was tun gegen ungerechtfertige behauptungen von einem psychiater?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

"Ich glaube Dir,Ich glaube Dir,Ich glaube Dir.... ich glaub Dir nicht!"

O.K.- kann sein, dass der Psychater sich irrt.... >> "EquusCaballus" scheint ja ähnliches erlebt zu haben. Und es wird immer Leute geben, die in das gleiche Horn blasen, egal wie absurd manche Themenstellung sein mag.

In Wirklichkeit glaube ich es nicht. Ich habe in meinem Job habe ich oft genug mit Vätern zu tun, die behaupten stocknüchtern zu sein und vor strahlend blauen Augen ihre Kinder nicht erkennen. In meiner Selbsthilfegruppe habe ich oft genug Ratsuchende sitzen, die uns.. als abstinente Alkoholker... erzählen wollen, sie hätten heute noch nichts getrunken! Schwamm drüber... heute soll derjenige erst mal sitzen bleiben... und das wird schon werden.

Aber aus einer Vielzahl von Fällen kenne ich das Problem leider, dass mir irgendjemand verklickern will, er sei nüchtern, noch ohne einen Schluck... und die Argumentationen sind sehr ähnlich wie Deine.

Naja... eine Möglichkeit gibt es schon... der Restalkohol von gestern abend/heute nacht. Vielleicht.

Weiterhin glaube ich, sind das Profis... alle 3 in der Praxis: Mag sein, dass Deine Psychologin sich mit dem einen oder anderen Aspekt in Deiner Krankheitsgeschichte arrangiert hat.

Aber die Leute wissen was sie tun... sonst könnten wir unsere Krankschreibungen alle bei EBAY bestellen. Oder über einen eingetragenen Handwerker, die haben sowieso den besseren gesunden Menschenverstand.

Vielleicht spielt dieser Arzt nur das Spiel so nicht mit. Gerade in der Vertretung wird dieser Arzt die zugänglichen Aufzeichnungen der Therapie übergeben bekommen haben. Sonst wäre eine Behandlung als Fortsetzung nicht möglich. Also hat er diese Akten eingesehen... und Dich eingeschätzt.

Du musst solche Aussagen nicht hinnehmen: Du kannst den Arzt wechseln, Du kannst vieles tun.

was mir nicht gefällt ist, dass Du den Eindruck erweckst, Du suchst hier im Forum Unterstützung. Alle User die das lesen sollen sagen "Armer Junge- der ist doch so nett und rein und ehrlich. Böser Arzt. Sind alles doof... da sieht man es mal wieder!"

Das stinkt mich an

Niemand kennt Dich.... und wenn ich das hier mit dem gesunden Menschenverstand lese verlangst Du, dass ich ungeprüft meine Lebenserfahrung hinten anstelle.

Und das bei jemandem der an Borderline leidet (= ein Symptom ist das "Ausspielen von Menschen und Meinungen"!!!!!) und an einer Sozialphobie (= das am häufigsten mitauftretende Symptom mit ist eine Alkohol- bzw. Suchterkrankung)

Naja... ich geh dann mal wieder, sei mir ruhig böse. Ich kann das gut ab!

:-( Norbert, der gerne eine bessere Meinung hätte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dadale
23.08.2012, 18:11

wenn ich wirklich was getrunken hätte, hätte ich mich ja nicht so drüber aufgeregt, wäre ich nicht so perplex gewesen hätte ich auf eine blutentnahme bestanden. Mein letzter Alkoholkonsum war am 10.08, also kein restalkohol im blut oder sonstige Sachen, war an dem Tag nur schon mehr als 26 stunden wach gewesen mehr war aber auch nicht.

0

ich würds einfach unter "schei? drauf" abstempeln und gut ist. Sicherlich hat der Spychiater das nicht böse gemeint, ich denke mal das war einfach nur sein erstes subjektives Empfinden und alles was danach "zwischen euch" war- die Folge einer ungünstigen Situation. Gibt auch vieles was mit mit dem Geruch von Alkohol verwechseln kann- zb. mundspühlung, bestimmte bonbons oder getränke nach denen man leicht süßlich aud dem mund riecht und sowas kann zu verwechslungen führen. Als mach dir keine Platte, warte einfach bis DEIN Psychiater wieder da ist und sprich mit ihm in Ruhe darüber.

lg, jojo =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mh. Das ist schwierig. Hat ja niemand gefilmt oder so. Machen kannst du eigentlich nichts, aber Sage das deiner eigentlichen Psychiaterin, sie kann das doch ganz gut beurteilen. Und auch mal mit dem Kollegen reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ihn wegen Beleidigung anzeigen. Wenn Du allerdings keine Zeugen hattest, dann stehen die Chancen, damit durchzukommen, eher schlecht!

Sag ihm, dass Du nicht vor hast, Dich beleidigen zu lassen. Du möchtest behandelt werden bzw. eine Bescheinigung haben und geh zu einem der anderen Ärzte in der Praxis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach dir keinen kopf. meine psychiaterin hat mir auch mal unterstellt, wegen mir würde das ganze wartezimmer nach alkohol stinken (dabei war das die patientin, die vor mir dran war, denn vor der praxistür stanks dann auch nach sprit, als ich rausging). ich hab ihr gesagt, ich hab nix getrunken, war natürlich etwas traurig, dass sie mir das unterstellte, aber mein Gott, soll sie sich doch ihren teil denken. davon abhalten kann ich sie sowieso nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dadale
22.08.2012, 13:13

ich reagier wohl auch nur über wegen meiner persönlichkeitsstörung bin auf sowas extrem anfällig

0

Du scheinst das ganze vielleicht ein bisschen zu übertreiben ;) Du hast ihn doch darauf hingewiesen dass du kein Alkohol getrunken hast, mehr kannst du nicht machen, du könntest die ja einem Alkohol Test unterziehen lassen um es ihm beweisen zu können, vielleicht wird er dir dann auch in Zukunft mehr Glauben schenken.

Sollte dies nicht hinhauen kannst du ja noch immer zu dem anderen Psychologen in der Praxis gehen ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst einfach auf solche dinge immer antworten mit: "Wieso interessiert sie das?" bist du schwul? "Wieso interessiert sie das?" mann, du siehst heute ja wieder aus! "Wieso interessiert sie das?"

so oder so ähnlich (natürlich passt dieser satz nicht auf alles, aber dann muss man ähnliche sätze finden) hauptsache: immer den ball zurückspielen, GAR NICHT erklären.

Oder du hättest ganz direkt sagen können, nachdem du dich gesetzt hast: wissen sie, ich fühle mich gerade ziemlich unwohl, weil sie mir gerade etwas unterstellt haben. und selbst wenn ich alkohol getrunken hätte, so sollten gerade sie als psychiater anders mit mir als patient umgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
22.08.2012, 12:56

Das würde den Psychiater sicher noch in seiner Ansicht bestärken.

0

Manche Psychiater sind kränker als ihre Patienten. Habe ich festgestellt. Das muß eine Berufskrankheit sein, oder ansteckend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ziemlich einfach: "Das geht Sie einen Sche**dreck an!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JamieOliver
22.08.2012, 12:51

sehr gut

0

Was möchtest Du wissen?