Was tun, mir steigt alles übern Kopf

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo tacofreak, leider erleben wir oftmals Situationen im Leben die wir nicht verstehen und mit denen wir nicht wirklich umgehen können. Es gibt Möglichkeiten in das Innere zu sehen was einen bewegt und woher dies kommt. Soweit ich es bisher in meinem Leben erfahren durfte trägt man alles mit sich was einen leitet. Selbst versteht man es oftmals nicht. Man könnte dies so sagen, daß man selbst Betriebsblind ist. Hier gibt es Menschen die einen dabei ganz toll helfen können. Da ich nicht mehr von Dir weiß kann ich nicht beurteilen was oder wer im Moment dir hier am besten helfen kann. Doch Du selbst kannst dies auch selbst. Wichtig ist es zu verstehen, daß all dies was Dich so belastet und Du im Außen erlebst auch in Dir steckt. Manches mal sind es kleine Erkenntnisse die die Situationen Grundlegend ändern und manches mal braucht man mehrere Schritte dazu um die Änderung zu sehen. Solltest Du Medikamente nehmen oder Dir ein Therapeut sagen Du solltest welche nehmen dann mach Dies nur um die Zeit zu überbrücken die so schwer für Dich ist und las Dir von niemanden einreden Du müsstest dauerhaft Medikamente zu Dir nehmen. Es gibt auch alternativen die für uns Menschen verträglicher sind. Dies sind Globuli oder Schüsslersalze oder auch Urtinkturen. Diese Mittel sind wesentlich verträglicher. Um dein e Situation zu ändern solltest Dir einen Therapeuten suchen den Du vertraust. Therapeut kann eine Person sein die Dir wirklich zuhört und Dir die Tipps gibt, dein Leben besser zu verstehen. Es kann auch dein Hausarzt sein oder ein Psychologe dem Du von Herzen vertrauen kannst. Die Psychologen haben eine entsprechende Ausbildung und Du solltest ein paar Probesitzungen mit Ihnen machen um zu sehen ob es der Mensch ist dem Du Dich anvertrauen kannst und der Dir dadurch wirklich helfen kann. Es gibt auch andere Therapeuten die mit Systemstellen (auch Familienstellen genannt) oder Rückführungen arbeiten.. Diese gehen oft tiefer und wesentlich schneller an den Punkt der dein Leben in die Bahnen gelenkt hat die es verursachen das Du gerade die Situation hat die Du nicht möchtest. Der erste Schritt ist jedoch daß Du Dich entscheidest daß dies alles heilen darf und Du endlich ein angenehmes Leben führen kannst. Ich selbst bevorzuge Therapeuten mit Systemmstellen und Rückführungen. Entscheide Dich dafür wo Du Dich wohlfühlst. Solltest noch fragen haben dann setz hier meinen Pseudonamen noch @t-online dazu dann erreichst mich per E-Mail. Alles gute wünscht Dir Maximilian

Danke für die hilfreiche Antwort. Ich habe mir auch schon überlegt zu einem psychologen zu gehen aber ich habe angst meine mutter zu fragen.

0
@tacofreak

Das was ich Dir hier geschrieben habe kannst auch deiner Mutter zeigen. Nach dem was Du schreibst könnte dies auch für Sie gut sein und Ihr solltet es beide angehen. Die Lebensqualität wird sich dadurch steigern und die Probleme werden weniger, daß Leben wird wieder lebenswert. Sag deiner Mutter ruhig daß es Dir nicht gut geht und daß Du siehst daß es auch Ihr nicht gut geht und Du Dir von Herzen wünscht das sich hier etwas ändert. Da ich viele Menschen kennengelernt habe die Probleme hatten und ich auch selbst in einer Situation war die mir nicht gefallen hatte kann ich aus Beobachtung und eigener Erfahrung sagen es lohnt sich wirklich dies anzugehen. Eines ist jedoch sehr wichtig. Es wird Dir nicht immer gefallen was ein derartiger Therapeut sagt jedoch wenn Du mit Ihm dies dann besprichst und hinterfragst steckt darin oftmals die Lösung. Hab Vertrauen und pack es an. Gruß maximilian

0
@bergbursche

Ich versuch es mal sie darauf anzusprechen auch wenn es mir sehr schwer fällt

0

Ich hab auch Jahrelang alles in mich hinein gefressen. Am Ende als ich es nicht mehr ausgehalten habe hab ich angefangen mich zu ritzen das war mit 16 Jahren. Als ich mit 20 in meine jetzige Arbeitsstelle gekommen bin, hab ich Leute kennen gelernt mit denen ich reden konnte und mir auch geholfen haben. Ich darf so sein wie ich bin. Ich hab gelernt und lerne es immer noch die Gefühle raus zulassen. Mir hilft es auch einfach alles von der Seele zu schreiben. Du brauchst jemand zum reden, das muss nicht deine Mum oder dein Bruder sein. Das kann eine Freundin sein, ein Verwandter, die Freundin deiner Mutter etc egal einfach jemanden den du Vertraust.

Ich habe nur meine mutter. Es interessiert sonst keinen. Niemand hört mir zu. Ich will meine gefühle nicht laufen lassen weil ich genau weiss das ich dann richtig abstürzen werde. Ich halte mich Momentan scheer auf den beinen und weiss nicht wie ich handeln soll.

0
@tacofreak

Es interessiert keinen weil du allen vormachst das es dir gut geht. Das du niemanden hast ausser deiner Mum das bezweifle ich du willst nur nicht drüber reden, das kann ich auch nachvollziehen. Alles in sich rein fressen das macht alles nur viel schlimmer.

0
@Stamera

Sobald ich es erzählen will unterbrechen mich alle und reden von ihren eigenen problemen. Es sind sehr private dinge die ich nur mit meiner mutter bereden kann weil es sonst nicht geht und niemand will. Wenn du mir nicht glauben solltest ist es okay aber es ist die warheit

0
@tacofreak

Dann schreib es doch einfach auf und geb ihn deiner Mum. Meine Mum Arbeitet im Drei-Schicht-System und da hat das immer gut funktioniert. Du musst dir gehör verschaffen, ist nicht leicht, einfach mal sagen das du nicht die Ablagestelle für andere Probleme bist du auch mal jemanden zum zuhören brauchst.

0
@Stamera

Leider sind sie zu sehr auf sich selbst fixiert. Danke für deine hilfe. Ich denke der erste schritt liegt darin es meiner mutter zu erzählen :) aber ich krieg es nicht hin. Versucht hab' ich es

0

Was möchtest Du wissen?