Was tun gegen Seekrankheit im Bus?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Reiseübelkeit (Kinetose) entsteht durch eine Überreaktion des vegetativen Nervensystems auf Reize des Gleichgewichtsorgans im Innenohr. Dieses gibt dem Gehirn Informationen darüber, in welcher Position sich der Körper im Raum oder seiner Umwelt gerade befindet. Kinetosen können in allen beweglichen Objekten auftreten, auch in der Raumfahrt (space motion sickness).

Häufig wird Beifahrern beim Lesen im Auto übel, da sie sich auf ein ruhendes Objekt konzentrieren und dieses visuelle Signal verarbeiten. Zur gleichen Zeit signalisiert der Gleichgewichtssinn aber Bewegung. Hier liegt also ein Konflikt zwischen mehreren nicht zusammenpassenden Sinneseindrücken vor. Dem Fahrer wird nicht schlecht, denn er fühlt und sieht die Bewegungen des Fahrzeugs.

Theoretisch ist die Kinetose ein Warnsignal, dass uns vermitteln soll sich aus einer bedrohlichen Stress-Situation zurück zuziehen.

Es gibt in der Apotheke z.B. Reisekaugummis, die einen magenberuhigenden Stoff enthalten. Vor der reise nur leichte Kost zu sich nehmen, keine reizenden Stoffe wie Kaffee, der putscht zudem nur zusätzlich auf!

Zudem würde ich empfehlen, nicht zu lesen, wohl aber Musik oder ein Hörbuch zu hören um dich abzulenken. Dabei aber immer raus gucken, denn der Körper registriert die Bewegung des Busses und kann dies nicht zuordnen, wenn er die Bewegung nicht auch sieht.

Setz dich im Bus ganz nach vorne und gucke vorne das Fenster raus. (nicht seitlich dann wirds noch schlimmer). In der Apotheke gibt es extra Kaugummis gegen Reiseübelkeit. Versuch dich mit was abzulenken

GANZ EINFACH INGWER ESSEN, entweder Bonbons, kandierten, oder auch frischen, der ist allerdings recht scharf. Ist ein uralt Hausmittel gegen Reisekrankheit und hilft garantiert.

Es gibt Medikamente gegen Reisekrankheit. Lass Dich doch in einer Apotheke beraten.

pati2006 28.04.2009, 16:20

DH

0

Medikamente oder mit dem Fahrrad fahren. Beim Bus auf jeden Fall immer in Richtung Fahrrichtung fahren, und nicht nach unten schauen bzw. keine Sachen nebenher machen.

Möglichst vorne hinsetzen und nicht seitlich aus dem Fenster sehen.

Ganz vorne sitzen und den Blick vorwärts in die Ferne richten. Nicht aus dem Seitenfenster gucken und nicht lesen.

Versuch es mit VOMEX. Das ist ein Medikament gegen Übelkeit und Erbrechen. Habe ich auch für meine Tochter und das hilft.

Schau dort hin wo der Fahrer hinschaut: NACH VORN !

Auf der Strasse fahren und nicht zu lange auf hoher See.

Guter TiP: Reisekaugummi aus der Apo. 10€, und sofort danach auspucken dann wirkts nicht mehr! vertrau mir

Medikamente verschreiben lassen...

Was möchtest Du wissen?