Was tun gegen Schlupflider?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann man operieren lassen, aber erst wenn du älter bist. Ärger dich nicht drüber, du bist wahrscheinlich die einzige die das bei dir schlimm finden wird. :) kenne ein Mädchen, dass auch Schlpfwarzen hat und bisher hat's keinen ihrer Freunde gestört. Also steh darüber und vielleicht lernst du sie irgendwann lieben. Wenn dem nicht der Fall ist kannst du sie dir immer noch operieren lassen wenn du etwas älter bist.

Kann das wieder "heilen"?

Sollte ich damit zur Frauenärztin?

0
@Isabella28

Hm also bist du dir hundertprozentig sicher, dass es Schlupfwarzen sind? Wenn du eine liebe Frauenärztin hast, mit der du dich gut verstehst und der du vertraust würde ich auf jeden Fall hin gehen, die Mann dir bestimmt fachkundigere Informationen geben als ich! :) Aber trotzdem hier was ich dazu noch weiß: Neben operativen Eingriffen gibt es noch andere Möglichkeiten, ABER ich glaube die sind nur kurzweilig. So gibt es zum Beispiel Pumpen, durch die ein Unterdruck entsteht durch den sich der Nippel nach außen stülpt. Oder Sogenannte Brustwarzenschilde, die den Milchkanal, der bei Schlupfwarzen zu kurz geraten ist, dehnen. Ich glaube aber die sind nicht endgültig diese Methoden und ich verstehe dass dir ene OP nicht so gefällt und finde dass auch gut. Wie gesagt, geh ruhig zur Frauenärztin, schadet bestimmt nicht. :)

0

Man kann das zwar operieren, aber jede OP birgt auch Risiken. Zum
Beispiel ist nicht gesagt, dass du die Empfindlichkeit in den
Brustwarzen erhältst. Jede 10. Frau etwa Schlpfwarzen. Das ist nicht
weiter schlimm, kann ich dir sagen. Und schämen brauchst du dich
deswegen schonmal gar nicht. http://www.brustentzuendung.com/was-tun-bei-schlupfwarzen-stillen-mit-hohlwarzen/ Du wirst dich sicher irgendwann mal damit arrangieren können. Nur weil die Medien immer "perfekte" Brüste zeigen, heißt das nicht, dass Brüste/Brustwarzen, die nicht so aussehen, nicht schön sind!!

Die frage ist wohl schon ein bisschen älter, vielleicht hilft das trotzdem weiter. Ich bin 18 und habe auch schlupfwarzen, meine mutter hatte die auch, bei ihr sind sie irgendwann von selber rausgekommen. Dass das beim stillen stört ist quatsch, die kommen ja auch selber raus, wenn es zum beispiel kalt ist oder sie erregt sind. Operieren kann größere folgen fürs stillen haben. Diese "operation" ist übrigens nur ein kleiner schnitt, den macht für gewöhnlich nicht der frauenarzt, sondern ein chirug. Man kann sie übrigens auch durchs piercen "richten". Ich habe mich zwar ziemlich genau über alles erkundigt, habe meine schlupfwarzen aber immernoch selber. Bisher haben sie aber nie einen meiner freunde gestört, schäme mich dennoch irgendwie dafür, aber nur, weil ich denke, dass es für andere merkwürdig sein könnte, ich selber finde meine brüste eigentlich schön... naja, zumindest wenn sie dann draußen durch erregung o.ä. sind... also, ich werd sie mir piercen lassen.

Was möchtest Du wissen?