Was tun gegen sehr extremen regelschmerzen?

10 Antworten

Hallo MelissaSophiex3,

die Ursache für die Beschwerden während der Periode sind meistens körpereigene Botenstoffe, die sogenannten Prostaglandine. Während der Regel werden diese in der Gebärmutterschleimhaut vermehrt gebildet und verursachen dort die krampfartigen Beschwerden.

Über die Blutbahn gelangen diese Botenstoffe auch zu anderen Organen und können dort andere Menstruationsbeschwerden, wie z.B. Übelkeit, Durchfall oder auch Kopfschmerzen bewirken.

Folgende Maßnahmen können zur Linderung der Regelschmerzen verhelfen:

- Magnesium und Vitamin B6 können die krampfartigen Regelschmerzen mildern. Magnesium nimmt maßgeblichen Einfluss auf die Dauer der Muskelanspannung in der Gebärmutter. Fehlt dem Körper dieser Mineralstoff, dauern das Zusammenziehen der Muskeln und damit die Schmerzen, länger an.Vitamin B6 wird benötigt, um das Magnesium für den Körper überhaupt verwertbar zu machen.

Unser Dolormin® für Frauen enthält den Wirkstoff Naproxen, der die erhöhte Freisetzung der Botenstoffe (Prostaglandine) in der Gebärmutter normalisiert. Dolormin® für Frauen bekämpft so nicht nur Schmerzen, sondern auch die unangenehmen Begleitsymptome.

Dein Arzt oder Apotheker kann Dich zur der für Dich passenden Therapie am besten beraten. Sollten die Schmerzen irgendwie ungewöhnlich sein, solltest Du auch mit Deinem Frauenarzt bzw. Deiner Frauenärztin darüber reden.

Auf unserer Seite www.dolormin.de/schmerzratgeber/regelschmerzen/behandlung-praevention.html haben wir zusätzlich die "10 Tipps für die Wohlfühltage" zusammengetragen. 

Wir wünschen Dir alles Gute und hoffen ein wenig geholfen zu haben,

Dein Dolormin®-Team
www.dolormin.de/pflichtangaben

Hast du die immer oder nur diesmal ? Wenn du das öfters hast, dann solltest du organische Ursachen wie Endometriose mal abklären lassen.

Ich hatte das früher auch an den ersten zwei Tagen meiner Regel (keine Endo oder ähnliches). Ich nehme jetzt immer Magnesium ein, zur Not eine Schmerztablette und lege mir eine Wärmflasche drauf, wenn ich Zeit habe. Durch das Magnesium brauche ich auch nur noch wenig Schmerztabletten.

Bei Regelschmerzen hilft:

* Wärme (z.B. Wärmflasche, ein Entspannungsbad, Tee)

* Entspannung

* krampflösende Medikamten (z.B. Buscopan)

* im Extremfall natürlich auch Schmerzmittel

Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?