Was tun gegen Untermieter der sich ständig beschwert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, du hast kein Recht, dich gegen Belauschen oder Beschwerden der Mieter der Nachbarwohnungen zur Wehr zu setzen.

Solange aus deiner Wohnung kein vermeidbarer Lärm dringt und die Ruhezeiten eingehalten werden, darf dir das auch egal sein, wie die empfindlicheren Gemüter unter dir das empfinden. Deswegen muss man nicht auf Zehenspitzen durch seine Wohnung schleichen oder Besucher ausladen :-O

Wenn selbst dein VM hier keinen Handlungsbedarf sieht und die Forderungen der älteren Hausbewohner locker sieht, was soll's?

Nervt dich deren Belauern und Lamentieren, bleibt dir nur ein Umzug - Altersstarrsinn ist unheilbar.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er begeht ja keine Straftat, wenn er klingelt und wieder geht - oder wenn er sich beschwert. Rechtlich wirst du da kein Anlaufpunkt haben. Da müsstest du ihn bei einer Straftat erwischen. Oder du kannst nachweisen, dass das Schikane ist und er dich belästigen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Untermieter ist hier wohl der Mieter gemeint der unter dir wohnt.

Da kannst Du wenig machen, außer ignorieren und eine neue Wohnung suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Selorien
30.10.2016, 18:02

Nennt man einen Mieter der unter einem wohnt bei dir nicht Untermieter? o.O 

0

also wenn ich solch einen Untermieter hätte, dann würd ich ihn einfach zum nächstmöglichen Termin kündigen. Geht ganz einfach, du brauchst nicht mal ne Begründung reinzuschreiben.

Einfach: das Untermietsverhältnis wird zum ... fristgerecht gekündigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
30.10.2016, 17:52

Mit Untermieter ist hier der Mieter der unter der Wohnung des Fragestellers wohnt gemeint.

Wobei einem Untermieter, also Mieter des Mieters,  der mit in der selben Wohnung wohnt kann so einfach nicht gekündigt werden.

0
Kommentar von unddannkamessah
30.10.2016, 17:52

Ich glaube der Begriff Untermieter wurde hier falsch verwendet, es ist der Mieter ein Stockwerk tiefer, der Fragesteller ist selbst auch Mieter.

1

Was möchtest Du wissen?