Was tun mit Hund einer Freundin?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es spricht ja für Dich das Du den Hund Deiner Freundin hattest um ihr zu helfen.

Trotzdem wäre es besser gewesen wenn Du ihr gesagt hättest das Du nicht weißt wie man mit einem Hund umgeht und Du ihr daher nicht helfen kannst.

Ich würde keiner Freundin meinen Hund geben wenn sie überhaupt keine Erfahrungen mit Hunden hat.

Mit einem gesunden Hund geht man mindestens drei mal täglich raus. insgesamt sollte man einem Hund täglich mindestens 90 Minuten Auslauf bieten.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rausgehen solltest du mit dem Hund 2-3 stunden egal wie das Wetter ist!

Wenn du das nicht auf die Kette bekommst solltest du deiner Freundin sagen das sie sich bitte wen geeignetes suchen soll um auf den Hund aufzupassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
22.03.2016, 14:27

Die negative Bewertung soll mir mal bitte wer erklären. 

1
Kommentar von LillyFee000
22.03.2016, 19:00

kann ich mir auch nicht erklären, finde deine Antwort gut

0

Ich weiß gar nicht was ihr für ein gedöns macht.Wenn ein Hund mal eine weile nicht bespaßt wird, wird er nicht gleich durch die Wand gehen.Die TE hat gesagt das sie zum lösen raus geht und versucht ihn zu beschäftigen. Ich möchte euch mal in einer wirklichen Notsituation sehen....Und außerdem ist es nur für ein paar Stunden bis die Mama wieder da ist.Wie auch immer - schön locker bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

1.) Warum gibt sie Dir den Hund obwohl DU keine Ahnung von Hunden hast?

2.) Warum nimmst Du den Hund, obwohl Du keine Ahnung von Hunden hast, und fragst sie nichtmal worauf Du zu achten hast und was Du tun musst?

Unverständlich... -.-

Ein Hund muss 2-3 mal am Tag raus, das auch (natürlich) bei schlechtem Wetter, und auch nicht nur an die nächste Ecke XD Der Hund braucht Bewegung und muss auch mal sein Geschäft verichten. Ansonsten chillen Hunde viel, wollen mal gestreichelt werden und spielen ab-und-zu...^^

Soll der Hund nur heute mal kurz für ein paar Stunden bei Dir sein oder ein Tag/ ein paar Tage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jashin67
22.03.2016, 12:36

Naja,eigendlich hat Sie den Hund meiner Mutter gegeben,aber diese musste wegen einen Notfall weg. Und nur für paar Stunden

0

Wieso wäre raus gehen bei diesem wetter schlecht? Tobt ein Tornado vor deiner Tür? Ist die Hölle ein stockwerk höher gewandert?

Sonst fällt mir kein wetter ein,  indem man nicht raus kann...

Ein Hund braucht mindest 1,5 STD Bewegung draußen egal welches wetter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sagtest es bereits => rausgehen DAS ist das Beste - ziehe dich dem Wetter entsprechend an : DAS tut beiden gut(und DARAN verliert er kein Interesse)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund muss dreimal täglich von Dir ausgeführt werden, damit er sich lösen (Häufchen machen) und pieseln  kann.

Am besten fragst Du sein Frauchen danach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sagst es: rausgehen. da ist er beschäftigt und Du kriegst auch frische Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Raus gehen.(2 Stunden an einem Tag Vllt aber Teil es dir auf in 1 mal eine Stunde ) und würde dir auch gut tun. Und den Rest des Tages kannst du einfach mit ihm zu Hause sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?