was tun gegen strohiges, brüchiges haar ( Locken )?

10 Antworten

Da kannst Du nichts tun als abzuschneiden, auch wenn die Werbung immer verspricht, man könne das Haar "reparieren", kann man aber nicht, denn es wächst ja "von oben" heraus und es sind ja die Spitzen, die kaputt sind. Abschneiden, vielleicht tut es auch ein professioneller Spitzenschnitt, dann richtig gut pflegen, mit Spülung nach dem Waschen und nicht zu heiß trocknen und vor allem richtig bürsten bzw. kämmen, nämlich von den Spitzen aufwärts. Und auf genügend Vitamin B(Biotin) -Zufuhr achten.

Der Spliss muss leider erstmal rausgeschnitten werden. Dann ist es das beste das Shampoo zu weckseln, es darf kein Silikon enthalten das macht auf dauer die Haare trocken. was zur folge hat das immer mehr Spühlung reingeschmirt werden muss. Nun ist es wichtig das Shampoo bei langen Haaren richtig zu verwenden, nur Kopfhaut und die Haare bis zum Nacken waschen und ausspühlen. Danach die Haare mit kaltem Essigwasser oder einfach mit kalten klaren Wasser nachspühlen. Dadurch wird das Haar nicht belastet und das kalte Wasser glättet die Haarstrucktur.

Spliss muß rausgeschnitten werden.

 

Dann solltest Du dir ein passendes Haarshampoo kaufen, achte darauf dass es keine Silikone beinhaltet.

Diese schaden deinen Haaren, sie legen sich wie ein Film über sie, dadurch können sie nicht mehr mit Feuchtigkeit versorgt werden und werden so strohig und trocken.

Ich benutze Haarshampoo von Alverde, dass ist die Hausmarke von DM.

 

Dann kannst Du Spühlungen mit einer Apfelessig-Wasser-Mischung machen.

Das sorgt dafür dass sich die Haarschuppen zusammen ziehen.

 

Nach dem Waschen kannst Du etwas Hautlotion in die Haare machen.

Dafür benutze ich auch die von Alverde.

 

Du solltest auf Glätten oder auf die Lockenzange verzichten.

Und Föhnen nur lauwarm bis kalt.

Was möchtest Du wissen?