Was tun gegen schwitzen?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Versuchen Sie es mit einem Iontophoresegerät in den Griff zu bekommen. Es wird oft auch von Krankenkassen bezahlt, wenn es der Hautarzt verschreibt. Man kann sich ein Gerät auch für die Heimtherapie, d.h. zwei bis drei Wochen täglich 20 Minuten Anwendung,direkt bei Herstellern kaufen (ca. 375 Euro). Nach ca. drei Wochen sollte sich die Verbesserung eingestellt haben, und man muss nur noch ca. ein bis zweimal pro Woche therapieren. Das funktioniert bei ca 80% aller Betroffenen und auch bei übermäßigem Schwitzen an Händen und Füßen.

Es gibt Achselpads gegen Hyperhidrose. Die sehen aus wieüberdimensionale Pflaster.Man sprüht sie mit dem Lieblingsduft ein.Sie sind nur einmal verwendbar (aus hygienischen Gründen. Außerdem gibt es sogenannte Deokristalle.Man fährt damit über die nasse Achselhöhle und dann bildet sich ein feinerKristallfilm,der ca.24 Stunden hält.

Vielleicht hilf es dir ja ..

Ich empfehle das Tragen von Spezial-Unterhemd "Laulas": ein Unterhemd mit eingearbeiteten Schutzzonen unter den Achseln. Diese saugen den Schweiß auf und verhindern damit dunkle Flecken auf der Kleidung der Betroffenen. Das "laulas"-Hemd (laufen lassen) verringert deutlich die Angst vor dem Schwitzen. Durch die zusätzliche Sicherheit und angenehme Trockenheit der Kleidung, berichten viele Betroffene von Entspannung und vermindertem Schweißfluss. Ich arbeite nebenamtlich für den Schweizer Hersteller. Ich bin so vom laulas Hemd überzeugt, dass ich mich bei ihm beworben habe. Durch Tragen von "Laulas-Unterhemden" erhalten Betroffene das fehlende Stück Lebensqualität, sich frei bewegen und kleiden zu können, ohne weiterhin darunter zu leiden, dass die Umwelt die Schweißränder wahrnimmt.

Vieleicht gehst du mal zum Hautarzt, der kann dir bestimmt irrgendwas aufschreiben, was dagegen hilft!

Ich habe das Problem auch. Ich schwitze besonders im Sommer so stark dass ich die schweißflecken kaum vor den anderen verbergen kann früher zog ich gerne enge graue tshirts an dann bemerkte ich das Schweiß Problem und zog Westen darüber doch dadurch schwitzte ich nochmehr einmal hielt ich es vor Hitze nicht mehr aus und zog die Weste aus alle in der klasse sahen meine schweißflecken in brachen in gelächter aus. Auch der Schweißgeruch kommt schon ca 1 Stunde nach dem Duschen wieder ich stinke die ganze zeit auch wenn ich noch so viel Deo nehme ich kann immer nur hoffen dass es niemand merkt. Ich habe auch proboert ärmellose Shirts anzuziehen doch da schwitze ich noch mehr und die schweißflecken gehen oft bis zur Hose runter am stärksten schwitze ich natürlich beim sportunterricht da müssen wir am Anfang immer 10 Minuten laufen und nach diesen 10 Minuten ist das tshirt komplett durchgeschwitzt Ich hab auch schon versucht ob ich weniger schwitze wenn ich die Achseln rasiere doch da das auch nix genützt hat lasse ich sie wieder wachsen Du bist also nicht die einzige die schweisflecken hat

Versuche mal das nivea stress protect hat bei mir sehr viel geholfen

0

Man schwitzt nicht ohne Grund: Der Körper sorgt so für seine Kühlung.

In Extremfällen kann man Schweißdrüsen veröden lassen. Würde ich aber nicht machen.

Habe bei hyperhidrosehilfe.de jetzt nachgelesen, also Schwitzen kann definitiv eine Krankheit sein! Diese nennt sich Hyperhidrose. Feststellen kann das nur ein Arzt (Hautarzt). Therapiert wird die Krankheit mit kosmetischen Mitteln (starkes Antitranspirant, z.B. AHC20), medizinischen Präparaten (Tabletten), homöopathischen Methoden, oder chirurgischen Verfahren (z.B. Botox-Behandlung, Schweißdrüsenabsaugung, Nervenschnitte). Meiner Meinung nach sollte man auch genau in dieser Reihenfolge vorgehen, also es erst mit einem frei verkäuflichen Anti-Perspirant versuchen, bloß nicht gleich operieren lassen! Offenbar haben die Antitranspirante schon vielen Leuten geholfen, wie man im Forum nachlesen kann ... Viel Glück!

