Was tun Hilfe Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die nächtlichen Samenergüsse entstehen wie die bewussten durch ein komplexes Zusammenspiel von Reizen, Reflexen sowie stimulierenden und hemmenden Einflüsse vom Hirn. Ein Reiz kann auch eine erotische Traumvorstellung sein oder das nächtliche Verarbeiten von Stimuli aus dem vergangenen Tag. Hormonspiegel spielen ebenfalls eine Rolle. Das erklärt warum sie in der Pubertät und in jungen Jahren häufiger auftreten als später.

Es ist nichts ungewöhnliches und schon gar nichts krankhaftes.

VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?