Was tun gegen zu leichter Erregbarkeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tja, da gibt es leider keine gesamtgültige Empfehlung. Vor allem in den ersten Wochen hatten wir beide das gleiche Problem... ;-)  Nach unserer Erfahrung hilft es nur, wenn man statt es sich 6x täglich zu besorgen sich lieber 1-2x so richtig auspowert.

Meine Partnerin hat jetzt ein geniales G-Punkt-Massage-Toy, dass sie erstens gleich sehr schnell zum 1. Orgasmen bringt, dann aber so intensiv weiter dreht und vibriert und den Kitzler nebenbei mit einbezieht, dass sie nach nicht mal 15-20 min mit mehrfachen heftigen Höhepunkten dann für längere Zeit erstmal bedient ist. Meist kommt es 2x täglich zum Einsatz, nach der Schule und dann am Abend. Und dazwischen hat sie den Kopf meist frei... ;-))

Bei mir war es anfänglich ähnlich, d. h. 4X oder 5x am Tag musste ich in Gedanken an unseren heißen Sex abspringen. Bei Männern lässt sich das Problem aber ganz gut lösen. Einfach mit den geilen Pics der Freundin (oder auch mal ein Porno einlegen) immer wieder bis  ganz  kurz vor den Orgasmen Wixen, dann aber stoppen. Kurze Pause, dann gleich wieder weiter. Das ganze 10-15x wiederholen, bis man(n) den Erguss nicht mehr länger zurückhalten kann. Dann kommt so eine gigantisch intensive Explosion...Danach bin ich dann meist auch erstmal für nen halben Tag bedient... :-)))

Also unser Tipp: lieber die Lust einmal extrem intensiv abbauen, als ständig die Hand in der Hose!!!  ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Candygirlyy 02.10.2016, 15:14

Haha danke für die tipps 😆

0

Ist eigentlich nichts verkehrtes dran, außer es beeinträchtigt dein Leben irgendwie. Also z.B. kommst du deshalb zu spät zu Terminen oder lässt irgendwas sausen usw.

Könnte daran liegen das dein Hormonhaushalt sich verändert. Andere Ernährung, andere Pille, angefangen Sport o.ä. zu machen?

Sollte es dich zu sehr belasten müsstest du vielleicht mal mit jemandem darüber sprechen der dir dabei hilft oder therapeutische Hilfe in anspruch nehmen. (Will da jetzt nichts unterstellen also bitte nicht böse sein)

Vielleicht kannst du ja auch Initiative zeigen und deinen Schwarm anquatschen und es wird etwas ziwschen euch. Dann bist du mit deiner Lust nicht mehr allein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach, doch noch eine kurze Frage zum Verständnis! Meinst du mit deiner Frage, dass du oft am Tag erregt bist bei den kleinsten Gedanken an deinen Schwarm. Oder bist du auch generell sexuell sehr leicht erregbar? Dann gäbe es nämlich noch eine ganz andere Lösung! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lad ihn doch einfach mal zu dir ein :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viellicht fängst Du damit an, dass Du nur noch an Deinen Schwarm denkst.

Warum Du Dir perverse Serien oder Videos ansehen musst, ist mir schleierhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SgtBaracus 28.09.2016, 15:20

Sie meint mit pervers (heißt eigentlich nur "verdreht") bestimmt Video- und Bildmaterial mit bestimmten sexuellen Inhalten, die nicht unbedingt "alltäglich" oder "normal" sind, wie aus dem Bereich BDSM bzw. der "Unterrubrik" Bondage oder harten/groben Geschlechtsverkehr und keinen "Blümchensex".

0

Was möchtest Du wissen?