Was tun in dieser schweren Situation?

4 Antworten

Ich denke die haben Einsteiger Progtamme für Abiturienten informiere Dich.

Sehr interessant das zu lesen. Zum Studium wenn es kein techn. ist, rate ich Dir erst einmal ab. Genauso bin Ich nicht von der Maßnahme begeistert die die AfA mit dir macht. Warum sind wie du fest gestellt hast : schlechtes Klientel.

Doch diese  Menschen darf man auch nicht verurteielen, die wurden in ein Umfeld hinein geboren, wo es schwer wieder ist  heraus zukommen.

Du hast die Chance deinem Abschluss und deinem IQ.

Was Du tun sollst ? Nicht sturr in die Ecke starren. Raus gehen, Spaziergänge, Ausdauersport, deine "Birne" braucht Sauerstoff kein Platz für Depress..und neg. Gedanken. fass dein Ziel ins Auge und denke nicht dauernd seitwärts.

Ich schwöre eine/halbe  Stunde Dauerlauf oder 2000m Kraul am STÜCK UND DIE WELT KANN DICH einmal.

Ich hoffe dass Du die Depress los bekommst hoffentlich dadurch.

Beim Arbeitgeber solltest Du so etwas nicht erwähnen wenn du die im Griff hast.

Was würdest du nehmen ein Auto mit Beulen oder ein nagel neues ?

Du hast Dich schon ein wenig informiert als
Industriemechaniker und Zerspanungsmechaniker (Praktika),

so bewirb Dich in einem Großunternehmen, z.B. Siemens, Basf, Deutsche Bahn AG. zu einer dortigen Ausbildung.

oder auch siehe bei

https://www.roche.com/de (auch in BRD ansässig)

Also in Groß Unternehmen, dort ist ein anderes Klientel.

Später Meister od Techniker oder so.

Aber wenn Du gut aussehend bist, vielleicht in den Vertrieb später überwechseln.

Doch erst einmal brauchst eine Grundlage und das wäre eine Ausbildung.

Oder könnest aber auch dich einmal schlau machen als

http://www.ecareer.de/berufe/vertriebsassistentin.html

Doch das Programm bei der Afa erst verlassen wenn Du einen JOB hast.

Dort wirst sowieso nicht weiter kommen, als mache solange du nichts festes hast einen Hilfsarbeiter Job.

Z.B. die Firma HOYER.

oder schau enmal in www.indeed.com

Dringend das Buch beim Amazon Verlag bestellen, 0,01 Euro. Auslaufmodell aber ein Bestseller. Hier lernst Du mit unterschiedlichen Menschen um zugehen.

Die 'Kunst' zu überzeugen  Taschenbuch  – Oktober 1997, von Heinz Rybortz

Schlafe mal drüber.
 - (Schule, Arbeit, Beruf)

Das problem ist eben, dass mich nichts wirklich interessiert nicht mal Metall. Ich versuche ich mich zu zwingen interessiert zu sein, aber ich bin es einfach nicht und frage mich warum

0

Am Metall bin ich deshalb interessiert, weil man da gut verdient und andere Arbeitszeiten hat. Meist 6_14:30

0
@NewLifeUp

werde einmal wach was träumst du nur. Schicht ist bei so einem Berufsziel angesagt. Ausser du gehst in ne kleine Firma dann machst Überstuden wenn not am Mann ist und ei Auftrag fertig sein soll. 10 am Tag am Wochenende Samst. 8, Sonntags 6.

in einer großen Firma laufen die Maschinen rund um die Uhr. Das ist Aufgabe des Ind. Mechanikers das alles reibungslos läuft.. Deshalb, Nacht, Früh, Spätschicht, dafür gibt es mehr Kohle  

http://industriemechanikerinfo.net/aufgaben-taetigkeiten/

Beim  Zerspanungsmech.  stehst den gaNZEN tAG AN DER mASCHINE. Gibt Kohle doch wirst du blöd dabei.

https://www.ausbildung.de/berufe/zerspanungsmechaniker/gehalt/

0
@Karrrrrl

wenn dich gar nix interessiert dann gehe zur Bundeswehr. Auch dort kannst du ne spitze Ausbildung bekommen.

0

Nur weil du schon im kaufmännischen Bereich tätig warst, heißt das ja nicht, dass du jetzt auch etwas damit machen musst.

Wenn du sagst dir liegt weder etwas technisches, noch etwas mit Menschen und Büroarbeit liegt dir auch nicht so, wie wäre es dann wenn du etwas draußen machst? Du könntest in den Umweltschutz gehen oder eine Ausbildung zum Forstwirt machen oder etwas in die Richtung.

Ich meine, ich habe keine Ahnung, WAS dicht interessiert, sondern nur, was dir NICHT liegt oder dich nicht interessiert. Daher ist es schwierig dir einen Tipp zu geben. Ich würde dir irgendetwas draußen an der Natur empfehlen, wenn dir Büroarbeit nicht liegt, aber ich weiß ja nicht, was dich interessiert.

Hallo, auf dieser Website sind Ausbildungsberufe nach Themen sortiert. Ich finde das ganz gut, weil man sich nicht durch lange alphabetische Listen quälen muss, sondern immer ein Themenfeld beisammen hat:

https://www.ausbildung.de/berufe/themen/

Nimm Dir doch die Zeit und klick Dich durch die Berufe. Wie wäre es z.B. mit einem Beruf, bei dem Du hauptsächlich im Labor stehst? Also Chemikant oder Materialprüfer, das sind nur zwei von 99 (!) technischen Berufen. Dann musst Du weder im Büro sitzen noch viel mit Menschen machen.

Mein Tipp: Schau Dir auch 'Frauenberufe' wie Rechtsanwaltsgehilfe oder Pharmazeutisch-technische Assistentin an, letztere arbeiten nicht nur in Aoptheken, sondern auch in Chemie- und Pharmafirmen.

Wenn nämlich ein Mann in so einem Berufsfeld arbeitet, dann wird der meist stark wahrgenommen, auch in der Bewerbungsphase - ist unfair, aber leider wahr. (Und falls Du weiblich sein solltest, dann vergiss den letzten Satz.)

Auf jeden Fall alles Gute für Deine Gesundheit und für die Ausbildungssuche!

Was möchtest Du wissen?