Was tun gegen "Zähne knirschen" im Schlaf?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das Knirschen hat viel mit Stress zu tun, wenn Du Stress hast versuche ihn ab zu bauen, ist leichter gesagt als getan aber nicht unmöglich.
Gegen Kiefergelenksbeschwerden kannst Du Dir eine Knirscherschiene anfertigen lassen, die musst Du dann nachts zum schlafen tragen, die Zähne können dann nicht mehr direkt aufeinander knirschen/pressen und Du wirst nach wenigen Tagen die ersten Erfolge spüren.

Indikationen (Anwendungsgebiete)

Das Behandlungskonzept mit einer Knirscherschiene besteht darin, den Unterkiefer aus seiner Verzahnung mit dem Oberkiefer zu befreien und ihm dadurch die Möglichkeit zu geben, sich losgelöst von den Vorgaben durch das Relief der Gegenzähne in einer Lage einzustellen, die aus einer entspannten Muskel- und Kiefergelenkssituation resultiert. Eventuell vorhandene Vorkontakte (vorzeitige Kontakte eines Zahnes oder einer Zahngruppe) werden so während der Tragezeit der Schiene umgangen. Außerdem ist die Irritation der unbewussten automatisierten Bewegungsabläufe durch die Schiene ein erwünschter Effekt. Eine Knirscherschiene wird also angewendet

zur Harmonisierung der Zahn-, Muskel- und Gelenksfunktionen

zum Lösen der unbewussten Automatismen

zur Reduktion der Parafunktionen Knirschen und Pressen

zur Aufhebung von Störfaktoren der statischen und dynamischen Okklusion (Zahnkontakte zwischen Ober- und Unterkiefer in Ruhe bzw. in Bewegung) und

zum Schutz der Zahnhartsubstanzen vor weiterer Attrition (Substanzverlust durch reflektorisches Berühren der Zähne) und Abrasion (Substanzverlust durch Reibung).
http://www.zahngesundheit-online.com/Kieferorthopaedie/Knirscher-Schiene/

Richtig, das ist Stressabbau. Du musst zum Zahnarzt gehen und der wird dir einen Schutz für die Zähne geben, damit du dir diese nicht weiter abreibst. Außerdem ist der ständige Druck auf Unter- und Oberkiefer sehr schädlich. Evtl. wird er dir auch einen Therapeuten empfehlen, denn irgend etwas bedrückt dich, und bevor die Ursache nicht festgestellt ist für den Stress, wird das auch nicht besser mit dem Zähneknirschen. . Versuch doch mal, wenn du schlafen möchtest, die Zähne trotz des geschlossenen Mundes auseinander zu halten, so dass sie sich nicht berühren. Man kann sich daran gewöhnen, und du wirst merken, dass du deine Kiefermuskulatur entspannst. Vielleicht ist das dann ein erster Schritt, im Schlaf die Kiefer nicht aufeinander zu pressen.

Danke für die vielen hilfreichen Antworten! Ich werde meinen Zahnarzt in den nächsten Tagen auf jeden Fall drauf ansprechen.

Liebe Grüße

0

Ich habe auch schon nachts mit den Zähnen geknirscht und im Schlaf geredet. Damals hatte ich total Stress im Geschäft (Mobbing). Mein Zahnarzt hat mir dann eine Beißschiene für Nachts verpaßt. Aber so richtig aufgehört hat es erst als der Stress dann weg war.Auf jeden Fall belastet dich irgend etwas. Du mußt mal in dich hinein hören.

