Was tun? Habe Angst vor Lehrmeister?

2 Antworten

Hey bdsla, scheint so als liegt da eine Menge Druck auf dir. Nixawissa hat recht, du musst immer am Ball bleiben und dein Bestes geben. Ein guter Abschluss ist wichtig, denn nach dem werden dich die Arbeitgeber beurteilen und in den seltensten Fällen nach bloßem Talent.

Das ein Azubi aber mal einen Ausrutscher hat ist normal und an diesem Punkt sollte dich dein Lehrmeister aufbauen. Bevor es eine zu große Last wird, solltest du den Betrieb wechseln oder dich an deine Handelskammer oder ähnliches wenden, denn die Optionen hast du immer.

Leider sind manche Ausbilder nicht besonders verständnisvoll, wollen immer Leistung sehen, aber haben wohl vergessen, dass Sie auch mal jung waren.

Du hast recht. Betrieb wechseln will ich nicht. Es sind ja nur 4 Jahre und der druck schadet mir auch nicht. Jedoch will ich einfach dass mir diese noten etc nicht nahe gehen und dass es mir auch nicht nahe geht wenn ich mal zusammengesch*ssen werde.

0
@bdsla

Das kann ich verstehen. Das ist irgendwie so eine Lektion, die man im Leben lernt. Ich denke, wenn du dich auf deine Ziele im Leben konzentrierst, dann ist es am leichtesten.

Mach die Ausbildung für dich, schreibe gute Noten damit du voran kommst - und nicht damit dein Ausbilder am Ende gut darsteht. Wenn du so denkst, entwickelst du bestimmt mehr Selbstbewusstsein als andersherum.

0

Zeige guten Willen und tu wirklich was!!!!!!!!!!!!!!!!

Verstehe ich jetzt nicht. Ich bin ja motiviert etc. nur ich finde es akzeptabel wenn man 1x pro Semester einen Ausrutscher hat. Doch mein Lehrmeister sieht das anders seiner Meinung nach muss ich immer und überall top sein

0
@bdsla

Er will sich selbst profilieren und gute Ergebnisse abliefern?

0

Was möchtest Du wissen?