was tun in der 1.Woche Eingewöhnunzeit ( dsungarischer Zwerghamster männlich )

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Röhren? Aus Kunststoff? Wenn ja, entfern sie bitte. Plastikröhren wurden von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e. V. als tierschutzwidrig erklärt.
Holztunnel oder Korkröhren sind ok.

In der Ersten Woche lässt du den Hamster in Ruhe. Nur Futter geben (Trockenfutter im Gehege verstreuen, Frischfutter im Napf, Wasser im Napf, tierisches Eiweiß am besten erstmal nur in Form von getrockneten Mehlwürmern, Gammarus oder Heuschrecken, weil er für Lebenfütterung doch eher zahm sein sollte, damit einem die lebenden Mehlwürmer nicht im Gehege abhanden kommen) und abends, zu seiner natürlichen Wachzeit mal leise mit ihm sprechen.

Hand ins Gehege mit Leckerchen bitte erst nach dieser Woche. Und dann legst du sie einfach ins Gehege, nicht direkt vor seine Nase, und lässt ihn auf dich zukommen. Das machst du jeden Abend, so gewöhnt er sich daran, dass da ab und ein ein seltsames Ding (deine Hand) rumliegt. Irgendwann wird er kommen. Geduld und Ruhe sind wichtig.

Da du von einem Käfig schreibst, schau dir bitte hier noch gute Hamstergehege an:
http://hamstergehege.blogspot.de/
Ein Gitterkäfig ist eher ungeeignet. Mindestmaß ist 100 x 40 cm Grundfläche und Mindesteinstreutiefe 20 - 40 cm. Lies auch mal auf diebrain.de.

Sandy566 20.03.2012, 20:32

ich kann meine röhren nicht einfach so abauen ich kann sie nur nach oben klappen das er da nicht mehr rein kann .

0
Rechercheur 20.03.2012, 20:36
@Sandy566

Ok, also ein Röhrenkäfig, wie ich befürchtete. Der ist dann auch ziemlich sicher viel zu klein.
Bitte besorg dann so schnell es irgend geht ein Aquarium mit Gitterabdeckung oder ein Nagerterrarium mit min. 100 x 40 cm Grundfläche. Beispiele kannst du ja unter dem Link, den ich oben postete, ansehen.

In diesen kleinen Gitterkäfigen entwickeln Hamster oft krankhafte Stereotypien. Und es fehlt massiv an ausreichend Einstreu.

0
Sandy566 20.03.2012, 20:43
@Rechercheur

wie teuer ist so ein Aquarium ? Leider kann es dauern bis ich ein Aquarium besitze .. :/ und wenn er reichlich Auslauf bekommt ?

0
XxPattaxX 20.03.2012, 20:46
@Sandy566

du bekommst recht günstig Aquarien über kleinanzeigen etc ;)

alternativen gibt es keine, dein Hamster braucht so ein großes Gehege nunmal!

0
Gurkenfresser 20.03.2012, 20:56
@Sandy566

gibt es alternativen ?

Dauerauslauf.

Der Auslauf (mindestens 1qm, besser 2qm oder mehr) muss immer zur verfügung stehen. Wenn du die wände 1m hoch machst, kannst du locker 40cm einstreuen

0
Rechercheur 20.03.2012, 20:57
@Sandy566

Aquarien kannst du manchmal sogar kostenlos bekommen, schau nach undichten, für einen Hamster muss es nicht dicht sein. Eine Gitterabdeckung ist schnell selbst gebaut aus ein paar Latten und Volierendraht.

Das Laufrad muss für einen Zwerghamster übrigens min. 20 cm Durchmesser haben, sonst bekommt er einen Rückenschaden. Schau mal bei rodipet.de nach den WodentWheels, die sind geeignet.

Oder, was eine preiswerte Alternative für ein Gehege ist, ist eine Detolf-Vitrine von Ikea. Die legst du auf den Rücken, lässt die Tür und die Zwischenböden weg und bastelst eine Gitterabdeckung. Ca. 50,- € für ein 160 x 40 cm Gehege, preiswerter geht es kaum für so viel schönen Platz. Davon findest du ja auch Beispiele bei hamstergehege.blogspot.de.