Hallo allerseits. Ich mache das leider auch. Nicht nur im Schlaf, sondern eigentlich permanent. Wenn ich zuhause bin, habe ich die Knirscherschiene auch schon tagsüber drin, das verhindert aber auch nicht, dass mir die Zähne und der Kiefer weh tun. Also wie gesagt, ich war bereits beim Arzt, ich weiß, dass das psychisch bedingt ist und ich weiß auch, was mein Problem ist, aber ich kann es nicht ändern und kann es einfach nur "zähneknirschend ertragen". Es wird einem nur gesagt, vergiss es, mach einen Schnitt. Zuende und nächstes Kapitel. Also habe ich eben aufgehört zu kämpfen, wenn es doch ohnehin nichts bringt, aber besser geht's mir nicht. Ich schlafe kaum noch, bin total übermüdet, versuche weniger zu jammern und knirsche mit den Zähnen. Toll toll toll.

Hier ist die Schnelle und gute Hilfsversion gegen Knirschen in der Nacht.

http://zahnfilm.de/af/index.php?option=com_content&view=article&id=533:schiene-fuer-us--135-bei-amazoncom&catid=1&Itemid=100006

Gründe für das Knirschen gibt es viele. Es liegt nicht immer am Stress oder Problemen. Es gibt auch Menschen die Knirschen einfach weil sie Knirschen.

Ob du schon immer Knirscher warst kannst du erkennen wenn du in den Spiegel schaust und deine Zähne auf den Kauflächen nicht mehr die Weiße Farbe vom Zahnschmelz haben sondern die leicht gelbliche Farbe vom Dentin.

Grüße

Dich mit diesem Problem an den Zahnarzt zu wenden, ist der richtige Schritt. Der Zahnarzt kann Dir eine Schiene anfertigen (lasen), die Du nachts tragen musst. Mit dieser Schiene kannst Du dann nicht mehr mit den Zähnen knirschen. Anfangs wird es ein wenig lästig sein, diese Schiene zu tragen, nach ein paar Tagen merkst Du sie garnicht mehr. Die Ursache des Zähneknirschen ist damit natürlich nicht behoben, aber auch hierzu wird Dein Zahnarzt Dich beraten können.

Ja, das hat oft mit Stress zu tun. Du solltest versuchen, Entspannungsübungen zu machen. Es gibt CD's (für paar Euro bei amazon z.B.), die extra zur Entspannung vor und zum Einschlafen sind. Versuch' das mal. Ich bin seitdem seltener "zerknirscht". War bei mir ganz schlimm. Nach einer Stunde Schlaf hat mir schon der ganze Kiefer wehgetan. Außerdem vermindert es natürlich die Schlaf-Qualität. Tagsüber kannst du es auch mit Yoga Nidra (auch auf CD) versuchen. Regelmäßig taäglich 15 min. reichen schon.

Hi, eine freundin von mir hatte das auch gelegentlich. sie meinte, das lege bei ihr wegen dem stress. sie hat dann eine art zahnspange aus hartem gummi bekommen. natürlich beim zahnarzt. deswegen kommst du sicher nicht umhin, ihn auf dieses problem anzusprechen! aber schon vorher etwas gegen stressabbau zu tun, ist auf jeden fall eine gute sache. geh doch mal regelmäßig abends für paar minuten joggen, bis du richtig ausgepowert bist!! mir hilft das sehr, wenn ich total unter strom stehe!LG

Dafür gibt es sogenannte Knirschschienen die Dir der Zahnarzt anpassen muss. Die trägt man dann nachts um die Zähne zu schützen...gegen deinen Stress musst Du selbst ankommen...

Aber was für Ursachen hat soetwas?

0
@Mixery154

Stress, Ärger im Job, in der Beziehung. Autogenes Training, Yoga und Meditationstechniken können helfen, sowie aktive Konfliktbewältigung.

Der Zahnarzt wird überdies die o.g. "Knirschschiene" verschreiben.

0
@Mixery154

Jedem Menschen bereitet etwas anderes unbehagen und unterbewusste Ängste spielen wohl auch eine Rolle. Um dem auf den Grund zu gehen müsstest Du eine Psychoanalyse machen. Ich kann es Dir nicht sagen und auch kein anderer...

0

Ja, meist vor Prüfungen hat man das. Hat mit STress zu tun. Legt sich bald wieder.

Was möchtest Du wissen?