Was tun gegen schlimme Übelkeit?

9 Antworten

Vielleicht hättest du deine Vorgeschichte mal erwähnen sollen, mit massenhaft psychischen Erkrankungen, gescheiterten Therapien, Selbstmordversuchen usw.

In dem Zusammenhang wird deutlich, dass es vermutlich gar nicht um normale "Übelkeit" geht, sondern ganz andere körperliche und/ oder psychische/ psychosomatische Faktoren dahinterstecken.

Hör auf, dir selbst etwas vorzumachen - du rutschst in ein zusätzliches Problem hinein, statt bestehende zu lösen.

Deinen Ausreden glaubst du höchstens noch selbst (zu viel zu tun), und tief drinnen weißt du, dass du nicht nur einen Arzt, sondern auch eine Therapie brauchst.

Egal, wie viele schon gescheitert sind, du hast kaum eine andere Wahl, da du dein Leben ganz offensichtlich nicht alleine in den Griff bekommst.

Schluck den falschen Stolz runter, rede dir die Dinge nicht schön - du gehst gerade kaputt und brauchst Hilfe. Bitte darum, und zwing dich, sie anzunehmen.

Alles Gute!

Ich kenn meine Vorgeschichte, auf welche ich keineswegs stolz bin. Wer würde bitte schon stolz sein wenn er weiss, dass er x Suizidversuche hinter sich hat und immer noch lebt. Ich hab ja erwähnt eine gewisse Übelkeit kenne ich von der Migräne, aber das heisst nicht das es psychisch ist. Nur weil man damit vorbelastet ist, ist das nicht für alles der Grund. Meine Kreislaufprobleme sind ja auch nicht wegen der Psyche sondern weil ich beim letzen Labor HB-Wert von 7.8 hatte. Ich kann mir vorstellen das einiges als Nachwirkungen von vielen Intoxikationen ist. Ich will sehen wie du nach Vergiftungen von Atropin, Rizin, Eisenhut, Schierling und mehr auch bei Medikamenten ohne Beschwerden alles weiter machst. Ich brauch hier keine Moralpredigt, wenn ich die will reichen meine Eltern da vollkommen.
Zum Thema Therapie; ich hatte Therapien hinter mir alles nichts gebracht. Ich versuche aktuell nicht alles zum überleben sondern das was ich noch mitbekommen muss ertragbarer zu machen.
Heute hab ich auch wirklich viel zu tun, ich hab heute eine Anzeige gegen jmd aufzugeben, welche mir echt Stress verursachte. Dazu muss ich echt mal Ordnung in mein Chaos schaffen, da ich die Neigung zum Messi hab und wenn ich nicht mal anfange es irgendwann nicht mir schaffe....

Also wenn du mir nichts sinnvolleres zu sagen hast, lass es lieber. Ich hab echt keine Kraft mich noch zusätzlich über solche Kommentare aufzuregen.

0

Also die Übelkeit könnte zum einen schmerzbedingt wegen der Migräne sein...das heißt, die Übelkeit geht weg, wenn die Schmerzen weggehen...helfen Schmerzmittel bei dir?

Oder die Übelkeit wird durch die Kreislaufprobleme verursacht.

Oder sie hat einen anderen Grund. Auf jeden Fall solltest du, auch wegen der Kreislaufprobleme, zum Arzt gehen.

Und der Stress, den du anscheinend hast, macht es auch nicht besser.

Ich nehme Schmerzmittel. Wahrscheinlich hab ich es da auch etwas übertrieben, nehme seit mehreren Wochen 4-5 Tabletten Ibuprofen 600mg.

0
@Youareme

Oh ja, das ist seeehr übertrieben!

Man sollte sowas nur ein paar Tage in Folge nehmen, das ist zu viel.

0

Naja, wenn du keine Zeit für einen Arztbesuch hast, können die Probleme ja nicht so schlimm sein.

Du kannst deine Übelkeit nicht dauerhaft mit Medikamenten bekämpfen. Die URSACHEN müssen herausgefunden und bekämpft werden.

Versuche mal Ingwer-Tee von frischem Ingwer.

Was möchtest Du wissen?