Auslauf ist auch wichtig, so er denn Auslauf leiden mag. Mein Dsungare war im Auslauf ausschließlich gestresst und hat sich versteckt. Aber Auslauf kann niemals ein ausreichend großes und gut eingerichtetes Gehege ersetzen oder auch nur ausgleichen.
Zudem kannst du den Hamster nicht einfach frei im Zimmer laufen lassen, sondern brauchst dazu einen gesicherten Auslauf, am besten mit Brettern abgegrenzt und mit Verstecken und Budelmöglichkeiten eingerichtet.

0
Rechercheur 20.03.2012, 21:01
@Gurkenfresser

Das würde ich nicht ohne Abdeckung machen. Dann besser so ein Gehege richtig bauen aus beschichteten Möbelspanplatten. Hamster sind sehr erfindungsreich und können auch erstaunlich gut klettern - allerdings immer nur rauf, runter lassen sie sich ja meist fallen, weil sie nicht weiter wissen und keine Höhen einschätzen können. Im Gehege darf er nicht tiefer als 20 cm fallen können. Das Gehege müsste aus Material sein, an dem er nicht hochklettern kann, wie eben beschichtete Möbelspanplatten, und dennoch eine Gitterabdeckung haben, weil sich auch schon Hamster Streuberge zurechtgeschoben haben, um oben rauszukommen.
Das wird dann eher ein Eigenbau in Form eines Nagerterrariums.

0

Also ich habe auch seit ein paar Tagen nen Hamster. Ich habe ein großes Holzlaufrad im Käfig, was er liebt. Ein großes Terrarium. Am besten ist es wenn man das Futter im Käfig verteilt, damit der Hamster zu tun hat und danach suchen muss. Hamster fressen sehr wenig, verstreu nicht zuviel Futter. Eine Hütte zum verstecken muss sein, damit sie sich zurückziehen. Und schhön hoch einstreuen, sie lieben es zu sich in das Streu zu buddeln.

Die ersten Tage solltest du den Hamster nur beobachten und leise mit ihm reden. Bei mir war es nach ein paar Tagen so, er nicht mehr vor mir weg gelaufen ist, wenn ich in die nähe von ihm gekommen bin. Dann nach 5 Tagen legte ich zum ersten mal die Hand in das Terrarium, da er schon munter durch das Terrarium flitzte und im laufrad lief und sich nicht versteckte. Ich habe ihn schnuppern lassen, er lief auch drüber. Habe aber die Hand nie lange drin liegen lassen um den Stresspegel nicht zu erhöhen. Konnte ihn auch schon Streicheln ohne das er weglief. Aber dann auch nur kurz um nicht den Stress zu fördern.

Weiter bin ich auch noch nicht, das wichtigste ist Ruhe und Geduld.

Und damit werde ich erstmal weiter machen.

Es gibt verschiedene Hamster teilweise brauchen länger und teilweise kürzer um sich zu gewöhnen. Meiner brauchte auch ziemlich lang, rede am besten auf ihm ein wirf ihm erst eine Nuss ins Gitter, versuche dann eine durchs Gitter zu geben und dann von der Hand. Er wird immer Vorschritte machen aber lass ihm Zeit. Versuche dann ihn in der 2 Woche an deine Hand zu gewöhnen und streichle ihn vorsichtig. Hamster sind aber eher Tiere zum zusehen und nicht zum Kuscheln. Ich hoffe ich konnte helfen und viel Glück

Sandy566 20.03.2012, 20:06

danke (: darf ich in der 1woche , sein nest im dem er schläft sauber machen ? Und wann darf ich den Käfig überhaupt zum 1mal sauber machen ? Und Trinken und essen ? Sorry wenn ich dich mich fragen überhäufe ;-)

0
SweetSugus 20.03.2012, 20:10
@Sandy566

Das Nest würde ich erst in der 2 Woche säubern da er sich sonst bedroht fühlt- Den Käfig würde ich in der 2 Woche säubern, aber am besten machst du in der 1 Woche eine kleine Grundreinigung und nimmst das dreckigste raus- am besten auch das Sandbad neu säubern. - Gehe am besten in die Tierhandlung oder zu dem Züchter und frage was für Futter er dort bekommen hat sonst ist er verwirrt. Bei weiteren fragen stehe ich gerne zur Verfügung

0
XxPattaxX 20.03.2012, 20:14
@SweetSugus

Tierhandlungen haben meist keine AHnung!

