fall darauf ansprechen. Natürlich freundlich und eventuell auch auf dich bezogen. Zum Beispiel, dass du dich in deiner Arbeit gestört fühlst, wenn sie Privatgespräche in deiner Nähe am Arbeitsplatz führt und das deine Konzentration beeinträchtigt.

Aber auf keinen Fall mit jemand anderem in der Firma darüber sprechen, bis du mit ihr geredet hast. Wenn sie dann ein Problem damit hat, dich zu vertreten (natürlich innerhalb der Grenzen des Erlaubten am Arbeitsplatz), kannst du immernoch das schlichtende Gespräch suchen, notfalls mit einem/r Vorgesetzten reden.

Grüße

Die Frage ist, warum würdest du es ansprechen wollen? Im Normalfall geht es dich nichts an, was sie macht. Wenn es deine Arbeit beeinträchtigen sollte, dann sprich es an. Ihr Chef sollte eigentlich irgendwann bemerken, dass sie nicht so viel leistet, wie ihre Kollegen und falls doch, dann ist alles ok so. Dass es dich nervt, hat vielmehr vielleicht mit dir zu tun, als mit ihr. Versuche es auszublenden. Stress auf der Arbeit ist nie gut, und du bist nicht ihre Vorgesetzte...

Ich hatte mal den Fall, dass eine Arbeitskollegin an meinem Telefon während meines Urlaubs private Gespräche geführt hat. Ich habe es an der Rechnung gesehen. Ich habe Sie seinerzeit nicht darauf angesprochen. Ist zwar mein Telefon während der Dienstzeit, aber was soll ich sie zurecht weisen. Ich wusste, dass es nichts bringen würde.

0

Wie meinst du das, dass es mit mir zu tun hat? Ich weiss, dass nicht jeder ehrgeizig ist und manche nur Dienst nach Vorschrift machen, das ist mir schon klar. Ich kann auch nicht erwarten, dass jeder freiwillig Sonderaufgaben übernimmt (wie ich das die letzten drei Jahre gemacht habe). Aber das nervt halt extrem und macht mich wütend. Ich habe nur die Hoffnung, dass sie irgendwann jetzt mal kündigt....

0
@julietta13

Naja, es nervt DICH und macht DICH wütend, aber es wird oder würde nicht jeden wütend machen. Also hat es mit dir zu tun. Was kümmert es dich, was xy macht und tut? Du könntest dich in Gelassenheit üben. Du könntest deine Aufmerksamkeit von ihr weglenken, tust du aber nicht, du fokussierst dich auf sie, und ärgerst dich. Und das hat nur mit dir und deiner Einstellung zu tun. Sie hat das gleiche Recht auf eine Anstellung, wie du. Jeder hat einen anderen Bezug zur Arbeit, selbst wenn das, was sie tut nicht ok ist. Aber es ist eben nicht dein Bier. Es hat dich einfach nicht zu interessieren, wie andere ihre Arbeit erledigen. Es gibt keinen Maßstab. Und niemand muss perfekt, strebsam, ehrgeizig sein.Wir sind keine Maschinen, sondern Menschen, und jeder Mensch ist anders.

0

Ich würde sie nicht darauf ansprechen. Irgendwann wird ihr chef das merken und entsprechend reagieren. Wenn du was sagst dann verschlimmert das nur eure Beziehung

Was möchtest Du wissen?