Was tun? Mein Freund vernachlässigt mich total seitdem er beim Bund ist...

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hey Miimii,

ich möchte nicht Herzlos klingen aber jetzt sind wir mal gaaanz ehrlich!

Dein Freund ist beim Bund, und der ist wiedererwarten immernoch ne echt fiese Sache da du dort dich an strickte Regeln halten musst und nunmal dich Unterzuorden hast. Zudem musst du schwere Körtperliche Arbeit verrichten. Das nimmt einen mit! Und das schöne daran ist, dein Freund findest das sicher auch kein Zuckerschlecken, deswegen vermisst er dich-falls du ihm genauso wichtig bist wie er dir- noch mehr als du es dir denken kannst. Auch wenn er das gerade schwer dir sagen kann. Freu dich deswegen umso mehr darauf wenn ihr wieder die Chanche bekommt Zeit miteinander zu verbringen, dann wird es umso intensiever und schöner sein, in vielerlei Hinsicht. Mein Tipp: Positiv denken! Er kann dich dort schwer betrügen auser villeicht unter der Dusche mit seinen Kameraden, und sind wir mal ehrlich, glaubst du das?? UND das absolut super duper tollste, du hast nun endlich genug Zeit für die WICHTIGSTEN Person in deinen Leben, dich selbst! Geniese es die Dinge zu tun wo früher immer ein hintergedanke war, mach mehr mit deinen alten Freunden, nimm ein altes Hobby wieder auf welches du villeicht vermisst, oder hey konzentrier dich einfach nur auf deinen Job. Du findest schon etwas :)

Aber gönn nichtnur deinen Freund ein Pause sondern auch dir. Nimm ihm wenigstens die Last von den Schultern jetzt nicht auch noch ein schlechtes Gewissen wegen seiner Freundin haben zu müssen. Er kann grad nicht aus seiner Haut villeicht wünscht er sich nichts mehr als eine Freundin die ihn versteht. Auch ohne viele Worte. Auch ohne das er sich Sorgen machen muss das nach der Grundausbildung alles anders sein wird.

Viel Glück und alles Liebe,

Julian

also ich habe selber einen freund bei der bundeswehr das ist in der grundausbildung echt so das die nicht viel zeit haben und es einfach stress pur ist. und danach wird alles besser kommt natürlich darauf an was er danach macht. aber es wird viel viel besser. mach dir keine sorgen das wird schon wieder. ich denke mal da hier so viele geschrieben haben und dir das bestätigt haben brauchst du hoffentlich bald keine tabletten mehr. das wünsch ich dir ganz arg.(-;

Mäusel (bitte nicht hauen), der Grundwehrdienst ist meist ein VÖLLIG neue Erfahrung. Dein Freund ist in einem Umfeld eingeschlossen, welchem er nicht entfliehen kann; welches ihm aber bei entsprechender Reaktion auch Respekt entgegenbringt. Wieviel Minuten Zeit er am Tag hat, ist objektiv von seinen Ausbildern, subjektiv von seinen Kameraden abhängig. Noch mal: bitte nicht hauen: Du kannst ihm nur sehr begrenzt helfen. Die zwischenmenschlichen Beziehungen und die Beziehungen eines Menschen zu seiner Umwelt bilden ein sehr komplexes Geflecht. Und du (in Deckung geh) bist nur noch teilweise Teil seiner Umwelt. Wichtig wäre: Legt er noch Wert auf deine Meinung; fragt er dich um Rat; möchte er mit dir noch eine gemeinsame Zukunft nach dem Bund planen? Ich würde (wohl wissend, daß ich von dir etwas fast Unmögliches verlange) vorschlagen, den Kontakt auf das von ihm gewünschte Minimum zu reduzieren. Sollte er ihn wieder ausbauen wollen, wäre es durchaus dein Recht, Bedingungen daran zu knüpfen. Momentan jedoch muß er sich in einem völlig neuem moralischem Wertesystem zurechtfinden, in das du ihm nicht folgen kannst. Es braucht Zeit... Sorry, hätte gern etwas Tröstenderes geschrieben...

Hallo,

die Grundausbildung ist kein Zuckerschlecken, auch heute nicht. Lass ihn mal.....setze ihn nicht unter Druck und melde dich auch nicht. Auch wenn es schwer fällt. Die Tatsache , dass man heutzutage ständig per Handy erreichbar ist, macht das natürlich umso schwerer. Befasse dich mit Dingen die dir Spaß machen, treffe Freunde. Das wird wieder. Er muss auch erst damit zurechtkommen. Alles Gute.

Er hat den Ernst des Lebens verstanden. Die meisten Menschen haben es leider noch nicht verstanden. Ich kann es dir nicht erklären.

dudelduu 04.10.2010, 22:58

würde gerne 100 DHs dafür geben.

0

Erstmal: beruhige dich. Das kann im Grunddienst schon vorkommen, das man überfordert ist. Wenn der Grunddienst vorbei ist, wirds besser.

Und in der einen Stunde die er mal hat, mach nun wirklich keinen Stress. Du hast zu viel Zeit (?)

mittlerweile bekomme ich schon Schlaftabltetten - Is ja krank Ö.o Hast du kein eigenes Leben?

Miimii18 04.10.2010, 22:57

Doch, aber es soll noch Leute geben, die sowas echt mitnimmt

0
Socat5 04.10.2010, 22:59
@Miimii18

Sorry, man kann darüber traurig sein oder total abdrehen wie du. Ich denk du hast ein anderes Problem.

0
Miimii18 04.10.2010, 23:05
@Socat5

Naja, jeder Körper geht mit Stress anders um und meiner halt so... dafür kann keiner was

0

Er hat jetzt eine neue Freundin - sein Gewehr!

Wenn die Grundausbildung vorbei ist, wird die Sache schon lockerer.

Da hilft nur Durchhalten. Das schaffst Du schon!

Er hat jetzt halt seine Kameraden, die ihm Trost spenden.

grundwehrdienst ist überall anders...

Was möchtest Du wissen?