Was tun gegen schmerzhafte Aphten?

5 Antworten

kommt immer drauf an. verwende ich pyralvex kommt es mir vor als wäre meine aphte immun dagegen, und wird noch größer ... viel größer. kamistad gel bringt so gut wie gar nichts, nur vorrübergehend. ein einziges mal hat es mir geholfen eine vitamin c tablette in pulverform drauf zu machen, dann war sie sofort weg. ansonsten nehme ich schmerzmittel welches ich noch hier habe ... halt verschreibungspflichtig. habe es jetzt 2 mal mit ozon behandeln lassen, und sie ist gerade am verheilen. das ozon ist super, auch wenn die stromschläge "bisschen" schmerzen. mir wurde jetzt noch volon a (20gramm- 20mg cortison) verschrieben, das hilft mir das zeug auf jeden fall bis anfang der schule wegzubekommen. zur vorsorge verwende ich die weleda sole zahncreme. sie schützt mich nicht ganz davor, aber ich habe bedeutend weniger aphten als davor. habe noch ein bild hier wie sie gerade aussieht. kannst es mit dem eckzahn vergleichen. ist halt ein großer brummer, wie gesagt, das pyralvex hat das teil bei mir zu nem riesen ding gemacht, und vor allem immun gegen fast alles. ich glaube es ist ca. 1cm bis 1,5 cm groß oder größer, hab kein gutes augenmaß.

bild - (Zahnmedizin, aphten)

Es gibt einen sehr interessanten Gesichtspunkt, nämlich ein bestimmter Inhaltsstoff von Zahncremes, der als Auslöser diskutiert wird.

Überprüfe bitte mal beim nächsten Kauf die Zahnpasten auf den Inhaltsstoff Natriumlaurylsulfat. Bei Vermeidung dieses Stoffes wurde die Bildung von Aphthen um bis zu 64% reduziert.

Das wäre ein Anfang. Grundsätzlich ist es ein schlecht behandelbares Leiden, aber behandelbar.

Warst du damit schon beim Arzt? Es ist ja nicht so, als gäbe es nix dagegen.

Das Wechseln der Zahnpasta ist an und für sich schon ein guter Vorschlag. Manche Patienten kommen auch gut mit einer Spülung namens Tantum Verde zurecht. Akute Aphten können in der Zahnarztpraxis mit einer Silbernitratlösung behandelt werden und heilen danach relativ schnell ab.

Was möchtest Du wissen?