Was tun gegen Zahnarzt Angst Panik?

5 Antworten

Heute muss keiner mehr Angst vor dem Zahndoc haben.Wir leben ja nicht mehr in der Steinzeit. Die Spritzen sind mit Micronadeln bestückt. Du merkst  noch nicht mal den Einstich.Und falls du vor dem Bohren Angst hast ist die unbegründet weil vorher immer eine Betäubung gemacht wird. Du brauchst wirklich vor nichts Angst zu haben. Danach wirst du dich freuen das deine Zähne wieder OK sind.Ich wünsche dir alles gute ; du schafft das schon ganz sicher. Gruss Rudi :)

Ich bin auch Angstpatient und bekomme vor JEDER Behandlung einen Angstlöser in Tablettenform. Das einzig "blöde" ist, das ich zur einwirkzeit ca. 1. Stunde vor der eigentlichen Behandlung in der Praxis erscheinen muss. Aber damit kann ich gut leben :)

Frag morgen einfach mal danach, vermutlich ist das auch in deinem Fall  möglich. Denn ein stressresistenter Patient macht die Arbeit auch für den Zahnarzt leichter. :D

Wünsche dir für morgen alles gute!

Weißt Du eigentlich, daß 95 % aller Menschen im eigenen Bett sterben? Also geh nie wieder ins Bett!!!

Spaß beiseite.

Wenn Du zum Zahnarzt mußt, mach Dich nicht schon vorher verrueckt! Die Leute wissen, daß viele Menschen Angst vor irgendeiner Behandlung haben! Also, erklär es dem Zahnarzt und bitte ihn um Hilfe, diese Gefuehle zu ueberwinden. Er kann Dir mit Medikamenten, Narkose, Hypnose usw. helfen. Du kannst Dir aber auch selbst sagen 'wat muett, dat muett" und Dich tapfer benehmen. Viel Erfolg!

Zahnärzte sprechen über Patienten. Schweigepflicht?

Hallo! Da mein alter Zahnarzt in Rente ging, habe ich jetzt einen neuen aufgesucht. Mein erster Termin bei dem wirkte bereits ziemlich kalt. Im Wartezimmer habe ich eine Einverständniserklärung bekommen, dass Rechnungen etc. über eine ZA AG laufen und als ich dann auf dem Zahnarztstuhl saß und der Arzt reinkam, gab es zur Begrüßung nur ein flappsiges "Was wollen sie?" und auch kein Handschlag oder Sonstiges. Ich habe mich nicht weiter darüber gewundert und meine Untersuchung bekommen, da ich leichte Schmerzen beim Zähneputzen hatte. Meine Zähne wurden geröngt und etwas Karies unter einer Füllung gefunden die nächste Woche erneut gefüllt werden soll.

Nun erzählte mir mein Vater, dass er auch bei diesem Zahnarzt war, zwei Tage bevor ich dort war. Als mein Vater also im Wartezimmer saß und wartete kam der Zahnarzt und sagte ihm, er wolle ihn eigentlich nicht behandeln, müsste aber falls er Schmerzen habe. Er wollte nicht, weil mein Vater angeblich seinem Kollegen, einen anderer Zahnarzt in der Stadt, ziemliche Schwierigkeiten gemacht hätte aufgrund einer nicht bezahlten Rechnung. Dies ist auch korrekt. Mein Vater hat wirklich vor einigen Jahren eine hohe Rechnung bei dem anderen Zahnarzt nicht bezahlt.

Nun glaube ich, dass der Zahnarzt mich wegen meinem Vater nicht mag und fürchte etwas um die bevorstehende Behandlung nächste Woche. Nicht das der jetzt mit Gewalt die Spritze reinrammt oder mal mit dem Bohrer zu stark drück, abrutscht oder was weiß ich.

Dürfen Zahnärzte sich gegenseitig so über ihre Patienten ausstauschen? Hat er hier nicht seine Schweigepflicht verletzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?