Was tun gegen unkontrollierbares Zittern?

4 Antworten

Jo. Aber deshalb hat Dir Dein Körper jetzt eben doch mal aufgezeigt, dass es Zeit für einige Veränderungen in Deinem Leben bzw. Deiner Lebensführung wird. 

Ok. Ich kenne Dein Leben nicht. Aber Du bist noch nicht ausgewachsen.. Und ich darf einfach mal annehmen, dass Du in der Pubertät bist. 

Hier bieten sich dann einige Möglichkeiten der Umstellung an:

Setzt Euch mal als Familie an einem freien Tag - meist Wochenende - für einen halben Tag entspannt hin. 

Im Vorfeld hast Du mal eine ausführliche Liste aller in Eurem Wirtschaftsunternehmen Haushalt anfallenden Arbeiten in einer Liste schriftlich festgehalten. 

Du kannst Dir im Vorfeld schon mal überlegen, wie diese Aufgaben auf alle Familienmitglieder gerecht aufgeteilt werden können. Für Deine Entwicklung sind laut Wissenschaft als Lernpausen Aufgaben rund um Sauberkeit und Ordnung sehr empfehlenswert. Zur Vorbereitung auf Deine Zukunft als erwachsene Person ist es dienlich, hier und da auch mal selbst zu kochen für die Familie, einkaufen zu gehen mit vorgegebenen Geld.

Wenn Ihr dann zusammen sitzt, dann habt bitte ein Gesellschaftsspiel mit dabei. Das hilft, Denkpausen zu füllen und damit Stress aus der Diskussion heraus zu nehmen. 

Wenn Ihr alle Aufgaben gerecht verteilt habt, dann ist noch eine gerechte Strafe festzulegen für den Fall, ein Familienmitglied ist seinen Aufgaben nicht nachgekommen und hat auch keine Vertretung eigenständig organisiert. 

Die Liste gehört dienlicher Weise an die Kühlschranktür. Für die Strafe hat sich ein Sparschwein daneben gut bewährt. 

------------------

Und dann lese doch einfach mal in meinen Beiträgen. Dort magst Du noch manche weitere Anregung finden, auch bezogen auf den Umgang mit Deiner Energie. 

hallo, vielen Dank für deine Antwort. ich bin 18 Jahre alt und wir haben eigentlich ein sehr gutes Familienleben. Die Probleme zwischen meinen Eltern und mir beziehen sich nicht darauf, dass irgendwelche Aufgaben nicht verteilt sind, wir keine Gesellschaftsspiele machen oder ich nicht kochen und einkaufen gehe. Die Probleme sind eher, dass meine Eltern damit zu kämpfen haben, dass ich dieses Jahr zum Studieren ausziehe und dass ich öfter bei meinem Freund bin. Sie tun immer so, als hätten sie keine Probleme damit, deshalb lassen sie da auch nicht mit sich reden. stattdessen bekomme ich immer nur durch meine Schwestern mit, dass sie da eben irgendwie nicht loslassen können. Meine Eltern scheinen mich 'auszublenden". Sie hören mir oft nicht zu, vergessen trotz gemeinsamen Kalenders meine Termine und legen da dann teilweise irgendwelche Familiensachen hin, unsere Versionen von Dingen, die wir eigentlich im Vorhinein besprochen haben sehen im Endeffekt irgendwie auch oft anders aus. ich will dann auch nicht immer nur mein eigenes Ding durchziehen, weil ich die Beziehung zu meinen Eltern und meiner Familie nicht zerstören will. Aber ich leide darunter, mein Freund teilw auch und halt die Termine, die ich aufgrund von Doppelbelegungen ihrerseits absagen muss. ich rede schon mit ihnen drüber, aber sie entschuldigen sich nie und machen einen auf, kann ja Mal passieren, war auch nicht böse gemeint und ist ja nichts schlimmeres passiert...

0
@AgoodDay

Liest sich für mich, als wären sie nicht fähig wahrzunehmen, wie sehr ihnen zusetzt, dass Du nun so langsam erwachsen wirst, auf eigene Füße stehen wirst. 

Wir Menschen sind verschieden. Verdrängungsprozesse im nichtstofflichen Bereich werden in unserer Gesellschaft ja massiv beworben. 

Ich mag falsch liegen, aber vielleicht ist es eine Denkanregung für Dich. 

0

Bei Streit /Streß wird Adrenalin ausgeschüttet - ein hohes Energiepotential für den Körper. Der Neandertaler brauchte das für die Flucht vor dem Säbelzahnhuhn ;).....   Bau das Adrenalin selbst ab, bevor es dein Körper tut. Brich auf zum Joggen oder Radfahren oder leg dir Musik auf und tanz ab oder mach Kniebeugen, Liegestütze usw. - so kommst du sinnvoll aufs Normallevel.....

es könnte Nervlich bedingt sein weil du dich innerlich aufgeregt hast. Wenn du ü18 bist, dann trinke einen Schnaps, das hilft.

ich bin ü18 haha, danke

0

Das kommt durch die Aufregung. Sowas gibt sich, wenn man wieder runterkommt.

Was möchtest Du wissen?