Was tun gegen zusammenklebenden Pasta?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

wenn du das wasser abgeschüttet hast, gibst du einen großzügigen schluck öl in den noch warmen topf und dann die abgetropften nudeln dazu. deckel drauf und nudeln gut durchschütteln. jetzt darfst du natürlich den topf NICHT mehr auf die noch heiße herdplatte stellen!

Also Öl , da dreht sich jeder Italiener um. Warum kleben? Wenn ich die Pasta ins Wasser gebe und zwei dreimal mit dem Holzlöffel rühre verklebt nichts. Dann in der Pfanne das gemüse leicht geschmort -Sauce hinzu . Die Pasta abtropfen und sofort in die Pfanne geben - schwenken ,fertig. Der Vorteil, die Pasta ist auch richtig heiß. Und legt mal die Spaghetti auf einen flachen Teller und als Nest gedreht -etwas Deko. Sieht schöner aus, als in einen tiefen Teller gekltascht .

Wie von Katzentaze bereits erwähnt etwas Öl ins Wasser geben. Aber nach dem Kochen das Wasser abgiessen und NICHT abschwämmen sondern noch mal einige tropfen Öl darüber geben und gut durchrührern. Gehe mit dem Öl sehr sparsam um es reichen jeweils wirklich nur einige tropfen.

hallo, ich kann nicht viel kochen, weiß aber, dass man salz ins kochende wasser reingeben soll und ein eßlöffel butter oder magarine mit rein, dann erst die pasta ins kochende wasser, sollen dann nicht mehr kleben. danch natürlich normal abgießen und abschrecken kurz, wie gesagt so solls sein, schmunzel. tschüssi

Du kannst den Trick mit dem Öl im Wasser anwenden - allerdings nehmen dann die Nudeln die verwendete Soße nicht mehr so gut auf.

Ich gebe nach dem Kochen und dem Abschrecken unter heissem (!!) Wasser einen Klecks Butter oder Olivenöl an die Nudeln und hebe es unter - dann klebt nichts mehr und die Nudeln glänzen auch schön :-)

Nudeln kleben zusammen, wenn sie nicht genug Platz im kochenden Wasser haben. Nudeln brauchen viel Wasser. Nur dann kann sich die Stärke, die sich von den Nudeln löst, genügend verteilen, so dass sie keine Klebkraft mehr besitzt.

Ein Schuß Öl und Salz ins Wasser und zwischendurch mal durchrühren. Das Wasser sollte immer sprudelnd kochen. So können die Nudeln nicht aneinander kleben.

Das Öl nützt gar nichts. Umrühren hilft, am besten mit einem Pfannenwender, mit dem man den Poden sauber halten kann - während des Kochens.

0

Öl im Wasser schwimmt oben und wird abgegossen bevor die Nudeln überhaupt ins Sieb kommen, es bringt rein gar nichts, da die Nudeln nie in Kontakt damit kommen!!!
Nudeln kochen ist super einfach und man muss nur ein paar Tricks beherschen. Pro 100 gr. Pasta 1 Liter Wasser und ca. 10 Gramm Salz. Die Herdplatte muss voll aufgedreht sein, damit die Nudeln nach dem Reinwerfen schnell wieder kochen. Nach ca 30 sec. einmal kräftig umrühren, dann klebt auch nix an. Wenn du Nudeln kleben sind sie nicht mehr al dente und zu lange gekocht.

Einen Schuß Öl ins Kochwasser, Nudeln rein und mal kurz durchrühren. Dadurch verhinderst du das Zusammenkleben und das Festkleben am Topfboden.

Was möchtest Du wissen?