Was tun gegen starkes Schwitzen in der Nacht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde möglichst Baumwoll Bekleidung wählen und die Temperatur im Zimmer gering halten. Am besten umziehen, wenn die Kleidung nass ist, denn sonst kann man sich leicht erkälten.

  1. Salbei hilft gegen Nachtschweiß - am einfachsten als Tee.

  2. Ich habe bei mir festgestellt, daß ich oft nachts schwitze, wenn ich am Tag vorher Zuckerzeugs genascht habe. Es könnte eine Form von Entgiftung sein, daß der Körper da was loswerden will. Im Schlaf findet ja der Zellstoffwechsel statt - sehr interessantes Gebiet!

  3. Ich schwitze auch sehr in Daunen. Dann nehme ich lieber eine dünne Decke aus Schurwolle oder Wildseide und lege eine echte Wolldecke drauf (kein Plastik).

geht mir auch so, weil ich mich irgendwie im Schlaf in das Bettzeug einwurste. Dann wache ich auch Klatschnass auf. Aber viel machen kann man glaube ich nicht. Wichtig ist das gute Lüften der Bettwäsche.

...einwurste... ^^

0

hast du sonst irgendwelche gesundheitlichen beschwerden?

nachtschweiß ist ein klassisches unspezifisches begleit-symptom vieler schwerwiegender erkrankungen.

Onkel Doktor gehen. Vielleicht sind es die Wechseljahre, der Blutdruck, das Herz.

Interessante Infos hier: sanft-gegen-schwitzen.de

Solche Mittel helfen wirklich, man muss sie vor dem Schlafengehen auftragen. Ein Arztbesuch ist aber unerlässlich!!!

Heizung aus und Fenster auf.

Was möchtest Du wissen?