Was tun gegen Zwangsstörung? Hilfee?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da Du es ja schon unter Zwangsstörung verordnest , scheint die Diagnose bereits festgestellt worden zu sein.

Ein korrektes Forum, das dir wahrscheinlich mehr Antworten - und auch bessere - beschert ist die Deutsche Gesellschaft für Zwangserkrankungen ( DGZ ).

http://www.zwaenge.de

Dort gibt es ein  Forum, Infomationen über die Zangsstörung, auch zur Selbsthilfe.

Das was was Du hast, nennt sich im Übrigen Dermatillomanie.

Was  für sher starke, abhängig machende Beruhigungsmittel hat man Dir denn verschrieben ?

Darunter würden an sich nur die - nach Lesart der Psychiater - Diazepine und ähnliches fallen.

Wahrscheinlicher ist es, das es Antidepressiva oder eine Untergruppe, die Selektiven Serotonin Wiederaufnahmehemmer  ( SSRI ).

Beide machen  aber nicht abhängig, was alleine schon daran liegt, das man  6 Wochen zum Aufdosieren braucht - und  - beim Absetzen dieselbe Zeit.

Abhängig würde an eher von Substanzen, die eine Sofortwirkung haben - eben die Diazepine.

Allerdings eine alleinige Therapie mit Medikamenten schreibt man eine Erfolgsquote von 40 % zu - einer mit Therapie immerhin 60 %  bis 80 %.

Wie du ja schon gemerkt hast, entwickelt sich eine Zwangsstörung oft weiter, das heißt sie ist progressiv.

Also gilt es, aufzupassen, das sie sich nicht weiter verschlimmert.

Ich selbst habe das an mir erlebt, und nur durch einen radikalen Eingriff bin ich davon wieder weggekommen.

Übrigens haben die bei der DGZ auc ein  Liste spezialsierter THerapeuten und von Selbsthilfegruppen.

Die gibt s aber nur telefonisch:

Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V.
Postfach 70 23 34 - 22023 Hamburg - Telefon: (040) 689 13 700
Allgemeine Sprechzeit: Montag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr

Bei wieteren Fragen kannst Du dich gerne mit dem Freundschaftsbutton bei mir melden.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nananin 10.10.2017, 20:53

Danke für die Antwort. :-) ich hatte alprazolam sehr lange verschrieben bekommen also benzodiazepine. und dieses Medikament darf man ja nur zur kurzzeitigen Behandlung nutzen. Mir sollte es monate lang verschrieben werden...😷😷😷

0

hallo,

das sind symptome einer psychischen erkrankung, du solltest unbedingt mal psychische behandlung in betracht ziehen um deine krankheit erfolgreich heilen und behandeln  zu können, ausserdem geht wohl deine gesundheit und deine lebensfreude vor dem arbeiten oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?