Was tun gegen stark schwitzende Füße?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

zum Einen solltest Du darauf achten das Du nicht 2 Tage hintereinander die gleichen Schuhe trägst, den sie brauchen Zeit zum "lüften". (Nebeneffekt sie halten länger - nicht nur weil Du sie weniger trägst)

zum Anderen solltest Du auf Synthetik Sockenverzichten. Vorallem auch auf Perlon oder Nylon´s (also nicht unbedingt täglich) - Baumwolle/Cotton sind empfehlenswert.

Außerdem auch nicht (zumindest nicht täglich) "nackig" in die Schuhe "gehen"

Hatte das Problem früher auch und seit ich die "Dinge" beachte habe ich keinerlei Probleme mehr.

Ach... und... (aber das ist für mich persönlich schon immer selbstverständlich) täglich Socken wechseln..., weiß aber das manche (auch "sauber" Leute) das nur 2-tägig machen.

Wer geschlossene Schuhe bevorzugt, sollte Schuhe aus atmungsaktivem Material, wie zum Beispiel Leder tragen. „Finger weg von Plastikschuhen denn die können keinen Schweiß aufnehmen. Die Füße sind in Plastikschuhen regelrecht eingepfercht“.

Ich hatte das auch immer ganz schlimm , bin deswegen nicht mehr zum Fußball gegangen... Ich hab viel probiert z.B. Leder Schuhe, baumwollsocken, Puder, Deo, Creme usw. . Hat Alles nichts bis garnichts gebracht..... dann hat mir ein landwirt , formaldehyd und kupfersulfat gegeben . das hat von einen auf den anderen Tag meine Füße trocken gemacht. Und meine Lebensqualität deutlich verbessert. Soll zwar nicht gesund sein ist aber auch in vielen alltäglichen Dingen enthalten. ich würde es immer wieder machen 

Fußschweiß ist in der Tat "lästig", ich würde auf jeden Fall mal die Schuhe kritisch prüfen. (Leder? Plastik? ... Lüften/Belüftung ...) Schau mal beispielsweise hier unter http://www.starkgegenschwitzen.de/fussschweiss Deos sind nur kurzfristig gegen den durch die Zersetzung des Schweißes entstehenden Geruch wirksam. Ich könnte mir vorstellen, dass hier auch eine vorsichtige Behandlung mit Aluminiumchlorid (aus der Apothkeke) helfen kann. Aber wie gesagt, primär würde ich erstmal meine Schuhwahl überdenken. Wenn Du auch ohne Schuhe schwitzt, dann erst mit irgendwelchen Mitteln. Am besten kann das aber eh nur ein Dermatologe beurteilen.

Der Grund der stinkenden Füße ist Buttersäure, der Körper ist übersäuert und wird die Säure durch die "dritten Nieren" also die Füsse los. Es hilft nur entsäuern! Ganz einfach und effektiv durch warme Fußbäder, auf ca. 5l warmes Wasser 2 Eßl. Kaisernatron, Füsse min. 30 Min darin baden, so oft wie möglich. Das ganze fühlt sich sehr gut an und ist eines der weinigen Mittel die wirklich helfen und dabei noch sehr günstig sind (deshalb empfiehlt sie kein Apotheker ;-) )! Unbedingt ausprobieren, hilft sofort

Natürlich auch Baumwollsocken, Schuhe mit viel Leder möglichst offen, häufig barfuss gehen, Füsse pflegen und auch mal nach Übersäuerung googeln.. Kaisernatron gibts in der Drogerie oder im Supermarkt

so mäuschen. Ich habe das selbe Problem und habe mich oft genug desshalb geschämt. Bei mir ist das nach meiner Leukämie aufgetaucht. Ich hab angefangen am ganzen körper komplett stark zu schwitzen besonders bei heißem Wetter. Ich trau mich manchmal sogar nicht mal auf den Balkon zu gehen weil mich dort meine Nachbarn sehen könnten. Ich trau mich auch nicht wirklich zu Freunden zu besuch zu kommen da es ne mega Hämmung ist meine Schuhe aus zu ziehen. Ich kann dir lediglich raten deine Füße täglich zu waschen, einlagesohlen zu nutzen und vielleicht funktioniert es ja auch Fußpuder zu nutzen. In einem Forum hab ich auch gelesen dass es hilft 2 Stunden seine Füße in Essig zu baden und dann lufttrocknen zu lassen aber ob das tatsächlich hilft... kann ich dir leider nicht sagen da ich es selbst noch nicht ausprobiert habe.

gegen stark schwitzende Füße nimmst du am besten Füßbäder in Kaliumpermanganat. Frag in der Apotheke danach. Das legt die Füße nachhaltig trocken. Begleitend würde ich noch das Never-Sweat für deine Füße nutzen. Gibt es auch in der Apo. Du trägst es vorm Schlafengehen auf die Füße auf, lässt es einwirken und nach kurzer Zeit schon tut es weder riechen noch ist der Fuß nass.

Die Füße am Morgen und am Abend waschen. 1 x davon mit einem absud von Eichenrinde. Die bekommt man in der Apotheke. Sie wird mit kaltem Wasser angesetzt und über Nacht stehen gelassen. Das wird eine braune Brühe, die man dann zum Wasser dazu gibt. Nach dem Fußbad, die Füße sehr gut abtrocknen (auch zwischen den Zehen - sehr wichtig), Dann gibt es Fußspays und Fußpuder im Drogeriemarkt. Mit Spray einsprühen, gut trocknen lassen dann mit Pußpuder einstäuben. Täglich mindestens 1 x frische Baumwollsocken. Bevor man sie anzieht dreht man sie um und stülpt sie über die Hände. Dann Fußpuder auf einem verteilen und dann wie beim Händewaschen das Puder verteilen. Dann wieder zurückdrehen und anziehen. Das Puder nimmt den Schweiß sehr gut auf.

hilfreich bei schwitzenden füssen ist es mindestens zwei mal ein fussbad mir Kaiser Natron zu machen.dies mal 4 wochen und du wirst sehen hilft fantastisch.kaiser natron gibts schon über hundert jahre und ist ein oma rezept..gibt es in allen drogerien

Die Füße müssen öfter gewaschen werden - danach neue strümpfe an und Schuhe gut lüften

Waschen und erst dannach Fußdeo benutzen! Sonst wirkt das nicht!

Was möchtest Du wissen?