Was tun gegen Veränderung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Lieber Bruder ,
Ich z.b.denke immer an die anderen , kriegskinder, Arme .... Und dann vergleiche ich mich mit ihnen und ich sehe immer sie haben es sehr schlecht .
Du verdienst es nicht dich so zu behandeln.Bitte lieber Bruder beruhig dich bete zu Allah und ich wünsche dir viel Kraft .

Kommentar von aliumei13
13.06.2016, 18:14

Bitte lieber Bruder mach nichts falsches

0

Ich kann dir vielleicht einen Tipp geben,der mir geholfen hat,weil ich auch wenig Selbstvertrauen hatte:

Beschäftige dich viel mit dir selber,tue das was dich Glücklich macht und das was du willst.Es ist egal was andere über dich denken.Habe keine Angst vor anderen,keiner tut dir was.Ich habe versucht mich immer als jemand besonderes zu fühlen(was auch geklappt hat xD) und dann hatte ich Selbstvertrauen gewonnen.Ich war nicht mal Selbstbewusst genug unter Freunden was zu sagen.

Setzt dich mal hin und nehme dir sehr viel Zeit,danke nach,wer bist du,was bist du.Das hatte ich auch gemacht und dann habe ich gelernt wer ich bin.Ich bin 14,ich weiss halt nicht wie ich dir so genau helfen kann,aber das ist das was mir geholfen hat.Du hast einfach zu sehr Angst.Vergesse die Angst,stell dich gegen deiner Angs.Wieso hast du denn vor anderen Menschen Angst?

Kommentar von GermanyEliteJo
13.06.2016, 18:27

Fühle mich irgendwie so fremd und weiss nicht

0

Hallo ,
bist du ein Muslim ?

Kommentar von GermanyEliteJo
14.06.2016, 01:11

Ich höre viel Kuran und bete auch und lese an einigen Tagen Kuran und schaue mir sehr viele Islamische Videos an und habe oft dua gemacht das ganze geht jetzt schon 2 jahre Bruder ist das normal alhamdulillah faste ich auch

0
Kommentar von GermanyEliteJo
14.06.2016, 01:15

Das habe ich auch oft gemacht mit Ruqyah sehr oft auch al baqarah

0
Kommentar von GermanyEliteJo
14.06.2016, 01:22

In schaa Allah wirds mir besser gehen mach mir dua bruder

0

Hallo!

was Du genau hast, kann hier aus der Ferne niemand sagen. Es kann eine Depression oder Angsstörung sein- das kann nur ein Fachmann vor Ort beantworten.

Falls Du jemanden kennst, der Dich begleiten kann, so bitte diese Person, einen Termin beim Psychiater auszumachen. Es kann da dauern. Deshalb solltest Du zuvor vllt zum hausarzt- auch , wenn das nicht der eigentliche Fachmann ist, so kann er Dir eine Überweisung geben.

So wie es klingt, könnte ich mir vorstellen, dass Du einen stationären Aufenthalt brauchst (z.B. in einer Psychosomatischen Klinik), um erstmal einigeermaßen auf die Beine zu kommen.

Darauf kannst Du deinen Hausarzt (wenn Du dort einen Termin bekommst) ansprechen.

Zur Begleitung. Es gibt so etwas wie einen sozialpsychiatrischen Dienst. Googel das bitte in deiner Stadt und rufe an.

Die Sozialpädagogen können Dich beraten und zu Terminen begleiten.

Schließlich kannst Du auch eine Notfallambulanz einer psychiatrischen Klinik aufsuchen.

Wenn Du willst, dann helfe ich Dir und suche die Stellen raus für deinen Wohnort.


LG

Gugu


Es klingt so, dass du es alleine nicht mehr schaffst. Daher am besten du gehst zu einem Arzt, Hausarzt oder gleich zu einem Facharzt für Psychiatrie. Wenn du es alleine nicht schaffst, lass dich begleiten von einer Vertrauensperson.
Alles Gute.

Kommentar von GermanyEliteJo
13.06.2016, 17:54

Vielen Dank. Aber die Psyshologen haben meistens immer alles voll und kein Termin frei oder die Termine dauern bis zu einem
Jahr ist das normal?

0
Kommentar von GermanyEliteJo
13.06.2016, 23:52

Eine frage wenn man in die Klinik geht wie soll man es genau beschreiben bzw was soll ich sagen?

0

Du solltest dir auf jeden Fall professionelle Hilfe suchen. Entweder zu einem Psychologen oder in eine Klinik.

Hast du jemanden in deiner Familie oder einen guten Freund, der dich unterstützt? Bitte jemanden um Hilfe, wenn du das alleine nicht mehr angehen kannst.

habe ich mich komplett negativ verändert.

In dieser Deinen Aussage steckt bereits die Antwort:

So wie Du Dich zum Negativen verändern konntest, kannst Du auch zum Positiven Dich wieder verändern...

Du musst nur herausfinden, was und / oder wer die Impulse waren, welche Dich zum Negativen haben verändern lassen...

Letztendlich bist Du es selbst, der den einen oder anderen Weg einschlägt und zulässt, welche Energien (negativ / positiv) über Dich Oberhand gewinnen sollen...

Du bist es, der den einen oder anderen Wolf in Dir füttert....

Gruß Fantho

Da kann einzig und allein nur noch professionelle Hilfe helfen.

Du solltest dich überwinden und dich einem Arzt anvertrauen, der dann geeignete Maßnahmen einleiten kann. Denn es ist schon so weit fortgeschritten - nicht zuletzt durch deine Vermeidungstaktik - dass du da allein nicht wieder rauskommen kannst. Da kann nur noch ein Profi helfen.

Und das solltest du als einzige Option betrachten, wenn du willst, dass es dir wieder besser geht.

Was möchtest Du wissen?