Es könnte tatsächlich eine Form der Hyperhidrose sein. Dies solltest Du bei einem Arzt abklären lassen. Information zur Krankheit und deren Therapie findest Du beispielsweise hier unter http://www.stark-gegen-schwitzen.de/primaere-hyperhidrose

Ich habe das gleiche Problem, leider schon seit mehreren Jahren, seit dem Ende der Pubertät... Die Schweißflecken sind oft so groß wie ein Unterteller... Schweißdrüsen veröden kommt nicht in Frage für mich; es besteht die Gefahr, dass ich dann an einer anderen Stelle vermehrt schwitze. Ich kann dir nur die neuen Rexona-Sticks empfehlen; die halten die Tragödie bei mir am besten zurück (immer schaffen sie es leider auch nicht..) Am besten finde ich aus dieser Reihe "cotton dry body responsive, Rexona woman" (Testsieger Stiftung Warentest) http://www.rexonawomen.de/

IDas einzige, das helfen kann ohne sich gleich die Schweißdrüsen entfernen zu lassen, ist ein starkes Antitranspirant. Es gibt verschiedene Blogs und Foren im Internet. Achtung, einige sind vom Hersteller selbst - vor allem ein Forum. 

das einzige was hilft ist aluminium oder botox und so nen kram.

Beim Blog was tun gegen schwitzen von Elias sind viele Produkte objektiv bewertet. Hier sind alle deos und der Vergleich. Es gibt Novel Protection von Soumme, sweat stop off, odaban usw. 

Ich habe bis auf everdry alle ausprobiert (bei everdry kann ich mir gleich eins in der apotheke mischen lassen). 

Beim neusten Novel Protection bin ich geblieben, weil es für mich einfach perfekt ist. Die anderen sind auch ganz okay. Auch der Leiter des Hyperhidrose Zentrums in München, Dr. Schick, hat Novel Protection empfohlen - das sollte objektiv genug sein. 

Alle diese Produkte haben dieselbe Basis: Wasser und Aluminium. Viele Hersteller bieten diese Grundrezeptur extrem überteuert an. Mein Tipp: Schaut auf wertvolle Pflegestoffe und auf ds PReisleistungsverhältnis. Am besten fordert gratis Proben an. Könnt Ihr bei soumme, bei sweatoff usw einfach über den Webshop. 

Hatte ich früher auch - mußte mich 2x täglich umziehen. Seit ich nicht mehr rauche und weniger Kaffee trinke, ist es weg. Hatte früher sogar Probleme, den Geruch bei 60 Grad-Wäsche rauszubekommen. Hatte alle Deos erfolglos ausprobiert...

erster schritt wären deos mit kristallsalzen, die die schweißdrüsenausgänge blockieren. zum beispiel hydrofugal... würd ich erstmal versuchen.

Dafür gibts ne reihe von starken deos:

das einzige was hilft ist aluminium oder botox und so nen kram.

Hier sind alle deos und der vergleich. es gibt Novel Protection von Soumme, sweat stop off, odaban usw. 

Ich habe bis auf everdry alle ausprobiert (bei everdry kann ich mir gleich eins in der apotheke mischen lassen). 

Beim neusten Novel Protection bin ich geblieben, weil es für mich einfach perfekt ist. Die anderen sind auch ganz okay. 

es gibt deos die riechen gut und es gibt anti-transpirants.

Starkes Schwitzen kann auch auf eine Erkrankung hindeuten. Gehe zum Arzt und lasse es abklären.

Ich hab das auch total stark, das ist mir so unangenehm!! heißt das, wenn ich mir 100 salbei bonbons reinstopfe ist das weg???

Ich hatte dieses Problem auch. Bis ich mich in der Apotheke beraten lies, die mir dann Odaban empfohlen haben. Infos siehe http://www.odaban.de Es hilft wirklich super, bin das Problem jetzt komplett los!!!

Vergessen zu erwähnen: Das ist ein Deo dass man kurz vor dem Schlafengehen aufträgt. Somit "verstopfen" die Schweißdrüsen. Kurz u knapp erklärt....

0

Wenn es ein Mittel gibt, dass nicht kratzt, brennt oder schmerzt, dann ist das EVERDRY! Ich hatte genau das gleiche Problem, ich glaube sogar noch schlimmer! Ich hab jedes Deo, jedes Perspirant, wirklich alles ausprobiert, nichts hat geholfen. Als mein Bekannter mir von EVERDRY erzählt hat, hab ich es mir sofort aus dem Internet bestellt, hab es ausprobiert und war erstaunt!

Ich sage nur: EVERDRY ist einfach genial!;)

LG:)

Bei reinem Achselschwitzen kann man eine Primärerkrankung nahezu ausschliessen. Wichtig ist es, sich erst einmal mit anderen "Vielschwitzern" auszutauschen.

Der Spruch... "Man schwitzt nicht ohne Grund. Der Körper sorgt so für seine Kühlung."... kann psychisch angeschlagene Personen, die auf Grund des Schönheitswahns aller Generationen unter sozialer Ächtung leiden schon arg zusetzen, insbesondere dann, wenn man schon anfängt sich zu verstecken und soziale Kontakt abbricht.

Ich empfehle den Besuch von www.hyperhidrosehilfe.de

Dies ist ein Forum, in dem es nur um extremes Schwitzen geht. Dort versteht man Dein Problem und kann Dir sicherlich besser helfen als es hier möglich ist.

Als erste Hilfe empfehle ich aber ebenfalls ein hautschonendes Antitranspirant. Am besten eins, das mit hautberuhigenden Pflanzenextrakten vermengt wurde um das typische Jucken und Brennen zu mildern.

Viel Erfolg!

Salbei soll helfen. Gibt es als Bonbon oder Tee.

Was möchtest Du wissen?