Was tun gegen starken Achselschweiß?

5 Antworten

Das Problem kenn ich auch nur zu gut. Eine wirkliche Lösung kann ich leider nicht anbieten. Was ich mir angewöhnt habe: ich hab meistens einen nassen Waschlappen in einem Zipper-Gefrierbeutel in der Handtasche dabei. Damit kann man sich zwischendurch wenigstens ein bisschen erfrischen und den Schweiß abwischen.

Ich habe viele Jahre unter diesem Problem gelitten und sämtliche Deos und Hausmittel-Tricks probiert - alles ohne Erfolg. Geholfen hat mir ein Spray namens Sweat-Stop. Man trägt das alle 2 oder 3 Tage vor dem Schlafengehen auf. Bei mir wirkt das Spray am ersten Tag nach dem Auftragen 100 %, am zweiten Tag lässt die Wirkung etwas nach (im Vergleich zu vorher ist die Wirkung aber dennoch sensationell). Wichtig ist, die Anwendungsempfehlungen des Herstellers zu beachten (z. B. ja nie zu viel draufsprühen, weil es sonst teuflisch juckt). Ich nutze das Spray jetzt mehrere Monate und bin überglücklich. Heute habe ich im Internet ein anderes Spray namens Sweat-Off entdeckt. Ich habe dieses Spray (noch) nicht ausprobiert, aber es scheint hier so zu sein, dass man es nicht so oft auftragen muss, wie das Sweat-Stop-Spray. Ich werde das bei Gelegenheit mal ausprobieren.

Ohman, das Problem mit dem schweiß hatte ich auch lange zeit. AHC20 und Yerka haben bei mir fast nichts gebracht. Nur rötungen und juckreiz. was aber durchaus an meiner haut liegen kann. ich benutze seit einiger zeit Odaban. im Sommerurlaub in Kroatien -> 30°C im Schatten und von Schweiß keine Spur ! (: Auch der Preis ist jetzt nicht soooo schlimm. Klar, Deo ist billiger. aber bringts halt nicht :D Naja probiers einfach mal aus (:

Was möchtest Du wissen?