Und komplettsäuberung würde ich ganz lassen ! Den dies beudeutet zuviel stress für den Hamster

0
Rechercheur 20.03.2012, 20:33
@Sandy566

Das Nest solltest du weitgehend in Ruhe lassen. Immer!
Da schaust du nur mal ab und an nach, ob er Frischfutter gehamstert hat. Das musst du entfernen, weil es sonst schimmeln kann. Trockenfutter nicht aus dem Nest nehmen, der Verlust des Vorrats stresst einen Hamster stark. Ansonsten nur die Ecktoilette in der zweiten Kammer seines Häuschens alle zwei Tage reinigen.

Das Gehege musst du, wenn es ein großes und gutes ist, nur alle 4 - 8 Wochen teilreinigen. Dabei tauschst du max. 1/3 bis 1/2 der Streu. Hamster orientieren sich an ihren Duftmarken, daher sollte man daran so wenig wie irgend möglich manipulieren. Auch das ist ein Grund dafür, warum Gitterkäfige eher nicht geeignet sind. Die muss man meist zu oft reinigen.

Trockenfutter jeden tag 1 - 2 Teelöffel im Gehege verstreuen, ein oder zwei Mehlwürmer oder ein paar Gammarus als Eiweißfutter geben und im Napf abwechslungsreiches Frischfutter. Aber gewöhn ihn an neue Sorten langsam. Wasser in einem kleinen Napf anbieten, z. B. einem Glasteelichthalter.

0

In der 1. Woche würde ich deinen Hamster erst mal in Ruhe lassen dass er sich an alles angewöhnen kann💓

Bitte informiere dich unter diebrain.de ;)


Bitte halte dein Tierchen alleine . Sie sind Einzelgänger.


Sei dir bewusste !

Hamster sind Beobachtungstiere und lieben es nicht gestreichelt zu werden !


Hamster brauchen ein Gehege mit den mindestmaßen von 100X40X40 ( L/H/T) , ein gebrauchtes Aquarium eignet sich sehr gut dafür ;)

Futter bitte ohne Zucker, Honig und Melasse ( gutes futter das Zoodi von Rodipet.de oder auch das Multifit Zwerghamsterfutter , sowie von JR Farm)

Außer demLaufrad das mindesten einen durchmesser von 20cm DM für Zwerge und 27 cm DM für Mittelhamster haben sollte , darf kein Plastik im Gehege verwendet werden !


Korkröhren lieben die meisten Hamsterarten ;) Sowei Beschäftigungsfutter wie Flachs, DariKolben, Rispenhirse und Hirse . Chinchilla Sand lieben die meisten Hamster auch und es ist gut für die Fellpflege. Maisspindelgranulat und Korkgranulat mögen auch einige Hamster zum Buddeln.


Den Hamster solltest du erstmal gute 1-2 Wochen komplett in Ruhe lassen , da er durch den Ortswechsel genung stress hat!

Wasser auswechseln, stark verschmutzes streu wechseln und Futter geben darfst du. Sei dabei aber ruhig und fasse den Hamster nicht an. Rede sachte mit ihm. Dann wird er sich langsam an dich gewöhnen

Lasse ihn aber Zeit ! Und sei dir bewusst nicht jeder Hamster wird zahm!

Streu solltest du wenn , dann nur Teilstreu auswechseln, nicht das komplette, da ein Hamster sich nach seinen Duftnoten orientiert , und die zuviel Stress für ihn ist wenn sein Gehege immer wieder neu riecht!

Lasse sein Nest so gut es geht in Ruhe !

ein hamster ist kein kuscheltier, also lass ihn in ruhe und beobachte ihn aus reichlich entfernung!

Das dauert schon etwas bis er zahm wird ,machst schon alles richtig ,nur noch etwas Geduld.

Was möchtest Du wissen?